Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  PCO-Operativer Eingriff per Laser
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.11.2009 16:54
Hallo ihr Lieben,

ich bin schon sehr lange im Zyklusforum (fast 3 Jahre) und immer noch am Hoffen und Warten.

Vor zwei Wochen hab ich meinen Frauenarzt gewechselt und mein neuer hat mich an ein Endometriosezentrum weitergeleitet.
Da ich PCO habe (und wahrscheinlich leichte Endometriose) wird dieses jetzt per Laser entfernt.

Hat jemand von Euch schon so etwas machen lassen?
Wie sind die Chancen, danach schwanger zu werden?
Wachsen die PCO-Bläschen wieder nach?

Ach ja, genau: ich habe keine Insulinstörung, bin nicht übergewichtig (wiege 49 kg bei 1,60), habe aber eine Schilddrüsen-Unterfunktion, gegen die ich aber keine Tabletten mehr einnehme.

LG, Marie


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.11.09 16:55 von Marie06.


  Re: PCO-Operativer Eingriff per Laser
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.11.2009 18:25
Hallo

der Effekt des Drillings lässt nach ca. 1/2 Jahr nach. Ich habe hier schon von welchen gelesen, die dann ES hatten und ss wurden. Und von manchen, bei denen es nichts gebracht hat.
Die Chancen nach OP können bei dir schon etwas höher sein -vorausgesetzt, du hast einen ES- denn deine Endo ist beseitigt und die Eileiter durchgespült.
Evtl. hilft das Drilling dir auch, bei einer anschließenden Low-Dose-Stimu nicht überzustimulieren.

LG Nozilla


  Re: PCO-Operativer Eingriff per Laser
no avatar
   *Jane*
schrieb am 16.11.2009 20:53
Wie Nozilla schon schrieb, hält die Wirkung leider nicht dauerhaft an, aber es wäre durchaus eine Chance, dass danach eine Weile ein normaler Eisprung erfolgt. Wenn zusätzlich noch die Durchlässigkeit der Eileiter geprüft wird und eventuell Endometrioseherde beseitigt werden, dann lohnt sich der Aufwand einer Bauchspiegelung durchaus.

Wie sieht es denn mit den Spermien deines Mannes aus? Sind die ok?

Was die Schilddrüsenunterfunktion angeht: Bei Kinderwunsch sollte die Schilddrüse möglichst optimal eingestellt sein. Du solltest dich daher vielleicht doch wieder in Behandlung begeben.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: PCO-Operativer Eingriff per Laser
avatar    sonnenblume8205
schrieb am 16.11.2009 22:12
Hallo,

ich hatte im August eine BS mit Stichelung. Der erste Zyklus nach BS war bei 41 ZT. Mein FA hat mir dann noch Metformin verschrieben (ich habe PCO aber keine Insulinresistenz) der 2. Zyklus war bei 31 Tagen und ich hatte zum ersten mal einen nachvollziehbaren ES. Bin nun im 3.Zyklus nach BS und heute ist ZT 10 bin gespannt ob ich diesesmal meinen Eisprung auch so gut erkennen kann. Dann gehts wieder ans Sex
Also ich kann nur zu einer BS raten - mir hat sie nachweislich geholfen.

Drücke dir die Daumen

Falls du noch Details zur BS wissen möchtest kannst du mir gerne eine PN senden.


  Werbung
  Re: PCO-Operativer Eingriff per Laser
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.11.2009 11:39
Vielen vielen Dank für Eure Antworten. Sie haben mir sehr geholfen.
Sonnenblume ... wir haben in etwa das gleiche Leiden und sind fast gleichlang am üben..
Ich habe am Freitag das Vorgespräch in der Klinik und wenn ich dann noch Fragen hab, dann meld ich mich nochmals.
Schönen Tag,
Marie


  Re: PCO-Operativer Eingriff per Laser
avatar    sonnenblume8205
schrieb am 17.11.2009 19:04
hi marie,

ja stimmt, wir sind ziemlich gleich lang am üben. Drücke dir für Freitag die Daumen dass dir die Klinik weiterhelfen kann....
vielleicht könntest du mir dann berichten was sie dir vorgeschlagen haben.

bis bald winken




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021