Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 


Wir gedenken aller Sternenkinder dieser Welt.
Jedes Jahr am 2. Sonntag im Dezember um 19:00 werden weltweit Kerzen für die Sternenkinder dieser Welt ins Fenster gestellt.
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Bauchspiegelung mit Ovarialstichelung
avatar  scheronimo
schrieb am 25.11.2009 21:39
Hallo Mädels,

nach meinem dritten negativ nach Stimulation und GV nach Plan musste ich jetzt zum Gespräch kommen. Normal würd der Doc eine IVF durchführen, aber da wir nicht verheiratet sind bekommen wir ja keinen Zuschuss von der Kasse.
Jetzt hat er eine Bauchspiegelung mit Ovarialstichelung vorgeschlagen. Er hofft das sich dadurch mein nicht vorhandener Zyklus reguliert. Wer hatte von euch schon eine Ovarialstichelung? Wie ist euer Zyklus jetzt? Und zu letzt, ist eine Bauchspieglung schmerzhaft, wielange wart ihr krank?

Danke für alle Antworten.


  Re: Bauchspiegelung mit Ovarialstichelung
avatar  jennifer25
Status:
schrieb am 25.11.2009 23:04
hi
also ich hatte es und also zur spiegelung kann ich sagen die op war ok.5 stunden nach der op war ich zuhause musste mich aber eben noch 3 tage schonen.schmerzen hatte ich gehabt aber sie waren auszuhalten,am meisten tat es beim lachen weh...grins.nach 7 tagen wurden meine fäden gezogen und nun sieht man nix mehr davon.alles in allem hatte ich es mir schlimmer vorgestellt und fand es wirklich nicht schlimm.mach dir also keine sorgen.naja und zur stichelung muss ich sagen die hat bei mir leider gar nix gebracht.bei mir wurde bei der voruntersuchung im krankenhaus PCO festgestellt und deswegen haben sie auch gestichelt aber trotzdem kam in keinster hinsicht besserung.das ganze ist jetzt 3 monate her.aber es ist nicht jeder gleich also vielleicht wird es bei dir ja besser,ich drück dir die daumen dafür.


  Re: Bauchspiegelung mit Ovarialstichelung
no avatar
  daxi
schrieb am 26.11.2009 08:01
Bei einer Bauchspiegelung bekommt man eine Vollnarkose?
Was könnte man bei einer Bauchspiegelung finden?Ich hab ne Frage



  Re: Bauchspiegelung mit Ovarialstichelung
avatar  jennifer25
Status:
schrieb am 26.11.2009 19:49
ich hatte ne vollnarkose und fand es auch besser so.die schauen ob alles ok ist organisch und ob deine eileiter wahrscheinlich frei sind.feststellen kann man einiges aber ich würd mich damit nicht befassen dann machst du dir nur zu sehr nen kopf.


  Werbung
  Re: Bauchspiegelung mit Ovarialstichelung
avatar  Lectorix
Status:
schrieb am 26.11.2009 22:55
Hallöle,

in aller Regel ist man 2-3 Tage etwas geschlaucht, die Schulter tut einem etwa 4-5 Tage weh, der Bauch ebenfalls. Krankschreibung halt dann je nach dem, wie man es sich leisten kann bzw. wie stark man körperlich beansprucht ist. smile Ich bin reiner Schreibtischtäter und war 2 Tage später wieder im Büro, aber bei Selbständigen ist halt jeder Tag, der nicht gearbeitet wird, etwas "verlustreich"... smile

Was mir noch einfällt: falls noch nicht geschehen, könnte man in gleicher Sitzung wie der Ovarialstichelung auch eine Eileiterdurchgängigkeitsprüfung sowie eine Gebärmutterspiegelung machen. So schlägt man mehrere Fliegen mit einer Klappe bzw. in einer einzigen Narkose. Vollnarkose ist übrigens bei Bauchspieglung Pflicht, denn da dir ja der Bauch mit Gas aufgepustet wird, ist das ordentlich unangenehm, wenn du nicht tief genug weg bist.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019