Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?neues Thema
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?
   Männliche Unfruchtbarkeit geht mit erhöhtem Risiko für Prostatakrebs einher.

  wielange das viele trinken ?
no avatar
  larissa4
schrieb am 24.11.2009 14:53
hallo,


wielange sollte man das viele trinken nach pu+tf beibehalten ?


  Re: wielange das viele trinken ?
no avatar
  Felina001
Status:
schrieb am 24.11.2009 15:24
Hallo Larissa,

mir wurde immer gesagt: viel trinken (3 Liter) bis zum Test......

LG

Felinawinken


  Re: wielange das viele trinken ?
no avatar
  Kitty*
schrieb am 24.11.2009 15:35
Ich musste nicht ganz eine woche mind. 3l am tag trinken. ich hatte auch einen tierischen blähbauch. das war echt unangenehm. aber dann war es wie von zauberhand weg.


  Re: wielange das viele trinken ?
avatar  chilka
Status:
schrieb am 24.11.2009 18:00
... am besten bis zum BT, genau. aber wenn du merkst das die anzeichen der stimu besser werden,
also der blähbauch usw. dann musst du nicht mehr so genau darauf achten.
(ich trink immer bis das weg is fencheltee und dann wieder normal wasser. trink eh 2-3 liter täglich)


  Werbung
  Re: wielange das viele trinken ?
avatar  Leyana
Status:
schrieb am 24.11.2009 19:06
Jeder Mensch sollte täglich 2-3 Liter trinken Ich wars nicht

LG Ley


  Re: wielange das viele trinken ?
no avatar
  basi1
schrieb am 24.11.2009 19:08
Zu mir hat bis jetzt niemand gesagt, dass ich viel trinken muss!

OK, nach PU und TF habe ich ständig Durst, aber langsam nervt´s mich, wenn ich ständig Pipi muss! Pfui!

LG
Basi1


  Re: wielange das viele trinken ?
avatar  chilka
Status:
schrieb am 25.11.2009 09:09
@leyana: deswegen tu ich das ja auch aber auf 4 liter MUSS man nicht täglich kommen, ausser man ist nach PU zwinker DAS meinte ich...


  Re: wielange das viele trinken ?
avatar  Lectorix
Status:
schrieb am 25.11.2009 10:08
Das viele Trinken gilt nur im Falle einer Überstimulation. Hier im Forum hält sich das Gerücht hartnäckig, dass man durch viel Trinken einer Überstimulation vorbeugen kann - das stimmt nicht. Nur tut man sich mit der Erhöhung der Trinkmenge etwas leichter, wenn man bereits etwas trainiert ist. 2-2,5 Liter sind ja schon für den gesunden Körper außerhalb der Versuche die empfohlene Menge, wenn man dauerhaft Wert auf eine gute Nierenfunktion legt. Je nach Ausprägung der Überstimulation muss man dann die Trinkmenge auf 3-5 Liter hochfahren.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019