Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?neues Thema
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?
   Männliche Unfruchtbarkeit geht mit erhöhtem Risiko für Prostatakrebs einher.

  schlechter AMH-Wert - Fragen dazu
no avatar
  numa74
schrieb am 26.11.2009 13:45
Hallo,

mir wurde letzte Woche beim Kontroll-US für den Stimustart unserer 2. ICSI Blut abgenommen zur Kontrolle der Schilddrüsenwerte. Ich habe darum gebeten, direkt den AMH-Wert mitbestimmen zu lassen, da bei unserer 1. ICSI ja nur 3 Eizellen punktiert werden konnten.

Gerade habe ich das Ergebnis bekommen: AMH = 0,48 Ohnmacht. Mit so einem schlechten Ergebnis habe ich dann ja doch nicht gerechnet.

ich weiss, dass alles unter 1,0 nicht so toll ist, aber gibt es noch weitere Einstufungen? In einem anderen Thema schrieb jemand, bei 0,4 würden die Wechseljahre beginnen, ist das so? Hat der Zyklustag einen Einfluss auf den Wert? Ich war bei Blutabnahme am Ende des Zyklusses.

Bin grade etwas überfordert damit. Hab das Gefühl, dass mir die Zeit davon läuft, dabei bin ich doch "erst" 35 (noch nicht ganz).

Verwirrte Grüße, Nicole


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.11.09 13:52 von numaek.


  Re: schlechter AMH-Wert - Fragen dazu
avatar  joeyle
Status:
schrieb am 26.11.2009 14:01
Hallo numaek!

Mir ging es ähnlich. Wir stehen kurz vor der 2. ICSI und der AMH Wert wurde bei mir auch bestimmt. Er liegt bei -0,8!!! Ich war geschockt, bin doch erst 36 Jahre. Bei der ersten ICSI hatte ich aber 6 EZ, hat aber leider nicht sein sollen. In dem Laborbericht stand zu dem AMH-Wert als Notiz " Eintritt in die Menopause in 1-3 Jahren wahrscheinlich"!

Aber ich glaube schon das der Zyklustag auch was zu sagen hat. Im Moment bin ich genauso verwirrt wie du! Ohnmacht

Seit ihr in Deutschland in Behandlung?

LG joeyle


  Re: schlechter AMH-Wert - Fragen dazu
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 26.11.2009 14:14
Liebe Nicole,

man kann die Einteilung unterhalb von 1,0 leider nicht noch feiner gestalten. Letztlich ist es auch trotz des AMH nur mit der Stimulation möglich,die Eierstockreserven wirklich auszuloten. erfahrungsgemäß sind bei Werten unter 1,0 meist nur noch wenige -bis max. 5 - Eizellen zu stimulieren, aber da es immer Ausnahmen gibt und auch drei Follikel durchaus zu einer Schwangerschaft reichen können, ist ein Versuch der Stimulation immer anzuraten.

Über die Dauer bis zum Eintritt der Wechseljahre lässt sich jedoch keine seriöse Einschätzung geben

Wichtig ist es auch zu wissen, dass dieser AMH-Wert durchaus auch Schwankungen unterliegt

mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: schlechter AMH-Wert - Fragen dazu
avatar  Jane Smith
schrieb am 26.11.2009 15:32
Hallo Numaek,

wichtig ist es den AMH in Zusammenhang mit dem FSH am Zyklusanfang zu betrachten! Das zusammen gibt dann mehr Aufschluss - auch darüber wie Du auf eine Stimmu reagieren wirst.

Liebe Grüße
Jane




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019