Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  wie lange der natur vertrauen?
no avatar
   flower13
schrieb am 09.11.2009 08:25
Guten Morgen zusammen smile
Wie lange vertraut ihr der Natur bis ihr euch 1. zur Vorstellung in einem KiWuZentrum oder 2. zu einer künstlichen Befruchtung entschließt? Ich weiß, das hängt von vielem ab, aber sagen wir mal, es ist laut Befunden "alles ok" ???? (SG, HSG, regelmäßiger ES, regelmäßige Zyklen, etc.)
Danke für eure Erfahrungen / Gedanken
glg flower


  Re: wie lange der natur vertrauen?
no avatar
   Lakritzschnecke
schrieb am 09.11.2009 08:29
Hallo Flower,

generell sagt man, wenn nach einem Jahr des Probierens nix passiert ist, sollten beide sich durchchecken lassen. Da das bei euch offenbar ja schon geschehen ist, denke ich, dass eine Kiwu-Praxis in Erwägung gezogen werden sollte.

Viel Glück!

LG
Tina


  Re: wie lange der natur vertrauen?
no avatar
   gabriele65197
Status:
schrieb am 09.11.2009 08:37
Liebe Flower,

wir haben knapp vier Jahre der Natur vertraut ubnd ich halte es im Nachhinein für einen großen Fehler. Man sagt ja, ein Jahr versuchen ist normal- danach würde ich, mit meinem Wissen von heute, allerdings zügig in eine Kinderwunschklinik wechseln, bzw. anfangen eine gute zu suchen. Dort ist man einfach bei den Spezialisten. Und dass man nicht schwanger wird, bedeutet, dass es ein Problem gibt- egal, ob man es schon gefunden hat, oder nicht.

In der Zwischenzeit kann es ja trotzdem klappen- dann muss man eben mal einen Termin wieder absagen grins.

Viele Grüße,

Gabriele


  Re: wie lange der natur vertrauen?
avatar    Storch75
Status:
schrieb am 09.11.2009 08:39
.. wir wußten, dass mein Mann als Kind Hodenhochstand hatte...daher gings bei uns relativ schnell...sowohl Kiwu also auch ICSI..., wobei wir zuvor schon 1 Jahr gar nicht verhütet haben ohne uns groß auf das timing zu achten.

LG STorch


  Werbung
  Re: wie lange der natur vertrauen?
no avatar
   steffi86
Status:
schrieb am 09.11.2009 08:50
Wir haben zwei Jahre geübt und unser ganzes Vertrauen in die Natur gesteckt und im Nachhinein würde ich auch sagen, dass es zu lange war! Nach einem Jahr hätten wir gehen sollen!


  Re: wie lange der natur vertrauen?
no avatar
   aster2610
schrieb am 09.11.2009 09:06
Wir haben zwei Jahre mit Unterbrechung vertraut und dann hatte ich die Schn... voll grins


  Re: wie lange der natur vertrauen?
avatar    Floydine
Status:
schrieb am 09.11.2009 09:11
Wir haben knapp 2 Jahre gewartet... Zu lange, wie ich jetzt im Nachhinein finde...


  Re: wie lange der natur vertrauen?
no avatar
   flower13
schrieb am 09.11.2009 09:25
danke für eure wertvollen beiträge, da hat also unsere gyn doch nicht so unrecht... mal schauen..
herzlichen dank jedenfalls nochmal, ist mir wirklich sehr sehr wertvoll und hilfreich!
liebe grüße und alles gute
flower


  Re: wie lange der natur vertrauen?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 09.11.2009 09:29
Wenn ihr wisst das alles OK ist, das heißt dein Mann hat wirklich ein gutes Sperma (viele bewegliche ) und du auch einen regelmäßigen Eisprung.

Würde ich auch 1 Jahr versuchen und dann in die Klinik zur Beratung gehen.

Bei uns war klar das ohne TESE kein Kind möglich wäre.

Aber mit Kinderwunsch würde ich vorher ( so im meinem Kopf ) das Sperma kontrollieren lassen und dann ran an den Speck . Leider ist es ja schon häufiger das Sperma bzw Spermien lahme Schwimmer sind.


  Re: wie lange der natur vertrauen?
no avatar
   flower13
schrieb am 09.11.2009 09:32
  Re: wie lange der natur vertrauen?
avatar    Maeuschen1982
Status:
schrieb am 09.11.2009 09:40
Hallo flower13,
also wir haben nach 3 1/2 Jahren "Intensivtraining" smile uns dann doch für eine KIWU-Praxis entschieden. Ich bin zwar spontan schwanger geworden aber habe die Süßen immer sehr schnell wieder verloren traurig . Daher wollte ich immer noch warten, doch wenn ich jetzt alles rückwirkend auf mich wirken lasse würde ich es nie wieder machen und nach 1 bis maximal 1 1/2 Jahren gehen. Man wird ja nicht jünger und leider sinken die Chancen auf eine Schwangerschaft mit zunehmenden Alter. Mein Tipp für dich ist also, such dir ne KIWU-Praxis, mach einen Termin aus, nimm deinen Mann an die Hand und dann gaaaaaaaaaaaaaaaanz viiiiiiiiiiiel Glück das alles positiv verläuft und du nächstes Jahr ein oder mehrere Babys im Arm hast. smile
Liebe Grüße
Mäuschen1982


  Re: wie lange der natur vertrauen?
no avatar
   flower13
schrieb am 09.11.2009 09:45
knuddel und danke
du hast ja auch schon eine längere geschichte... ist manchmal wirklich nicht leicht... *seufz*
halte dir ganz feste die daumen und wünsche alles gute!!!!!


  Re: wie lange der natur vertrauen?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 09.11.2009 10:29
Hallo,

ich kann dir nur raten, warte nicht zu lange. Wir versuchen seit fast 5 Jahren ein zweites Kind zu bekommen. Ich stehe jetzt kurz vor meiner dritten IVF und meinem 40. Geburtstag.

KiWu-Klinik bedeutet ja nicht gleich künstliche Befruchtung, sondern es gibt erst noch andere Wege, wie z.B. GV nach Plan, da zahlt die Krankenkasse auch alle Medis. Ich würde mich einfach mal zu einem Beratungsgespräch anmelden und mich informieren, vielleicht hilft dir das sehr bei deiner Entscheidung.

Ich wünsche dir sehr viel Glück.

Viele Grüße
Inka


  Re: wie lange der natur vertrauen?
no avatar
   flower13
schrieb am 09.11.2009 10:54
dankesehr, der allgemeine tenor ist wohl sehr, sehr eindeutig....
dir auch alles gute, inka


  Re: wie lange der natur vertrauen?
no avatar
   Manulein
schrieb am 09.11.2009 10:57
Hallo

nicht länger warten, mach einen Termin in einer Kiwu Klinik, die kennen sich besser aus als "normale" Gyns

Vieleicht kommen die Spermien nicht durch deinen Zervixschleim, dann nützen auch nicht unbedingt die anderen guten Voraussetzungen.
Ich kenn mich damit nicht so gut aus,habe aber hier von sowas gelesen, wir waren direkt ICSI Kandidaten weil mein Mann krank war und wir wussten von anfang an, wenn Kinder dann nur mit ICSI.

In dem Fall wird dann IUI gemacht, das wohl auch im spontan Zyklus gemacht wird, dann wird den Spermien der weg verkürzt und dass kann schon reichen. Dann brauchst du keine Hormone etc. und es läuf recht natürlich ab. Künstlich ist dann nur der Katheter der eingeführt wir mit den schwimmerlingen.

Ganz liebe Grüße
Manu




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021