Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Entwicklung der Kinder nach IVF neues Thema
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?
   ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung

  Kosten für Hormonbehandlung
no avatar
   seniba
Status:
schrieb am 14.11.2009 08:05
Guten Morgen an alle,

am Donnerstag waren wir zum Beratungsgespräch Insemination bei meiner Ärztin. Ich hatte vorher ja ein paar Bedenken, aber es hat sich herausgestellt, das sie es in der Praxis eh nicht machen, sondern uns dann zum Kinderwunschzentrum schicken würden.
Auf meine eigene Initiative hin möchte ich allerdings erst noch eine Hormonbehandlung probieren. Ich weiß, dass das Spermiogramm meines Mannes bescheiden ist, aber ich hoffe natürlich trotzdem, das es vielleicht was bringt.Ich wars nicht
Denn laut Aussage meiner Ärztin ist es eben auch nicht so klar, ob bei mir immer ein Eisprung stattfindet und ich habe einen Gelbkörpermangel. Mönchspfeffer hat nicht geholfen und so möchte ich jetzt hormonell meinen Eisprung anregen.
Ich wollte deshalb mal hören, wie es bei Euch mit den Kosten für Medikamente wie Predalon etc. und auch den Kontroll-Ultraschalluntersuchungen läuft. Laut meiner Ärztin muss ich das selber tragen. Das sind jetzt zwar noch keine Kosten, wie für IUI oder ICSI, aber ich meine, ich hätte mal gelesen, das die Kosten für Hormonbehandlungen zu Kinderwunschzwecken von den Kassen übernommen werden. Wie ist das bei Euch? Bei der Krankenkasse konnte ich gestern leider keinen Zuständigen erreichen und muß bis Montag warten!
Sorry, ist ein bißchen ausführlich geraten!pfeifen


  Re: Kosten für Hormonbehandlung
no avatar
   janine1980
schrieb am 14.11.2009 08:21
Hey,

also bei mir ist im März letzen Jahres festgestellt worden, dass ich auch ein Gelbkörpermangel habe und keine Eisprung.
Die erste Hormonzyklus wurde gemacht ohne das sich mein Mann untersuchen mußte. Habe Clomifen und Utrogest bekommen und für alles nichts zahlen müssen. Mußte auch für US nichts zahlen.
Nachdem mein mann sich hat testen lassen und das ergebnis schlecht ausfiehl wurde zweiter Zyklus abgebrochen, wo ich dann aber schwanger wurde.Aber leider ES.
Danach habe ich noch 3-4 Zyklen mit den og. Medikamenten gemacht, da ja Hoffnung bestand (mußte aber nichts zahlen)

Kann mich aber auch dran erinnern, das mein FA beim ersten Zyklus gesagt hat, dass mein Mann sich auch testen lassen müßte, da es sonst Probleme mit der Krankenkasse geben könnte.

LG
janine


  Re: Kosten für Hormonbehandlung
no avatar
   Sommerersprosse
schrieb am 14.11.2009 08:23
Wir machen Icsi - weil die Spermien meines MAnnes zu langsam und zu wenig sind, viel zu wenig ... Ohnmacht
Für diese Behandlung zahlt die KK die Hälfte. Wie das bei Hormonbehandlungen ist, weiß ich nicht.
WAs hat Deine Ärztin zum Spermiogramm gesagt? Taugts, oder solltet ihr gleich Icsi machen? Nicht, dass Ihr Zeit verliert.


  Re: Kosten für Hormonbehandlung
no avatar
   seniba
Status:
schrieb am 14.11.2009 08:44
Hallo Sommersprosse,

also die Ärztin hat gesagt, man kann eine Hormonbehandlung probieren, aber die Chancen sind nur gering. Mein Mann hat bis jetzt 2 Spermiogramme machen lassen. Beim ersten Mal war die Anzahl sehr gering(5,5 Mio) und die Beweglichkeit auch nicht so dolle. Beim 2. Mal war die Anzahl besser(27,5Mio.) aber die Beweglichkeit noch schlechter. Der Urologe bezeichnete das 2. Spermiogramm als" beschissen"Ich bin sehr sauer. Kann man auch anders sagen, sollte man meinen!
Die Ärztin hat nicht zu ICSI geraten sondern zu IUI, aber ich möchte eben noch alles vorher ausreizen, was möglich ist. Auch wenn die Chancen nicht so gut stehen. Aber vor einem Jahr war ich schonmal schwanger.(1 Tag getestet, nächster Tag Blutung) Da war wahrscheinlich das Gelbkörperhormon zu niedrig, um die Schwangerschaft zu halten.
Liebe Grüße seniba


  Werbung
  Re: Kosten für Hormonbehandlung
no avatar
   ABaier
Status:
schrieb am 14.11.2009 11:03
Hi,
also für die Behandlung mit Clomifen und Utrogest musst du nichts bezahlen. Aber bei ich verstehe nicht wieso du bei dem SG nicht mit IUI beginnst. Dann bekommst du ja auch die ganzen Hormone, nur wird das Problem von deinem Mann mitbehoben. Ansonsten nimmst du die ganzen Hormone ja mehr oder weniger umsonst und belastest deinen Körper stark.
Ich würde mir das an deiner Stelle nochmal überlegen. Ich war auch schon mal schwanger bei mir ist sogar sicher das bei mir alles in Ordnung ist und das SG von meinem Mann ist 8mil/ml.26,4 insgesamt 34% A+B Qualität.
Aber wenn du noch so geduldig bist und noch Zeit hast (ich bin 32), dann wünsche ich dir viel Erfolg. Wie gesagt bezahlen musst du da nichts.
LG Anja




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023