Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Kryo im Spontanzyklus oder mit Progynova?
no avatar
  lukas 18-27
schrieb am 24.11.2009 19:31
Morgen oder übermorgen müsste endlich mein neuer Zyklus beginnen, in dem ich dann mit den Kryos beginnen kann. Nun kann ich mich nicht entscheiden, ob ich Hormone dazu nehmen soll oder nicht. Habe das Gefühl nicht genügend die Vor- und Nachteile zu kennen.

Eigentlich habe ich immer ganz normal einen ES etc gehabt, GMS baut sich genügend auf, wenn auch kein Hammerwert, aber nie ein Grund abzubrechen. Allerdings hatte ich nach beiden IVFs im Zyklus drauf jeweils etwas merkwürdige Zyklen: andauernd SB, Hormone grenzwertig, aber noch ok, langer Zyklus etc, aber trotzdem war ein ES da, GMS lag bei Mitte des Zyklus bei etwa 7,5mm.

Diesen Chaoszyklus habe ich gerade (fast) überstanden- soll ich jetzt darauf hoffen, dass wie beim 1.Mal alles wieder in Ordnung ist und ich im Spontanzyklus weitermachen kann oder soll ich auf Nummer sicher gehen und die Hormone vorher nehmen.

Bin mir so unsicher...


  Re: Kryo im Spontanzyklus oder mit Progynova?
no avatar
  Hope810
schrieb am 24.11.2009 19:35
Huhu,

wenn dein Zyklus nicht richtig "tacko"zwinker ist, würde ich den artifiziellen Zyklus wählen, da ist dann das Risiko des Abbruches minimiert & du bist zeitlich unabhängiger (weil kein ES stattfindet)

Allles Gute!


  Re: Kryo im Spontanzyklus oder mit Progynova?
no avatar
  julia0982
schrieb am 24.11.2009 19:55
Hallo
Ich bin auch mal gespannt auf die Antworten hier. Ich werde auch die nächsten Tage meinen ersten Kryozyklus starten, allerdings mit Progynova. Mir ist es auch zu riskant auf meinen Zyklus zu vertrauen. Nach der 2. ICSI kam meine Mens auch nicht und beim US kam dann raus, das ich eine Zyste habe vom ICSI-Zyklus. toll. Habe jetzt 10 Tage MPA Gyn 5 genommen zum Mensauslösen und hoffe jetzt das sie kommt.
Habe aber auch schonmal gelesen, das die Chancen im Spontanzyklus besser sein sollen. Aber eine signifikante bessere Chance ist wohl nicht nachzuweisen laut Statistiken.
Ich wünsche dir ganz viel Glück!
LG Julia


  Re: Kryo im Spontanzyklus oder mit Progynova?
no avatar
  lukas 18-27
schrieb am 24.11.2009 20:01
Das ist ja schonmal eine neue Info, dass dann der ES nicht ausgelöst wird. Das wusste ich nicht. Dh wesentlich natürlicher ist der Zyklus ohne Progynova. Mein Arzt vertritt die Devise: soviele Medis wie nötig, aber so wenig wie möglich. Das würde für Spontanzyklus sprechen.


  Werbung
  Re: Kryo im Spontanzyklus oder mit Progynova?
no avatar
  julia0982
schrieb am 24.11.2009 20:43
es findet im Progynovazyklus zwar kein ES statt, ich muss aber trotzdem mit Ovitrelle auslösen. Ich denke wegen der GMS oder?


  Re: Kryo im Spontanzyklus oder mit Progynova?
no avatar
  Steffiline
Status:
schrieb am 24.11.2009 21:31
Hey also ich mache Kryo im spontanzyklus!! Muss am Fr. zum US und Blutwerte checken!! Wenn alles passt krieg ich 2 mäuse!! Mich hat sie aber gefragt ob ich noch eine Amp. Brev....( meine Auslösespritze)!! Aber sie sagte die brauchen wir vielleicht um den zeitpunkt genau zu haben!!! Komisch ich werde sie am Fr. gleich mal fragen!!!


  Re: Kryo im Spontanzyklus oder mit Progynova?
no avatar
  Hope810
schrieb am 24.11.2009 23:00
Warum man im artifiziellen Zyklus "auslösen" soll, ist mir unklar... und "puschen" kann man eigentlich auch nix, denn es ist ja kein eigener Gelbkörper vorhandenIch hab ne Frage Wichtig ist eben die Gabe von Progesteron, da man ja selbst nix bildet & es aber für eine schwanger die Voraussetzg ist.

Natürlich ist immer schön, aber wenns nicht 100% läuft, dann würde ich persönlich eher den Progynova-Zyklus bevorzugen....

Alles Gute!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019