Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVFneues Thema
   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?

  Gallenoperation und Leistenbruch
no avatar
  Ninchen1981
schrieb am 22.11.2009 00:10
Hallo an ALLE und schön, dass es das Forum noch gibt, denn ich habe mich seit fast einem Jahr nicht mehr hinein getraut traurig

Nach der 2. erfolglosen ICSI, meinte mein Doc, dass wir nur noch mein Gewicht optimieren müssten (sprich annehmen).

Alle anderen Untersuchungen, etc. sind abgeschlossen und das Gewicht würde für hierbei eine große "Rolle" spielen.

Nun habe ich seit einiger Zeit starke Gallenkoliken gehabt, so dass die Gallenblase am Donnerstag samt Steinen entfernt wurde. Dabei wurde auch noch ein Leistenbruch festgestellt, welchen man aber wohl nicht zugleich hätte operieren dürfen.

Meine Frage: Könnte sich die Entfernung der Gallenblase (die sehr verwachsen und vernarbt war), bzw. eine Operation des Leistenbruchs, positiv auswirken.

Oder haben Galle und Leisten nun wirklich nichts mit einer "Schwangerschaft" zu tun?

Sorry, liege noch im Krankenhaus und schreibe am Netbook und kann es kaum abwarten Eure Antworten zu lesen.

Vielen Dank.

Bis ganz schnell

lKrankenschwester



  Re: Gallenoperation und Leistenbruch
no avatar
  3murmel
schrieb am 22.11.2009 10:09
Hallo Ninchen, also ein Leistenbruch oder eine Gallenblasenentfernung haben nichts mit dem Möglichkeit einer Schwangerschaft zu tun.
Leider ist es aber so, daß Übergewicht mit beiden Dingen zu tun hat (Übergewicht führt zu Gallensteinen, auch Leistenbrüchen) und halt (da hat Dein Doc leider recht) auch zu Einschränkung beim schwanger werden.
Du hast ziemlich viele Gründe, versuche es anzugehen und das Gewicht zu reduzieren!
Ganz viel Erfolg


  Re: Gallenoperation und Leistenbruch
no avatar
  kirsy71
Status:
schrieb am 22.11.2009 12:19
Huhu Ninchen,

erst mal gute Besserung ins Krankenhaus!streichel

Meine Gallenblase wurde letzes Jahr entfernt, jetzt geht es mir viel besser, allerdings kann ich bestimmte fettige Lebensmittel nicht mehr essen. Diese Tatsache finde ich persönlich überhaupt nicht schlimm, so habe ich 4 Kleidergrössen innerhalb von 13 Monaten ganz nebenbei abgenommen.
Schwanger bin ich deshalb aber immer noch nicht geworden, obwohl alles ansonsten im grünen Bereich liegt. grmpf
Ich befürchte deshalb auch, dass die Gallenblase keine grossen Einfluss auf das "schwangerwerden" hat, aber ganz ehrlich, ich hatte natürlich auch gehofft... und vielleicht stimmt es ja doch, wenn man bedenkt, dass so eine Gallenblase ein ständiger Entzündungsherd sein kann... vielelicht hat da jemand eine Studie parat?

Ach ja, und Übergewicht führt nicht automatisch zu Gallensteinen, es ist wohl ein begünstigender Faktor, genauso wie (fortgeschrittenes) Alter, cholesterinreiche Ernährung, genetische Disposition, Diabetes, Gewichtsverlust und parenterale Ernährung.

lg
kirsy




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019