Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Versuch abgebrochen, bin wütend und traurig
avatar    joelle35
Status:
schrieb am 07.11.2009 09:50
Hallo ihr Lieben..

also ich bin jetzt endgültig fertig mit den Nerven. Seit einer Woche hab ich Synarela genommen, und sollte eigentlich morgen oder übermorgen mit den ersten Puregon-Spritzen beginnen.
All meine Hoffnungen lagen auf dem "Projekt Christkindl" (Weihnachten schwanger sein) - die Hoffnung darauf und die Möglichkeit endlich etwas zu tun, war alles, was mir in letzter Zeit Energie gegeben hat.

Und - wie ich zuletzt schon vermutet hatte: meine Schilddrüse lässt es nicht zu. AUSGERECHNET jetzt hat sich Herr Basedow zurückgemeldet, der sich zuletzt vor 5 Jahren sehen ließ und seitdem als geheilt galt. GENAU eine Woche vor Beginn der Stimulation für unsere erste IVF. Das muss doch eine Schikane des Schicksals sein!!! Ich bin sauer Ich bin sauer Ich bin sauer Ich bin sauer Ich bin sauer Ich bin sauer

Ich stell mir vor, wie das Schicksal grinsend gewartet hat, während es mich bei den Vorbereitungen und der Vorfreude auf die IVF beobachtet hat. Und wie es dann, im richtigen Augenblick - sonst wäre der Auftritt des Herrn B. ja evtl untergegegangen - mit viel Pomp und Gedöns und fiesem Gekicher diesen Morbus-Basedow-Rezidiv ausgespielt hat!!! Ich bin so sauer!! Das ist einfach nicht fair.

Mein Freund sagt natürlich, dass ich spinne und dass es natürlich "ein ganz blöder Zufall" sei, und mit mir persönlich nichts zu tun hat. Aber - alle logischen Überlegungen mal beiseite gelassen: Das kann doch einfach nicht sein! Die da oben wollen einfach ums Verrecken nicht, dass bei mir mal was gut läuft. Wie soll ich denn da noch positiv denken? Immer soll ich positiv denken, aber immer kommt es negativ - ja jeder normale Mensch passt sich doch dann an und rechnet schon vorher mit dem Negativen! Dadurch verliert man aber Motivation und Kraft -so geschehen jetzt bei mir.

Jetzt muss ich also: - Synarela absetzen (hab ich gestern schon gemacht)
- Medikamente für bessere Zeiten im Kühlschrank aufbewahren
- Termin für weitere SD-Untersuchung machen (dauert in München erfahrungsgemäß
mehrere Wochen)
- 99% wahrscheinlich meine SD rausoperieren lassen (dauert.. keine Ahnung, ewig, bis
ich einen Termin krieg)
- warten (wahrscheinlich mehrere Monate!) bis sich die SD-Werte nach der OP
normalisiert haben

D.h. ich kann frühestens im Frühjahr anfangen mit IVF. Dafür dass ich mit Anfang 30 schwanger werden wollte, bin ich jetzt schon ziemlich alt und nächstes Frühjahr noch älter.. traurig
Ich weiß gar nicht was ich sagen soll - ich bin einfach nur frustriert und glaube nicht daran, dass das Schicksal seine Einstellung mir gegenüber nochmal verändern wird.

Danke fürs Zuhören...
Grüße von Joelle

p.S.: die vielen Ausrufezeichen und fettgedruckten Worte sind, so nehme ich an, auf meine Schilddrüsen-Überfunktion zurückzuführen. Ich kann also nix dafür..


  Re: Versuch abgebrochen, bin wütend und traurig
no avatar
   Viktoria1
schrieb am 07.11.2009 09:54
Oh weia, das kenne ich..... das Gefühl, dass irgendjemand es einfach nicht will, dass man überhaupt mal anfangen kann oder es einen Transfer gibt... manchmal ist es so, als ob sich irgendwas gegen einen verschworen hat.

Hoffe, das ändert sich bald.

Gruß
Vicky


  Re: Versuch abgebrochen, bin wütend und traurig
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 07.11.2009 09:55
Das tut mir leid... aber mir kommts auch ab und zu so vor, als wolle jemand da oben nicht, dass wir oder ich ein Kind habe. Ich kämpfe wehement dagegen an und lass mir nichts mehr gefallen.. komme was wolle...

Ich wünsch dir, dass sich bald alles für dich zum Besseren wendet!!! Vielleicht klappts ja dann doch bald bzw. irgendwann mit einer IVF! Tut mir sehr leid, dass du jetzt abbrechen musst


  Re: Versuch abgebrochen, bin wütend und traurig
no avatar
   Merle09
schrieb am 07.11.2009 10:17
Oh nein, liebe Joelle......das ist einfach schrecklich!
Kann ich absolut nachvollziehen; ich selbst hatte auch schon zwischendurch das Gefühl, dass immer etwas Neues nicht Einfaches dazu kommt, wenn man gerade wieder nach vorne blickt!

Das ist soooooo unfair!
Dein Gefühl bzgl. des Alters kenne ich auch nur zu gut. Wollte auch immer mit Anfang 30 schwanger werden......und die Zeit vergeht einfach, ohne Rücksicht darauf zu nehmen, dass sich bei uns noch nichts getan hat Hammer

Ach Mensch, ich drücke Dir ganz doll die Däumchen, dass Du schnell Termine bekommst & alles doch nicht so lange dauert, wie gedacht

Lass uns zwischendurch wissen, wie es Dir geht!!!

Alles Liebe


  Werbung
  Re: Versuch abgebrochen, bin wütend und traurig
avatar    tuerki77
Status:
schrieb am 07.11.2009 10:41
Oh je...
Kann dich gut verstehen, ich würde auch so denken. Aber warum musste denn gleich abgebrochen werden?
Kann man den Basedow nicht einstellen? *grübel* Hast du schon mal diese Radiojodtherapie gemacht?


  Re: Versuch abgebrochen, bin wütend und traurig
avatar    joelle35
Status:
schrieb am 07.11.2009 10:59
@ tuerki: man sagt "einmal MB-Rezidiv = öfter MB-Rezidiv"
Da in der ss und besonders nach der ss die Hormone durcheinander kommen ist ein weiterer Rezidiv sehr wahrscheinlich, selbst wenn meine Werte jetzt bald eingestellt werden können. Und dann müsste ich SD-Hemmer nehmen, die Plazenta-gängig sind. Außerdem sind schon die TRAK (Antikörper die man bei MB hat) Plazentagängig und können im schlimmsten Fall das Kind schädigen.
Auch könnte ich im sehr wahrscheinlichen Fall eines Rezidivs kurz nach der Geburt (wenn es denn jemals klappen sollte guckguck ) nicht stillen, wegen der Hemmer und der TRAK, die auch über die Muttermilch übertragen werden. traurig
Zu guter Letzt schwebt noch das Damoklesschwert einer Augenbeteiligung über mir, die bei MB sehr häufig ist. Bisher bin ich davon verschont geblieben, aber ich will nichts riskieren. Wenn die SD erstmal raus ist, ist die Wahrscheinlichkeit, dass meine Augen noch hervortreten viel geringer, die Antikörper gehen zurück und ich kann mit konstant eingestellter SD in den nächsten IVF-Versuch gehen. Da wir alles selbst bezahlen müssen, möchten wir beste Bedingungen im Vorfeld.

Trotz all dieser Erklärungen, die ich mir mühsam selbst angelesen habe, hoffe ich, dass ich vom Arzt richtig beraten wurde. Bin immer noch unsicher ob es wirklich nötig war die Stimu abzubrechen und ob eine Totaloperation jetzt wirklich das beste für mich und meinen Kinderwunsch ist. Aber eine Baustelle nach der anderen zu lösen leuchtet mir ein.

Grüße,
Joelle


  Re: Versuch abgebrochen, bin wütend und traurig
avatar    tuerki77
Status:
schrieb am 07.11.2009 12:13
Ach du je...
Aber ohne SD lebt es sich auch gut. Ich habe ja keine mehr, und die Einstellung nach der OP hätte auch nicht lange gedauert, wenn meine Ärzte es ein bischen besser drauf gehabt hätten--- grmpf

Wusste nicht, dass der MB so eine Gefahr für das Kind darstellt. Hm... Kommt eine SD-OP für dich denn gar nicht in Frage?


  Re: Versuch abgebrochen, bin wütend und traurig
avatar    joelle35
Status:
schrieb am 07.11.2009 12:49
Doch die OP werde ich machen müssen, Radiojodtherapie kommt wegen Kinderwunsch nicht in Betracht.
Es beruhigt mich, dass Du denkst, die Werte können danach recht schnell eingestellt werden. Ich hasse dieses Organ mittlerweile inbrünstig und will es jetzt loshaben! Ich bin zornig


  Re: Versuch abgebrochen, bin wütend und traurig
avatar    tuerki77
Status:
schrieb am 07.11.2009 13:07
Na dann wech damit... zwinker
Nein, natürlich sollte so eine Entscheidung nicht leichtfertig getroffen werden.
Du wirst den Rest deines Lebens SD-Tabletten benötigen. Es wird eine Umstellung, denn du musst jeden morgen mind. eine halbe Stunde warten, bis du nach Einnahme der SG Tablette etwas anderes zu dir nehmen darfst.
Aber man gewöhnt sich an alles... zwinker
Und natürlich alle drei Monate zur Überprüfung der Werte. Viele haben nach der OP Probleme große bezüglich der Stimmungsschwankungen. Mir wurde ernstlich geraten, keine Verträge zu unterschreiben und keine ernsten Entscheidungen zu treffen...
Aber bis auf ein paar mir eh schon bekannten Stimmungswechsel hatte ich nix.


  Re: Versuch abgebrochen, bin wütend und traurig
no avatar
   ronja78
schrieb am 07.11.2009 16:59
Oje, liebe Joelle, das tut mir jetzt total leid. Mann, da würd ich jetzt auch mit meinem Schicksal hadern.
Nix wie weg mit der blöden SD. Drück Dir die Daumen, dass Du so bald wies geht wieder am
Kinderwunsch basteln kannst!!!!
lg
Ronja


  Re: Versuch abgebrochen, bin wütend und traurig
no avatar
   Steffiline
Status:
schrieb am 07.11.2009 23:02
Na das sind ja keine schönen Nachrichten!!!

Tut mir wirklich leid!! Aber ich hoffe wir haben bald die Möglichkeit persönlich zu quatschen!! winkewinke

LG Steffi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021