Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wirkt sich die IVF auf Herz und Kreislauf aus neues Thema
   Entwicklung der Kinder nach IVF
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?

  Eure Meinung bitte,brauche Mut
no avatar
   klawitterbus1973
schrieb am 07.11.2009 12:36
Hallo,

die meiste Zeit bin ich nur stille Mitleserin.
Heute möchte ich gerne mal Eure Meinung hören.
Seit 2006 besteht unser Kinderwunsch.Aufgrund einer 8 cm großen Zyste am rechten Eierstock musste ich operiert
werden und leider musste wegen schlimmer Endometriose und extremen Verwachsungen fast der ganze rechte Eierstock und
der Eileiter entfernt werden.
Laut Operateur haben wir nur per IVF eine Chance auf eine Schwangerschaft weil auch der linke Eileiter stark verwachsen ist.
In 2007 hatte ich meine 1.IVF mit Überstimmulation,war auch ss aber es war leider nur eine biochemische SS.
Da nur der linke Eierstock auf die Stimulation reagiert,habe ich immer nur wenige Eizellen.
Nach einer zweiten negativen IVF wurde eine Gebärmutterspeigelung gemacht und Immunologie und Gerinnung und
Chromosomenanalyse gemacht.Uns wurde zur aktiven Immunisierung in Kiel geraten.Diese musste wiederholt werden
weil ich schlecht reagiert habe.
Leider waren auch IVF Nr 3 und 4 negativ,trotz 100 % Befruchtungsrate.
Bei der vierten wurde Blastozystentransfer gemacht und ich bekam 2 Blastos und eine Morula zurück.
Ich habe jetzt auf eigene Faust mein Blut zu Dr Reichel Frentz geschickt und auch die KIR Faktoren
untersuchen lassen.Habe bisher nur das KIR Faktoren Ergebnis.Mir fehlen 2 KIR Faktoren, aber der dem
die meiste protektive Wirkung zugesprochen wird ist vorhanden.
Auf die anderen Ergebnisse warte ich seit drei Monaten.
ICh denke nun darüber nach, wie es weitergehen soll.Was tut man bei zwei fehlenden KIR Faktoren?
Macht ein neuer VErsuch noch Sinn?Eigentlich bin ich noch nicht bereit aufzugeben.
Hat eine von Euch Erfahrung mit einem überaktiven Immunsytem,das eine Schwangerschaft verhindert?
Kann man was dagegen tun?
Sorry für meine vielen Fragen aber ich hoffe auf Eure Erfahrungen und brauche etwas Mut!


Danke Klawitterbus


  Re: Eure Meinung bitte,brauche Mut
no avatar
   *Jane*
schrieb am 08.11.2009 10:21
Hallo Klawitterbus,

ich kann gut nachvollziehen, dass die Warterei auf die Ergebnisse und Therapieempfehlungen schwierig ist. Aber was du hier fragst, werden wir dir hier im Forum kaum beantworten können. Frau Dr. Reichel-Fentz ist wirklich eine Expertin auf diesem Gebiet und sie wird dir sagen können, was in deinem individuellen Fall am besten zu tun ist.

Übliches Begleitmedikament bei immunologischen Problemen ist Cortison, aber auch ASS und Heparin. Das wurde aber vermutlich bereits gegeben, oder? Schau mal in den Theorieteil und ins Wiki, da bekommst du auch noch einige grundsätzliche Infos zu immunologischen Problemen.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023