Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Arztwechsel innerhalb der Klinik, wie lief das bei Euch?
no avatar
   Stina06
schrieb am 08.11.2009 13:16
Hallo,

nach negativer IVF und gescheiterter Kryo möchte ich (vor allem aber nicht nur) aus psychologischen Gründen den Arzt in meiner Klinik wechseln. Möchte aber nächsten Zyklus gleich mit dem Antagonistenprotokoll weitermachen und müsste mit der neuen Ärztin ja mal vorab besprechen, ob sie das machen würde und wie es in etwa abliefe. Das will ich nicht erst beim ersten US machen und dann sagt sie nachher, dass sie anders vorgehen würde. Darauf möchte ich mich vorher einstellen. Kann ich einfach in der Klinik anrufen und einen Beratungstermin bei Ihr erbitten? Wieviel muss ich da begründen? Wie habt ihr das gemacht oder würdet ihr das machen?

Danke für Euren Rat

Stina


  Re: Arztwechsel innerhalb der Klinik, wie lief das bei Euch?
avatar    Storch75
Status:
schrieb am 08.11.2009 14:05
Hallo Stina,

ich wuerde einfach sagen, dass Du einen Termin bei Fr. Dr. xx haben moechtest, damit du das weitere Vorgehen besprechen moechtest und das gerne mit Fr. Dr. xx machen moechtest. Fertig aus! Ich denke du musst da nix begruenden.

Viel Gluech
Storch




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020