Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?neues Thema
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?

  Eileiterschwangerschaft nach ICSI !!!!
no avatar
  Mercie
schrieb am 22.11.2009 17:12
Hallo

hat jemand von euch erfahrungen mit einer Eileiterschwangerschaft nach ISCI
durch das ich einen niedrigen HCG wert habe und leiche Blutungen vermuten sie das es eine Eileiterschwangerschaft sein könnte
nur kann ich damit überhaupt nichts anfangen.

wäre nett wenn sich wer meldet der mir mehr sagen kann

Mercie


  Re: Eileiterschwangerschaft nach ICSI !!!!
avatar  FIRE
Status:
schrieb am 22.11.2009 17:37
Liebe Mercie,

das sind ja leider nicht so tolle Aussichten! Fühl dich gedrückt! *umärmel*

Um Infos zur Eileiterschwangerschaft zu erhalten, klick bitte einfach auf das Wort Eileiterschwangerschaft (blau markiert). Du gelangst dann in den Theorieteil.


  Re: Eileiterschwangerschaft nach ICSI !!!!
avatar  chilka
Status:
schrieb am 22.11.2009 17:57
oh nein traurig tut mir leid...
drück dir die daumen das es keine ist!


  Re: Eileiterschwangerschaft nach ICSI !!!!
no avatar
  *Jane*
schrieb am 22.11.2009 18:27
Leider können Eileiterschwangerschaften auch bei IVF/ ICSI auftreten. Obwohl direkt in die Gebärmutter transferiert wird, bleiben die Embryonen nicht immer dort und können sich auch im Eileiter einnisten. Das hast du sicherlich im Theorieteil nun bereits nachgelesen. Ein niedriger HCG-Wert und Blutungen können darauf hinweisen, daher muss man das beobachten, aber eine sichere Diagnose ist das noch nicht. Ich drück die Daumen, dass es keine Eileiterschwangerschaft ist.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Werbung
  Re: Eileiterschwangerschaft nach ICSI !!!!
no avatar
  basi1
schrieb am 22.11.2009 18:29
Oh, liebe Mercie,

hoffentlich ist es keine!



LG
basi1


  Re: Eileiterschwangerschaft nach ICSI !!!!
no avatar
  Mercie
schrieb am 22.11.2009 19:00
hallo

danke ich hoffe auch das es keine ist
aber wie stehen die Chancen mit niedrigen HCG und leichten Blutungen schwanger zu sein.

ich habe total angst vor morgen
morgen meint der Arzt kann er es sagen.

lg
vielleicht habe ich ja eure Daumen morgen um 14.30

Mercie


  Re: Eileiterschwangerschaft nach ICSI !!!!
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 22.11.2009 19:08
Liebe Mercie,
ihc hoffe sehr mit Euch, dass morgen Entwarnung gegeben wird

LG Nozilla


  Re: Eileiterschwangerschaft nach ICSI !!!!
no avatar
  Peanut
schrieb am 22.11.2009 19:24
Hallo Mercie,

ich hatte letztes Frühjahr nach meiner ersten ICSI eine Eileiterschwangerschaft. Natürlich ist es möglich, dass dies bei dir passiert sein kann, aber von einem HCG-Wert kann man nicht darauf schließen.
Der Wert muss ganz langsam steigen, erst dann kann man Verdacht auf Eileiterschwangerschaft äußern.

Es kann zum jetzigen Zeitpunkt ebenso eine Schwangerschaft sein, die nicht halten wird. Oder vielleicht hast du riesig Glück und einen Nachzügler. Ich drück dir in jedem Fall die Daumen.

LG Peanut


  Re: Eileiterschwangerschaft nach ICSI !!!!
no avatar
  Mercie
schrieb am 22.11.2009 19:33
was versteht man unter langsam steigenden HCG wert

hatte TF +14 HCG 57
und TF +17 HCG 289

ist das langsam oder schnell ?????


  Re: Eileiterschwangerschaft nach ICSI !!!!
no avatar
  *Jane*
schrieb am 22.11.2009 19:50
Wurde bisher nur einmal HCG gemessen? Manche Schwangerschaften beginnen mit einem niedrigen Wert (und dann auch häufiger begleitet von Blutungen), sind aber dann trotzdem intakt und an der richtigen Stelle. Wenn der Wert bei der nächsten Messung gut gestiegen ist, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass alles in Ordnung ist.

Leider kannst du momentan aber nicht viel mehr tun als abwarten. streichel

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Eileiterschwangerschaft nach ICSI !!!!
no avatar
  *Jane*
schrieb am 22.11.2009 19:57
Der Wert sollte sich alle zwei Tage ungefähr verdoppeln. Das sieht also gut aus bei dir! Ich drücke die Daumen, dass der nächste Wert ebenso gut ist.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Eileiterschwangerschaft nach ICSI !!!!
no avatar
  Mercie
schrieb am 22.11.2009 20:20
danke die aufmunternden Worte hab ich jetzt echt gebraucht....

daumen drücken nicht vergessen

lg
MERCIE


  Re: Eileiterschwangerschaft nach ICSI !!!!
avatar  knautschteddy
Status:
schrieb am 22.11.2009 20:29
Muß nicht unbedingt eine Eileiterschwangerschaft sein, könnte auch ein Windei oder ein MA werden.

Ich hoffe das du wenigstens zu den Glücklichen gehörst, bei denen es nicht so ist.

Habe da gerade so eine böse geschichte hinter mir.


Viel Glück!


  Re: Eileiterschwangerschaft nach ICSI !!!!
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 22.11.2009 21:15
Ich kann es nur bestätigen: Der Startwert ist nicht so dolle, aber der Anstieg ist gut

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Eileiterschwangerschaft nach ICSI !!!!
no avatar
  IngaC
schrieb am 22.11.2009 21:39
Ich drücke dir die Daumen für morgen, denke um 14.30 uhr an dich !!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019