Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Gebärmutterschleimhaut zu niederig gewesen?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 09.11.2009 10:13
Hallo!

Hatte Sa. vor einer Woche TF. Am Montag war ich dann bei meinem "Haus und Hof Frauenarzt" zum US, weil ich dachte, dass ich eine Überstimu habe. Beim US war meine Gebärmutterschleimhaut 6 mm dick. Jetzt erst habe ich gelsesn, dass diese mind. 7mm sein muss, damit sich der TF überhaupt "lohnt". Hat meine Klinik etwa einen Fehler gemacht. Es hat dort sowieso niemand meine Gebärmutterschleimhaut vermessan, weder am Tag des Auslösens, noch vor dem TF. Man hat quasi blind gehandelt.
Das war unser letzter Versuch!!! Kann ich gegen die Klinik evtl. wg. Verletzung der Sorgfaltspflicht vorgehen? Der Versuch war doch quasi von Vorne herein zum Scheitern verurteilt... Man hätte mir doch das Einfrieren empfehlen sollen, oder? Das wäre doch sinnvoller. Das Einzige, was mich komisch angeguckt hat war, dass man mir direkt nach dem Aufwachen bei der PU gesagt hat, dass ich beim nächsten mal vorher meine Eileiter veröden lassen soll, da sich dort evtl. Flüssigkeit sammeln könnte (es hat sich aber nichts gesammelt, noch nie, da ist alles immer bestens, hat mein Doc heute früh auch noch bestätigt- bin bei ihm seit 20 Jahren Patientin, der muss es ja wissen) Mein Mann sagte dann auch schon auf dem Nach Hause Weg, was reden die denn hier gleich vom nächsten Mal??? Tja, alles ganz merkwürdig... Was soll ich jetzt tun?
Fühle mich finanziell abgezockt und menschlich betrogen.

Gruss!

Joanna


  Re: Gebärmutterschleimhaut zu niederig gewesen?
no avatar
   Malie
schrieb am 09.11.2009 10:23
Hallo,

das klingt aber wirklich alles irgendwie komisch. Bei mir wurde immer bei jedem Besuch die Dicke der Schleimhaut gemessen.
Ich habe auch gehört das 7mm mindestens sein sollte. Habe aber auch gelesen, daß es bei manchen Frauen aber nicht zu einer solchen Dicke kommt und auch Frauen mit weniger "Dicke" schwanger geworden sind.
Hast du keine Medikamente zum Aufbau der Schleimhaut bekommen? Ich bekomme immer in der ersten Zyklushälfte Östrogene und in der zweiten Zyklushälfte Progesteron. So habe ich es auch bei vielen anderen mitbekommen.
Ich würde erstmal einen Termin mit dem Arzt vereinbaren, gemeinsam mit deinem Mann und ihn dann mit all den Fragen konfrontieren. Wer weiß?? Vielleicht gibt es ja auch für alles eine logische Erklärung. Schleßlich ist jeder Körper ja anders. Aber bevor du diir irgendwas veröden lässt , würde ich erstmal zu einem 2. Arzt gehen, das klingt irgendwie echt seltsam..
Drücke Dir die Daumen daß es doch noch irgendwann bei euch klappt!!


  Re: Gebärmutterschleimhaut zu niederig gewesen?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 09.11.2009 10:35
Hallo!

Nachtrag: meine Gebärmutterschleimhaut war beim ersten Versuch im Dezember 2008 1,2 mm, da hatte es auch geklappt, leider FG in der 10 SSW. Da hatte mich aber ein anderer Arzt behandelt. Bei diesem Versuch und anderem Arzt hatte ich ein ungutes Gefühl, auch schon beim ersten Versuch im Dez., als er als Vertretung nur 1x US von den Eibläschen machte. Dieses Mal hatte ich mehrfch das "Vergnügen" von diesem unsympathischen Arzt "behandelt" zu werden, da mein Prof. leider zum Symposium im Ausland war... So ein Mist!!! Mein Mann war einmal mit und da hat man mir auch mächtig Angst gemacht wg. einer drohenden Überstimu, die wäre quasi für mich gebongt! Da sagte mein Mann noch, ich soll die Sch... lieber abbrechen und nicht meine Gesundheit aufs Spiel setzen. Tja, mein Gefühl wusste es besser: keine Überstimu! Nicht beim ersten, beim zweiten und beim dritten Versuch!


  Re: Gebärmutterschleimhaut zu niederig gewesen?
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 09.11.2009 22:54
Lieeb Johanna,

nach dem Transfer, eigentlich schon nach dem Auslösen wird die Schleimhaut oft ein wenig dünner, das ist durchaus normal

mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020