Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Kinderwunsch seit über 7 Jahren
no avatar
   Marie79
schrieb am 09.11.2009 15:44
Hallo zusammen,
ich bin neu hier, und brauche eure Hilfe, weil ich mittlerweile nicht mehr weiter weiß wo ich mich noch informieren könnte.

Ich und mein Mann wünschen uns seit über 7 Jahren ein Baby, doch leider klappt es nicht.
Wir haben mittlerweile schon alles mögliche probiert wie z.B. Bauchspiegelung, ob Eileiter durchgängig - ok, Spermiogramm - ok, Behandlung mit Clomifen-Tbl. und Spritze zum Auslösen des Eisprungs - Eisprung findet statt, doch nichts passiert, 2 Inseminationen, Humangenetik - bei beiden alles in Ordnung, Zyklus ist regelmäßig 28-30 Tage

So, nun meine Frage, was gibt es noch für Möglichkeiten, außer künstliche Befruchtung ?
Wir machen uns zwar schon Gedanken über diese Möglichkeit, aber ich weiß nicht, ob ich das ganze psychisch durchstehe.
Deswegen möchte ich diesen Schritt erst als allerletzten machen, wenn sonst garnichts mehr möglich ist.
Wie teuer wäre überhaupt so eine künstliche Befruchtung ungefähr ?
Wir sind verheiratet, und 50 % übernimmt die KK, soviel weiß ich zumindest schonmal, aber genaue Kosten habe ich noch nicht erfahren bzw. nur mal so nebenbei gehört, daß 1 Versuch ca. 1500 - 2000 Euro kostet !

Würde mich freuen, wenn mir irgendwer ein paar Ratschläge geben könnte.

Danke.

Schöne Grüße
Marie79


  Re: Kinderwunsch seit über 7 Jahren
no avatar
   Lakritzschnecke
schrieb am 09.11.2009 16:00
Hallo Marie,

dass ihr euch nach sage und schreibe sieben Jahren noch nicht längst auf den Weg in eine KiWu-Klinik gemacht habt, spricht für eure Geduld. Aber ich fürchte, um eine künstliche Befruchtung werdet ihr nicht herumkommen, wenn der Wunsch wirklich groß genug ist. Andere Möglichkeiten (außer Adoption) wird es nicht mehr geben. Ihr solltet euch also entweder mit dem Gedanken anfreunden oder euren Wunsch - so traurig das ist - begraben.

Zu den Kosten sollten die Mädels was sagen, die auch pflichtversichert sind; wir sind leider Selbstzahler.

Auf jeden Fall wünsche ich euch viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung und dass sich euer Traum noch erfüllt. Eigentlich ist es gar nicht so schlimm, der Natur ein wenig auf die Sprünge zu helfen. Aber das muss natürlich jedes Paar für sich entscheiden. (Im Übrigen dürfte auch die Insemination schon unter KB fallen.)

Alles Gute und

LG

Tina


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.11.09 16:01 von Lakritzschnecke.


  Re: Kinderwunsch seit über 7 Jahren
no avatar
   kunelaki
schrieb am 09.11.2009 16:05
..........zu den Kosten kann ich Dir nur soviel sagen: Wir sind grad in der 1. ICSI und liegen mit unseren Kosten schon weit über 2.500 EURO. Haben aber auch zusätzliches in Anspruch genommen, wie Kryo (Einfrieren der befruchteten, übrig gebliebenen Eizellen) und Assisted Hatching (sog. Schlüpfhilfe für die Embryonen).

Das kommt auch wirklich darauf an, welche und wieviele Medis Du brauchst..........und vor allem, welche Behandlungsform für Euch in Frage kommt...... Lasst Euch unbedingt beraten, Ihr werdet ja nicht jünger. Das klingt hart, aber leider ist das manchmal so.


  Re: Kinderwunsch seit über 7 Jahren
no avatar
   Marie79
schrieb am 09.11.2009 16:34
Danke für deine Antwort. Ich weiß, wir werden alle nicht jünger, aber wahrscheinlich habe ich die Hoffnung auf "normalem" Wege schwanger zu werden immer noch nicht aufgegeben, so doof sich das auch anhört.
Aber ich glaube, ich werde mit den Enttäuschungen, die man bei einer künstlichen vielleicht erleben wird nicht fertig, deswegen schieben wir das ganze schon so lange vor uns her traurig(
Trotzdem danke nochmal....

LG Marie79


  Werbung
  Re: Kinderwunsch seit über 7 Jahren
no avatar
   gecko1980
Status:
schrieb am 09.11.2009 18:32
Ich kann dich gut verstehen. Unser Kinderwunsch jährte sich vor kurzem auch zum 7. Mal. Wie aus meiner Signatur ersichtlich, sind wir aufgrund des schlechten Spermiogramms auf künstliche Befruchtung angewiesen.

Ich kann verstehen, dass ihr vor dem Schritt zurückschreckt, wenn doch rein theoretisch die Möglichkeit einer natürlichen Schwangerschaft besteht. Auch kann ich verstehen, dass du Angst vor einer weiteren Enttäuschung nach einer vielleicht negativen IVF hast. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Man kann ja auch auf eine natürliche Schwangerschaft hoffen und parallel dazu versuchen, durch eine IVF schwanger zu werden.

Zu den Kosten kann ich nur zu einer ICSI Auskunft geben. Die Arztkosten beliefen sich auf ca. 900,00 € (Eigenanteil) und für Medikamente kamen noch einmal 500,00 € hinzu - je nachdem wie hoch die Dosis ist und wie gut man auf die Stimulation reagiert. Die Kosten für Kryokonservierung von überzähligen EZ variiert von Praxis zu Praxis. Vielleicht lasst ihr euch einfach mal in einer Kiwu-Klinik beraten und entscheidet danach, ob das ein möglicher Weg für euch ist.

Ich wünsche euch viel Glück!


  Re: Kinderwunsch seit über 7 Jahren
no avatar
   Fenny
schrieb am 09.11.2009 18:36
Hallo Marie!
Bei uns sinds zwar "erst" 4,5 Jahre, aber ich kann Dich/Euch gut verstehen damit dass ihr die IVF immer noch vor Euch herschiebt. Uns gehts genauso.... ich frage mich langsam ob unser Wunsch überhaupt groß genug ist, so langsam hat man sich halt auch dermassen an das (Beziehungs-)leben ohne Kinder gewöhnt, sagt sich so lange schon die Vorteile auf.... irgendwie muss man sich ja auch aufbauen.
Wenn man auf natürlichem Wege schwanger wird dann "passierts" halt, oder es passiert halt nicht. Man hats nicht wirklich in der Hand. Anders ist es bei IVF und Co., da geht man bewusst einen Schritt weiter.
Wenn ich mir denke dass manche schon nach 1-2 Jahren eine IVF machen lassen!!! Ich hab ne Frage
Von der psychischen Belastung her kann man finde ich Insemination und IVF nicht vergleichen. Inseminationen haben wir schon hinter uns und das hab ich eigentlich ganz gut verkraftet, auch nicht anders als sonst die Mens zu bekommen. Ist ja fast wie GV, nur dass man es nicht als Paar zusammen macht und ein Katheter dazukommt.
Bei ner IVF aber weiss man ja schon dass es da eine/mehrere befruchtete Eizellen gibt, und dann gibts einen oder ein paar fertige, lebende Embryonen die einem eingesetzt werden - DAS ist für mich fast schon wie "ein bisschen schwanger".


  Re: Kinderwunsch seit über 7 Jahren
avatar    Lizy
Status:
schrieb am 09.11.2009 21:05
Stichwort Immunisierung? Ich bin da keine Expertin, aber das wäre immerhin etwas, das Ihr noch abklopfen könntet. Ich schließe mich aber den anderen an - erst mal einen Termin in einer Kinderwunschpraxis machen, alle Eure Fragen aufschreiben und alles, was Du vergessen hast oder auf dem Herzen hast und zum Daumen drücken und Aufmuntern kommst Du einfach hier her zwinker

Viel Erfolg und keine Angst vor dem unbekannten Terrain, das ist ein Prozess, in den man reinwächst. Alles Liebe!


  Re: Kinderwunsch seit über 7 Jahren
no avatar
   Marie79
schrieb am 10.11.2009 08:17
@Lizy
Danke dir, für den Tip mit der Immunisierung. Ich werde nächste Woche meinen FA mal ansprechen und ihn fragen, ob das bei mir sinnvoll wäre.
Nächste Woche versuchen wir´s nämlich nochmal mit einer Insemination, falls der Follikel dementsprechend groß ist.


  Re: Kinderwunsch seit über 7 Jahren
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 10.11.2009 09:49
Hallo und herzlich willkommen.

Wir haben zwar schon eine Tochter, trotzdem versuchen wir seit fast 5 Jahren ein Geschwisterkind zu bekommen. Ich stehe kurz vor meiner dritten IVF. Gestern habe ich die ersten Medis aus der Apotheke geholt. Bei uns zahlt die KK 50%, für 900 Einheiten Gonal F und 15 Ampullen Menogon HP habe ich 572,- Euro hinblättern müssen. Das wird an Medis aber nicht ausreichen, ich denke es werden noch so 300,- Euro dazukommen. Für die Punktion und die anderen Behandlungen rechne ich nochmal mit ca. 1200,- Euro.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, und trotzdem warte nicht mehr allzulange mit dem Gang in eine KiWu-Klinik, uns hat man auch immer wieder gesagt, alles in Ordnung, es klappt auf natürlichem Weg. Bisher hatten wir aber noch keinen Erfolg.

Viele Grüße
Inka


  Re: Kinderwunsch seit über 7 Jahren
no avatar
   Marie79
schrieb am 11.11.2009 19:17
@madita12

Hallo madita12,

das tut mir leid, daß es bei euch mit einem Geschwisterchen nicht klappt. Ich kenne in meinem Bekanntenkreis auch jemanden, die dasselbe Problem haben, aber sie haben das mit der IVF auch noch nicht in Angriff genommen.

Ich weiß, wir sollten nicht mehr allzulange warten, weil bis wir erstmal einen Beratungstermin bekommen wird es e einige Zeit dauern glaub ich.

Ich hab halt sehr große Bedenken wegen den Hormonen, die ich einnehmen bzw. spritzen muss.

Wie läuft das mit dem Spritzen ab ? Wie lange muss man sich selber spritzen ? Kostet es anfangs nicht eine große Überwindung sich selbst zu stechen ?
Wird die Punktion unter Narkose gemacht ?

Wäre lieb, wenn du mir vielleicht ein bißchen was dazu erklären könntest.

LG
Marie79




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021