Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  nach 2 Jahren schwanger,für alle die nach Ursachen der Kinderlosigkeit suchen
no avatar
   jenisek
schrieb am 10.11.2009 10:03
Hallo an alle, wollte nur meine Erfahrung mitteilen für die die noch nach der Ursachen-Suche sind. Ich habe 2002 meine erste Tochter bekommen,danach nur noch 2 Fehlgeburte und 5 jahre nichts..keine organische Ursache gefunden.Dann war ich plötzlich nach 5 Jahren schwanger,wenn meine Imunität durch Pfeiffersches Drüsenfieber gehemmt war. Es ist Glück,daß meine 2 Tochter überhaupt gesund ist...Der Wunsch nach 3. Kind zog sich 2 Jahre,ich bin inzwischen schwanger,weil ich ,mich selbst schlau gemacht habe und Druck an Ärzten ausübte.Ich hoffe, das alles im Ordnung weiter läuft.. Es ist für euch alle eine von vielen Möglichkeiten, aber möglich kann ich mit meinem Beispiel helfen..Wie das angefangen hat,bitte in meiner Beiträgen schauen (im profil,nach Beiträgen suchen und dann eingeben egal von welchem Alter,weil ich es schon vor par Monaten schrieb..)

Es geht um die Autoimmunkrankheit HASHIMOTO...(Schilddrüsenentzündung),die oft unbemerkt anfängt, weil die Schilddrüse zuerst keine erhöhte Werte zeigt..es kann Jahre dauern, bis sich eine Schilddrüsenunterfunktion daraus entwickelt, die nachweisbar ist..

NAch meinem ersten Geburt hatte ich plötzlich Akne bekommen, Ausschläge nach Sport (cholinergische Nesselsucht) und mit 2. Schwangerschaft hats nicht geklappt. Mein Arzt hat die Schilddrüsewerte vom Blut genommen, war aber nur Prolaktin erhöht (was schon ein Hinweis auf Hypophyse-Überproduktion war..viele Hashimoto-Patienten haben erhöhten Prolaktin) und meine TSH war 3,9..also GRENZE...laut Ärtzten im Ordnung, also war auch kein Ultraschall für Schilddrüse gemacht ..Fehler..da hatte ich schon die Krankheit und was bei einer Frau erhöhte TSH ist, ist bei andere noch normal beim Kinderwunsch..auch der Ausschlag den ich bekommen hatte (bin auf nichts allergisch) wird oft mit Hashimoto in Verbindung gebracht, weil Körper da allergisch auf die Antikörper gegen der Schilddrüse reagieren kann...Erst nach 2 Geburt habe genauer geforscht..wegen der Schwitz-Urtikaria und bin zur Schilddrüse gekommen..da hat dann ein Arzt schon per Ultraschall feststellen können, daß meine Schilddrüse schon geschrumpft ist und Endstadium, da war TSH schon über 4...also wenig Hormone..Ich begann mit Schilddrüsenhormon Therapie so lange bis ich auf TSH 0 war...danach mußte man auf 1 Kommen und...2 Monate danach merkte,daß Körper anders ist und bin schwanger geworden..


Darum bitte lasst euch nicht von Arzt leicht abfertigen wenn TSH an Grenze ist..lieber zu Endokrinologe gehen, Ultraschall machen lassen,bei mir waren dann auch im Blut die Antikörper gegen Schilddrüse nachweisbar in extreme Menge..ich war schon jahrelang unerkannt krank! Und jeder sagte nur..ich solle mir nicht Stress machen..alles nur psychisch..

Hoffentlich kann ich damit jemandme auch helfen..
Alles gute für alle!
LG Katerina


  Re: nach 2 Jahren schwanger,für alle die nach Ursachen der Kinderlosigkeit suchen
no avatar
   annikatika
Status:
schrieb am 10.11.2009 10:23
hallo jenisek,

das ist jetzt mal ein wirklich sinnvoller beitrag. vielen dank für die information.
das könnte so manche penetranter werden lassen smile

herzlichen glückwunsch zur ss und alles gute!
a


  Re: nach 2 Jahren schwanger,für alle die nach Ursachen der Kinderlosigkeit suchen
avatar    Sabine2010
schrieb am 10.11.2009 12:27
ich habe Haschi smile, wichtig sind jedoch auch die Antikörper!


  Re: nach 2 Jahren schwanger,für alle die nach Ursachen der Kinderlosigkeit suchen
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 10.11.2009 12:39
Ich bin seit 2 Jahren in SD Behandlung.. mein TSH ist zur Zeit bei 0,17 naja.. mal sehen obs so mit dem Schwangerschaft werden klappt...
Danke für den Beitrag..


  Werbung
  Re: nach 2 Jahren schwanger,für alle die nach Ursachen der Kinderlosigkeit suchen
avatar    lenamary85
Status:
schrieb am 10.11.2009 12:43
Ich bin Arzthelferin in der Nuklearmedizien und führe Schilddrüsenuntersuchungen jeden Tag durch. Die Untersuchung für die ich Verantwortlich bin ist die Szintigraphie. Da wird (bei uns in der Praxis) eine geringe Menge Radioaktivität gespritzt und nach ca 20min kann man so ein Bild von der Schilddrüse erstellen, so lässt sich auch wunderbar ein Hashimoto feststellen. Daraufhin folgt dann das Arztgespräch und ein Ultraschall. Natürlich werden auch die Laborwerte kontrolliert.

Wir haben viele Pat die zu uns kommen wo die Fehlgeburtenrate ziemlich hoch ist oder der Schwangerschaftswunsch sich nicht erfüllt.traurig

Jeder sollte seine Schilddrüse alle paar Jahre Untersuchen lassen besonders wenn er familiär vorbelastet ist, da jegliche Schilddrüsenerkrankungen leider keine seltenheit sind und der kleine "Schmettlerling" in unserem Hals hat es ganz schön in sich!!
Nur Vorsicht! Diese Szintigramm Untersuchung ist in der Schwangerschaft nicht möglich und kann schädlich für den Embrio/Fötus sein! Ultraschall und Labor sind natürlich kein Problem.grins


  Re: nach 2 Jahren schwanger,für alle die nach Ursachen der Kinderlosigkeit suchen
no avatar
   jenisek
schrieb am 10.11.2009 13:04
Danke für eure Beiträge..ich habe an alle die gedacht, bei denen man die Ursachen nicht erkennen kann, die jahrelang auf Kind warten..Ich kann es sehr gut nachempfinden...Mit einem erstem Kind hat es gleich nach 2 Monaten geklappt..und dann plötzlich nach geburt hieß es alles im Ordnung aber mit 2 Fehlgeburten und dann GAR NICHTS MEHR? ALLES nur Psychik?! Ich mußte mich damit zufrieden geben,was die Ärzte sagten..Erst dann Endokrinologe sagte,daß ich im Endstadium bin und schon jahrelang krank bin..Ich muß sagen,wäre ich nicht noch Wunsch nach 2.Kind haben, würde drauf NIE jemand draufkommen...

Wegen Hashi..man behauptet,daß die Ursachen (obwohl unbekannt) für den Ausbruch sind auch Hormonumstellungen wie Pille,Schwangerschaft,Hormonbehandlungen.alles was Hormone ins Ungleichgewicht treiben könnte..bei mir war es die erste Schwangerschaft...Und die Antikörper sind auch nicht im 100% Fälle nachweisbar (googlen) ..darum muß alles geprüft werden..Nicht sich damit zufrieden stellen, daß TSH (Schilddrüsewert) NOCH in GRENZEN liegt..Laut Kinderkliniken wird sowieso der Wert TSH1 empfohlen beim Kinderwunsch..

Daß ich nach den 5 Jahren 2.mal schwanger war ...da liegt MEINE Behauptung,daß die Pfeiffersches Drüsenfieber die Imunität kurzzeitig runtergedrückt hat..Ist aber nur meine Vermutung..

Ich drücke euch allen die Daumen!! Gebt nicht auf..Ihr seht,daß es doch noch Wunder gibts knuddel


  Re: nach 2 Jahren schwanger,für alle die nach Ursachen der Kinderlosigkeit suchen
no avatar
   jenni-75
schrieb am 10.11.2009 18:48
hallo,

du sprichst mir aus der seele..bei mir war das hashí auch unerkannt (nein, alles in ordnung..kann net an der sd liegen..blabla) bis ich durch eingeninitiative drauf kam und gott sei dank bei dr. brakebusch gelandet bin. 10 transfers mit einem ft4 wert von grad mal 2 %!!! kein wunder, dass sich da nix einnisten konnte..also der ft4-wert und der ft3 -wert ist fast noch wichtiger als der tsh-wert. die sollten nämlich im oberen drittel liegen..

also, danke nochmal für deinen beitrag!

lg
jenni


  Re: nach 2 Jahren schwanger,für alle die nach Ursachen der Kinderlosigkeit suchen
no avatar
   jenisek
schrieb am 10.11.2009 20:55
Hallo,habe deine Geschichte in Signatur gelesen..das ist echt traurig, und du musstest schon sehr viel durchmachen..wenn ich habe angefangen SD-Hormone zu nehmen,dann hat erst andere Arzt feststellen müssen, daß es mehreren Monate zu niedrige Dosis ist..Ich drängte ich will auf Null..mir war zwar am Anfang schlecht, aber das ging dann vorüber, ich hielt es durch..nicht jeder Arzt will TSH so niedrig..sie sagen oft, TSH 2-3 reicht...also muß man drängen..TSH Null war dann zu niedrig (0,04 oder so..) dann müsste ein bißchen weniger nehmen,also ging mir wieder schlecht..was mein Mann mit mir durchmachen müsste...so viele Hormon-Umstellungen machen sich auf Laune bemerkbar...besonders nach so lange zeit, wenn man Unterfunktion hat..

Aber wollte sagen wenn TSH auf Null war, hat es noch par Zyklen gedauert,aber ich merkte mehr Fruchtbarkeit..ich hatte bei Ovulation mehr Schmerzen gespürt,mehr Feuchte...Also noch Geduld haben, Körper muß sich komplett umstellen...Es geht darum daß TSH produziert Hypophyse und dadurch undirekt Fruchtbarkeit mindert..darum muß sich IM KOPF alles umstellen,nicht die Schilddrüse..und dann wiederum müssen Eierstöcke die Signale zur Produktion und Reifung annehmen...alles kompliziert..

Und danke auch für den Ratschlag mit f3 und f4...sollte auch immer kontrolliert werden,ist bei jedem unterschiedlich....aber daß sollten die Ärzte automatisch tun, wenn sie SD..kontrollieren...nur wenn die Werte an Grenze liegen, wollen die es nicht abnehmen,weil es Krankenkasse nicht zahlt..Mein Endokrinologe aber machte es,weil ich ihm die ganze Geschichte schilderte und mit klarem Verdacht schon zu ihm gegangen bin.

Liebe Grüsse




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021