Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVFneues Thema
   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?

  Endometriose
no avatar
  sarah 8
schrieb am 24.11.2009 11:38
Hallo ! wer hat eine Anung über Endometriose? ich war heute beim FA und habe sowas an den eierstöcke. Er gab mir ein rat das ich eine Bauchsbigelung machen sollte und diese Endometriose weg operieren sollte den auf der linken seite ist die zimmlich gros. Die Frage ist die op schlimm? und wie lange geht das biss die op vertig ist ? und hat man schmerzen nach der op ? ich mach in die Hose vor angst auch weil ich das erste mal ne narkose bekommen werde in meinem leben. ich war auch noch nie im Spital auser bei der Geburt meiner 2 kindern. ich hoffe das mir da jemanden helfen kann . Dake zum voraus.winken


  Re: Endometriose
avatar  Lectorix
Status:
schrieb am 24.11.2009 11:41
Liebe Sarah,
mach dir nicht zu viele Sorgen, die Bauchspiegelung, wo das gemacht wird, ist nicht schlimm. Du wirst danach ein paar Tage Schmerzen im Bauchraum und an der Schulter haben, aber sonst ist das alles ganz easy. Richtig sicher sein kann man sich über die Endometriose erst, wenn die Operation läuft, denn über den Ultraschall wird man jetzt erst einmal Zysten an den Eierstöcken gesehen haben und ob es dann wirklich Endometriose ist, sieht man erst in der OP. Es können auch andere Zysten sein, aber wenn sie von selbst nicht weggehen, sollte man sie operieren.

Richtig heftig ausgeprägt wird die Endometriose vermutlich nicht sein, da du 2 Kinder hast. Viele Frauen werden durch die Endometriose unfruchtbar, das ist ja bei dir nicht der Fall.

Alles Gute für die OP!

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Endometriose
no avatar
  sarah 8
schrieb am 24.11.2009 12:03
hallo Lectorix : Hallo danke für die Antwort. Ja es ist eine züste am linken eierstock. aber ich habe auch verklepte eileiter die man dan auch noch öfnen könnte wen möglich meine ich und der FA. ja mal sehen zum Termin habe ich noch nicht entschiden da ich fruchbare angst habe vor der OP. Mal überlegen wan ich das machen werde. mein Mann ist auch nicht da er ist im ausland wegen Arbeit . Aber egal das werde ich sicher auch ohne ihn überleben das heist wens nicht zu schwer ist die Op. Wie lange geht diese Op weist du das ?? Also tschüss biss bald danke


  Re: Endometriose
avatar  Lectorix
Status:
schrieb am 24.11.2009 13:18
Die OP-Dauer ist unterschiedlich - je nach dem, wie viel man "arbeiten" muss im Bauch. Meistens zwischen 30 und 60 Minuten. Solltest du allerdings sehr starke Verklebungen durch die Endometriose im Bauchraum haben, dann kann es sein, dass es über eine Bauchspiegelung nicht geht, sondern man eine große Bauchoperation machen muss. Insofern besprich dich vorher mit deinen Ärzten, damit du ggf. den Termin verschiebst, damit dein Mann da ist und die Kinder ggf. untergebracht sind, wenn du dir da Sorgen machst.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019