Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  Hormonbehandlung wg. zuviele männl. Hormone - Nebenwirkungen
no avatar
   Leni2007
Status:
schrieb am 19.11.2009 18:45
Hallo,

kann mir jemand sagen welche Nebenwirkungen bei Hormonbehandlung auftreten können?
Wie lange dauert so ne Behandlung ...

Habe zu viele männl. Hormone.

Danke vorab für die Antworten.

Schon mal liebe Dank für die Antworten.
LG Didi09


  Re: Hormonbehandlung wg. zuviele männl. Hormone - Nebenwirkungen
no avatar
   gluecksfee
schrieb am 19.11.2009 19:13
Hallo Didi09,

also ich habe vor 2 jahren auch eine hormonbehandlung gehabt wegen zuvieler männlicher hormone. Mir hat es ausser 20 kilo zunahme überhaupt nichts gebracht.

Ich habe daraufhin frauenarzt gewechselt und habe jetzt über 6 monate eine Therapie mit Pille Diane 35 und Zuckertabletten Metformin gemacht. Musste diese woche wieder zur blutabnahme und bin auf das ergebnis nächste woche gespannt. Merke selbst an mir schon dass die männlichen HOrmone weniger geworden sind, da der Haarwuchs extrem!!!! zurück gegangen ist.

Ich würde nie wieder hormone nehmen, ist nicht wirklich gut für die Gesundheit. Also ehrlich gesagt ich würde es nicht machen.

hast du auch einen kiwu oder???


  Re: Hormonbehandlung wg. zuviele männl. Hormone - Nebenwirkungen
no avatar
   Leni2007
Status:
schrieb am 19.11.2009 19:38
Wir wünschen uns das zweite Kind.
Meine Pille war immer die Diane 35 oder Bella Hexal 35. Damit war ich ganz zufrieden. Als ich damals mit der Pille aufgehört hatte,
fielen mir die Haare am Kopf büschelweise aus, das war Januar 2006, im März war damit ende. Im Juni war ich dann schwanger.
War alles super.
Nach 6 Monaten Stillen nahm ich die Jasmin, Aida... keine von denen hatte ich vertragen. Wir haben dann halt so aufgepasst.
Dann kam meine Periode immer unregelmäßig, mal 3 Monate regelmäßig, dann 2 MOnate gar nicht. Meine letzte war jetzt im September.
Mal schauen wann ich die nächste bekomme.

Mittlerweile ist der Haarwuchs wieder furchtbar. Gibt es da nix das dauerhaft gegen Haarwuchs hilft?

Hab am Dienstag nen FA-Termin.

Wünsche dir alles Gute.
LG Didi09


  Re: Hormonbehandlung wg. zuviele männl. Hormone - Nebenwirkungen
no avatar
   gluecksfee
schrieb am 19.11.2009 19:43
also mit haarausfall hatte ich vor der pilleneinnahme die probleme, mein arzt meinte es liegt an den zuvielen männlichen hormonen.

Hast du deine Zuckerwerte mal untersuchen lassen?

Ich hab bis zueinem halben jahr meine tage nicht bekommen, und dann so schlimm dasss ich sie 3 monate durch hatte, und so, dass ich in den mittagspausen heim fahren musste und mich komplett umziehen musste weil alles voll war. Es war eine tragödie. Bin dann im April diesen jahres ausgescharbt worden und jetzt eben bis 01. dezember pillen einnahme!

Viele. wäre ein zuckertest gut, denn wenn du nicht im normbereich bist,kannst du ja zuckertabletten für diese zeit nehmen, dann müsste der eisprung auch wieder normal kommen weil das alles irgendwie so zusammenhängt.

wünsch dir viel glück

würd ja gerne hören ob es anderen auch so geht wie uns?


  Werbung
  Re: Hormonbehandlung wg. zuviele männl. Hormone - Nebenwirkungen
no avatar
   mariamaria
schrieb am 19.11.2009 21:19
Hallo ihr zwei,

ich habe ähnliche Probleme. Ich habe auch zuviele männliche Hormone. Ich habe nach dem Ansetzten der Pille das Chaos gehabt. Mein vorletzter Zyklus endete dank Auslösen nach 78 Tagen, dann hatte ich 30 Tage lang meine Mens. Super. Nun habe ich nach diesen 30 Tagen schon wieder 42 Tage ohne ES oder sonstwas hinter mir. Ich warte gerade auf die Ergebnisse des Endos, dann erst wird die Therapie gestartet. Gegen die Behaarung, darunter elide ich leider auch sehr, habe ich bisher nur mit dem Epillierer im Gesicht unternommen. Mein FA erzählte auch etwas von einer Enthaarungscreme fürs Gesicht, die es in der Apotheke geben soll. Ich komme mit dem Epillieren trotz der Schmerzen aber gut klar.

Lg Maria




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023