Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  Transfer von 2 oder 3 Embryonen?
no avatar
  alina369
schrieb am 24.11.2009 19:23
Hallo!
Können uns nicht so richtig entscheiden ob wir zwei oder drei Embryonen zurücknehmen.
Hab hier einiges gelesen dass meistens dazu geraten wird beim Frischversuch nur zwei zu nehmen. Generell oder in Abhängigkeit von persönlichen Faktoren??? Das ist unsere erste und aus Kostengründen (Selbstzahler) wahrscheinlich auch letzte ICSI. Hatte 2004 eine spontane Schwangerschaft mit verhaltener FG in der 10. SSW. Danach erfolglose Jahre in Hinsicht auf eine erneute Schwangerschaft. Vor drei Jahren Feststellung einer Endometriose Grad 3. Mehrere BS mit Zystenentfernung und anschließender Hormontherapie. SG ist mäßig. Bin mittlerweile 35 und da man ja nicht jünger wird zwinker haben wir uns jetzt für diesen Versuch entschlossen. Aufgrund dieser eher ungünstigen Voraussetzungen würde ich natürlich lieber drei zurücknehmen um die Chancen zu erhöhen, aber ganz wohl ist mir dabei nicht.

Was meint Ihr dazu?

Liebe Grüße
Alina


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.10.17 10:53 von Team Kinderwunsch-Seite.


  Re: Transfer von 2 oder 3 Embryonen?
avatar  Regentropfen83
schrieb am 24.11.2009 19:30
Hallo. Das könnt nur ihr selber entscheiden! Ich pers. würde es nicht tun. Wir haben jetzt 3 mal nur 1 zurück genommen, aber in zukunft werden es immer 2 sein.


  Re: Transfer von 2 oder 3 Embryonen?
no avatar
  basi1
schrieb am 24.11.2009 19:33
Hallo Alina,

genau vor dieser Frage sind wir auch gestanden! Wir konnten und wollten nicht entscheiden welcher Embryo weg soll!

Haben uns auch mit dem Prof unterhalten und er hat uns dazu geraten alle 3 zu nehmen. Unser Prof ist definitiv kein Freund davon, war aber bei mir der Meinung, dass das Risiko sehr gering ist Drillinge zu bekommen.
Vermutlich hat er auch unser Dilemma verstanden?
Einen einzigen einzufrieren kam auch nicht in Frage (hatten nur 3!), wegwerfen sowieso nicht!

Ja, das habe ich jetzt davon, muss mich gleichzeitig mit 3 Krümel unterhalten und schön brav auf den BT warten!

Ihr werdet bestimmt die richtige Entscheidung treffen!

LG
Basi1


  Re: Transfer von 2 oder 3 Embryonen?
no avatar
  kerstin-81
schrieb am 24.11.2009 19:33
Hallo Alina,

ich kann dich verstehen, aber die Warscheinlichkeit, dass sich alle 3 einnisten ist z.B bei mir bei 15% ( bin aber
erst 28 Jahre alt). Ich wenn könnte, würde 3 Embrios zurücknehmen, aber unser Prof. ist strikt dagegen, da
ich noch so Jung bin.

Meine Ärztin hat aber zuerst gesagt, es würde die Möglichkeit geben, wenn sich alle 3 einnisten würden ( kommt bei
ca. 5 Paaren auf 100 Paare vor), könnte man z.B. in München in einer Klinik reduzieren, aber erst kurz vor der 12. Woche,
denn meistens verabschiedet sich eins von selbst.
Bei mir ist das jetzt leider hinfällig, der Prof. lässt sich nicht umstimmen. Die Möglichkeit schwanger zu werden ist natürlich
bei 3 Embionen höher.
Ich wenn du wäre würde 3 zurücknehmen.
Wir sind auch Selbstzahler, und ich weiss wie teuer das ganze ist. Haben beim 1. Versuch 6000 Euro gezahlt, und dieses mal
werden es ca. 7000 Euro falls ich Kryos habe.

Hör einfach auf dein Bauchgefühl.

Gruss
Kerstin


  Werbung
  Re: Transfer von 2 oder 3 Embryonen?
no avatar
  sjun
Status:
schrieb am 24.11.2009 19:33
Ich bin 29 und hab schon meinen 3. Versuch und meine KiWu Ärztin und der Gynäkologe raten mir von 3 ab. Mein Gynäkologe meinte, dass es sehr gefährlich für die Kinder ist und vor allem der Kleinste leidet sehr darunter. Dann lieber mehr Versuche, als 3 kranke Kinder, das ist meine Meinung.


  Re: Transfer von 2 oder 3 Embryonen?
avatar  Leyana
Status:
schrieb am 24.11.2009 19:34
Das ist immer eine schwierige Entscheidung. Ich persönlich würde nie mehr zurücknehmen, als ich auch tatsächlich bekommen möchte. Wir hätten uns zB total auf Zwillis gefreut und haben uns dahre auch zwei zurücktransferieren lassen. Drei wären mir persönlich einer zuviel Ja

LG Ley


  Re: Transfer von 2 oder 3 Embryonen?
no avatar
  alina369
schrieb am 24.11.2009 19:55
Drillinge sind ziemlich selten, ich mach mir da eher Gedanken dass die Wahrscheinlichkeit Zwillinge zu bekommen erhöht ist, da die Risiken auch dort nicht zu unterschätzen sind.
Über eins wäre ich mehr als glücklich. Ja

Ich weiß noch nicht mal ob ich überhaupt soweit komme. PU steht noch aus. Dachte man kann das entscheiden wenn es soweit ist und nicht dass man sich vorher schon verrückt machen muß.

Ich danke Euch für Eure Antworten!

Liebe Grüße


  Re: Transfer von 2 oder 3 Embryonen?
no avatar
  Kirsche73
schrieb am 24.11.2009 20:28
Hallo Alina,
es ist in der Tat eine schwierige Entscheidung. Ich habe es immer abhängig davon gemacht, wieviele Krümel zur Verfügung standen, allerdings waren Zwillinge gedanklich auch immer willkommen.
In meiner 1. ICSI habe ich 2 transferieren lassen (und habe 1 Kind bekommen), bei den Kryos einmal 3 (leider neg) und einmal 1 (mehr war nicht übrig). Bei der 2. ICSI gab es 3 befruchtete Eizellen und ich hab sie alle genommen, weil ich nicht eine einzige einfrieren lassen wollte und die Chancen auf eine Schwangerschaft erhöhen wollte. Allerdings waren auch hier Zwillinge theoretisch erwünscht (Drillinge wären sicher nicht mein Traum aber besser als gar kein Baby). Leider wurde ich zwar schwanger, habe den Krümel aber nicht lange bei mir behalten... Trotzdem würde ich mich in einer solchen Situation immer wieder für 3 entscheiden, denn "wegwerfen" kommt nicht in Frage und einfrieren lassen würde ich immer nur mindestens 2. (Habe ja leider erlebt, daß einmal sogar nur ein Eisbär das Auftauen überlebt hat und man geht dann schon so deprimiert in den Kryo-Transfer...)
Wie auch immer ihr euch entscheidet, ich wünsche euch von Herzen viel Glück!!!!!
LG
Kirsche73


  Re: Transfer von 2 oder 3 Embryonen?
avatar  tillymaus
schrieb am 24.11.2009 21:25
ich habe mir auch schon so meine Gedanken gemacht. Doch das muss jeder für sich entscheiden, da du hinter deiner Entscheidung stehen musst. Für mich kommt es nicht in Frage, eines zu Verwerfen, was meine Ärztin auch gefreut hat, sie verwirft selbst ungern. Allerdings habe ich mit meiner Ärztin abgesprochen, dass wir das ganz kurzfristig entscheiden werden. Abhängig, wie viele Eizellen gewonnen werden, wie viele sich befruchten lassen.
Ich habe auch nicht den großen Gedanken, dass es Drilis werden könnten, sondern eher Zwillis und damit könnte ich gut leben grins. Aber auch erst nachdem ich einige Zeit mit den Gedanken verbracht habe. Das war für mich keine Entscheidung aus dem Bauch. Daher sollte man schon im Vorfeld seine Gedanken ordnen, egal in welche Richtung es sich entwickelt. Hast du nur 2 Eizellen, dann brauchst du nicht darüber nachzudenken.
LG
Alena


  Re: Transfer von 2 oder 3 Embryonen?
avatar  corona
schrieb am 25.11.2009 08:05
Ich habe mir bisher immer zwei und bei Kryo auch einmal drei Embryonen zurückgeben lassen.
Bei der letzten ICSI bin ich schwanger geworden und hatte mir drei Blastos einsetzen lassen. Ich bin jetzt mit Zwillingen schwanger, allerdings hatte sich ein Embryo wohl noch mal geteilt, aber im Endeffekt ist davon nur eine leere Fruchthöhle zurückgeblieben, es wären sonst Drillinge geworden, obwohl es nur zwei Blastos geschafften haben, sich auch einzunisten. Ich würde das Risiko bei Blastos nicht mehr eingehen, denn die Möglichkeit, dass es davon viele schaffen, ist schon relativ hoch. Bei einem Transfer nach zwei oder drei Tage würde ich das Risiko eher eingehen.
Allerdings ist lt. Statistik die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit bei drei Embryonen nur unwesentlich höher als bei zwei, während der Unterschied von einem zu zwei Embryonen schon signifikant ist.

LG
corona


  Re: Transfer von 2 oder 3 Embryonen?
avatar  Chinagirl
Status:
schrieb am 25.11.2009 08:31
Bin 37 und hatte auch überlegt, 2 oder 3? Hab mich dann für 2 entschieden, weil in dem Alter die Chance, ss zu werden, mit 3 oder mit 2 fast gleich hoch ist. Erst so ab 38/39 sind die Chancen mit 3 Embryonen größer.

Mit 35 bist Du noch jung genug, um "nur" 2 zu nehmen.

Oder willst Du das Risiko für Drillinge eingehen?


  Re: Transfer von 2 oder 3 Embryonen?
no avatar
  Bienelli
schrieb am 25.11.2009 19:41
Hallo,
ich bin leider schon ein alter Hase in den Dingen und habe mittlerweile 6 ISCIs hinter mir...
die 1. iSCi war mit 2 Blastos und Biochem. SS
bei allen anderen ISCIs habe ich immer 3 Blastos mit Selektion Tag 5 zurückerhalten und hatte nochmals 1 kurze Einnistung -
man muss einfach wissen, dass sich 80 % der Eizellen nicht über den Tag 5 hinaus weiterteilen....
Ich würde Dir aufgrund meiner Erfahrung raten, doch alle 3 (und auch Blastos zurückzunehmen) - ich bin 34!

Leider bin ich immernoch nicht zum Erfolg gekommen. Aufgrund der körperlichen und seelischen Belastung weiterer ISCIs würde ich mich immer für 3 entscheiden - wobei ich mir bewußt bin, dass es auch Zwillinge werden könnten - aber besser Zwillinge als gar kein Kind!

Viel Glück beim Entscheiden!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019