Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Schweinegrippe Impfung
no avatar
   dani
schrieb am 08.11.2009 14:43
Hallo Ihr lieben ,

ich weiß nicht was ich tun soll. Ich habe bis vor 8 tagen Clomifen genommen und nehme im Moment noch täglich eine halbe Dexamethason, mein Doc sagt es sieht garnicht so schlecht aus das es diesmal klappen könnte mit dem Eisprung nur weiß ich nicht ob ich mich jetzt Morgen impfen lassen soll oder nicht weil es das erstemal wäre wo bei mir überhaupt was passiert ist und ich das nicht in Gefahr bringen will mit der Impfung. Obwohl es ja eigentlich Notwändig wäre da mein Partner täglich mit Kranken Menschen zutun hat .Also was meint Ihr ? Wäre es besser mit der Impfung zu warten ?
lg. kisska

vielen dank schon mal im vorraus für die antworten .


  Re: Schweinegrippe Impfung
avatar    Fröhlichkeit
schrieb am 08.11.2009 15:03
Mhm... ich glaube, es wird abgeraten, Schwangere in dem 1/3 der Schwangerschaft zu impfen (da man keine Erfahrungen hat, ob evtl. der Impfstoff fruchtschädigend ist und da bekanntlich sich in den ersten Wochen die Organe bilden) Wie es in deinem Fall ist... mhm.. keine Ahnung... ich würde mich nicht impfen lassen.. aber das ist meine Meinung, ich bin ja kein Mediziner... vielleicht kann dir einer vom Fach genauere Infos geben...

Ich drück dir jedenfalls die Daumen, dass alles gut verläuft und du bald rund durch die Welt läufst...


  Re: Schweinegrippe Impfung
no avatar
   Mäusl_77
schrieb am 08.11.2009 18:31
Hallo, also ich bin Arzthelferin und momentan in der WS. Meine Chefin (Allgemeinärztin) riet mir dazu, erst das Testergebnis abzuwarten. Falls es positiv sein sollte, solle ich mich mal erkundigen, wie man den Impfstoff ohne Wirkstoffverstärker bekommen kann (über Apotheke). Ich solle ihn mir dann privat versorgen und mich dann impfen lassen.
Ich wart jetzt erst mal den Test ab und dann seh ich weiter.

LG Mäusl_77


  Re: Schweinegrippe Impfung
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 08.11.2009 19:30
Ich würde mich nicht impfen lassen, solange nicht klar ist ob du Schwanger bist.

Als schwangere würde ich mich auch nicht impfen lassen, da völlig unklar ist wie sich das auf das Ungeborene auswirkt.

Da gehe ich persönlich kein Risiko ein.

Sollte ich weder schwanger sein und gesund würde ich mich impfen lassen, dann aber auch ein bisschen Pause lassen bis zum nächsten Babyversuch.

Das ist der Plan den ich so verfolge.

Falls dir das weiter hilft.


  Werbung
  Re: Schweinegrippe Impfung
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 08.11.2009 19:36
Ich würde mich mit Kinderwunsch immer impfen lassen. Wenn man besonders vorsichtig sein möchte, dann kann man das so machen, wie Mäusls Chefin das vorgeschlagen hat - ich selbst seh auch in Pandemrix jetzt nicht wirklich das Problem bei Schwangeren (Wirkverstärker haben wir bei vielen anderen Impfstoffen ebenfalls und auch die werden Schwangeren verabreicht, wenn dies nötig ist).

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: Schweinegrippe Impfung
no avatar
   germancat
schrieb am 08.11.2009 21:27
Hallo Ihr,
ich selbst war eher skeptisch der Impfung gegenüber (hatte das ganze als Panikmache eingestuft). Nun habe ich mit eigenen Augen in der Klinik gesehen, wie heftig (lebensbedrohlich) eine Schwangere erkrankt ist. Habe mich daher umgehend impfen lassen (bin momentan nicht schwanger aber am stillen) mit Pandemrix und auch eine schwangere Kollegin hat dies getan.
Das Gute an den Wirkverstärkern ist ja, dass die Immunantwort deutlich besser ist als ohne Verstärker. In vielen anderen Impfstoffen (um die es keine Diskussion gibt) sind ebenfalls Wirkverstärker drin. Da der Impfstoff ohne Adjuvantien ja de facto NICHT erhältlich ist, auch nicht für Schwangere und auch nicht nach Vorbestellung, würde ich mich auch als Schwangere mit Pandemrix impfen lassen - gerade sie sind Risikopersonen und es ist ja kein Lebendimpfstoff. Am besten dann noch vor dem positiven Ergebnis, denn in den ersten 14 Tagen vor der Einnistung gilt ja bekanntlich "alles oder nichts", der Embryo ist ja noch nicht mit dem mütterlichen Kreislauf verbunden.
Grüße
Katharina


  Re: Schweinegrippe Impfung
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 09.11.2009 08:28
Ich habe mich bereits impfen lassen, allerdings mit einem anderen Impfstoff, ich glaube irgendetwas mit C oder so. Bin aber ehrenamtlich als Sanitäterin bei der Rettung und kommt da wöchentlich mit Risikopatienten in Kontakt, mein Schatz hat dies jeden Tag. daher sind wir beide geimpft. Ich muss ja nicht alles kriegen ...

lg


  Re: Schweinegrippe Impfung
no avatar
   Malie
schrieb am 09.11.2009 10:33
Hallo,

mein Arzt hat gesagt daß man in der Kinderwunschzeit nach der Impfung aber 3 Monate mit einer Schwangerschaft warten soll wegen evtl. Schäden am Embryo. Stimmt das?
Das Robert Koch Institut rät ja auch von einer Impfung im 1. Trimester einer Schwangerschaft ab...


  Re: Schweinegrippe Impfung
avatar    Sabine2010
schrieb am 09.11.2009 10:52
Das wird mich jetzt auch interesseieren?
Muß man dann 3 Monate warten?


  Re: Schweinegrippe Impfung
no avatar
   Sanny78
Status:
schrieb am 09.11.2009 16:52
Interessiert mich auch..... Weiß das jemand?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020