Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Meine erste IUI....
avatar    Schnucki
Status:
schrieb am 06.11.2009 13:46
Hallo,

hoffentlich kann mir jemand mit ähnlicher Erfahrung helfen.

Ich habe IUI Behandlung mit Clomhexal, hatte heute( am 9. Zyklustag) Ultraschall. Gute Nachricht ist, dass ich 3 reife Eizellen habe 1 * 24mm gross und zwei andere 18 mm. Schlechte Nachricht ist, dass die Gebärmutterschleimhaut sich nicht gut aufgebaut hat, liegt bei 4 mm . Ich finde viel zu wenigtraurig. Mein Arzt sagte mir heute, dass ich morgen also am 10 Zyklustag Eisprung mit Spritze auslösen soll und am 11 Tag wäre dann die Insemination. Kann die Gebärmutterschleimhaut bis in zwei tagen so wachsen, dass es Sinn machen würde eine IUI durchzuführen. ich hatte im spontanem Zyklus bis jetzt nie mit Gebärmutterschleimhaut probleme, es muss an das Medikament Clomhexal liegentraurig(

Ich würde mich auf jede Antwort freuen!

P.S.: nur kurz zur Erklährung. Ich(32) und mein Mann(38) wünschen uns schon seit 4 Jahren ein Kind. Bis jetzt ohne Erfolg. Mein Frauenarzt hat bei mir, in diesem Jahr, alles mögliche untersucht und meinte er sieht keinen Grund, warum es nicht klappt und Spermiogramm von meinem Mann ist auch ganz O.K. So sind wir in der Kinderwunschklinik in Würzburg gelandet und hoffen sehr, dass alles gut geht....Ich freu mich sehr


  Re: Meine erste IUI....
no avatar
   Mel31
schrieb am 06.11.2009 13:57
Hallo Winter!

Also ich kenne mich da auch nicht ganz so gut aus, aber mein Doc macht Ultraschall und Bluttest. Und anhand der Blutwerte und dem Ultraschall ermittelt er dann wann ich den Eisprung auslösen soll und somit die IUI starten kann.

Ich finde es ist noch relativ früh, klar ist jeder Zyklus anders, Aber ich kenn mich da leider nicht so super aus. Ich habe auch gerade erst mit der Kinderwunschbehandlung begonnen. Hatte meine 2. IUI und morgen Bluttest. Deine Eizellen sind ja schon schön. Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen.
Achja ich nehme auch Clomifen und denke nicht das es daran liegt, wenn sich die Schleimhaut noch nicht so gut aufgebaut hat. Mein Doc sagt auch beim ersten Ultraschall immer, die Schleimhaut braucht noch etwas.

Viel Glück.

Liebe Grüße Melanie


  Re: Meine erste IUI....
no avatar
   cs2306
schrieb am 06.11.2009 14:54
Hallöchen!
Also ich habe 3 zyklen mit Clomi "stimmuliert" und das selbe problem.
Aber soweit ich weiß ist genau auch das ein nachteil von Clomi..Das die GMS sich nicht richtig aufbaut..Deshalb haben wir mit
puregon weiter gemacht.
Ich wünsche euch viel Glück

LG
Sarah


  Re: Meine erste IUI....
no avatar
   taube 2307
schrieb am 06.11.2009 15:02
Hallo!
Die Größe Deiner Eizellen hört sich wirklich sehr gut an, das mit der Gebärmutterschleimhaut kann ich Dir auch nicht so genau beantworten - aber der Doc wird schon wissen was er sagt. Bei mir wurde auch eine IU gemacht, aber mit Puregon stimmuliert und das hat super funktioniert und ich bin gleich beim ersten Versuch schwanger geworden und jetzt schon in der 10 Woche und alles ist okay. Ich wünsche Dir viel Erfolg und drücke die Daumen!
LG


  Werbung
  Re: Meine erste IUI....
avatar    Schnucki
Status:
schrieb am 06.11.2009 15:48
Hallo zusammen,

danke für die so schnelle Antworten.
Ich denke auch, dass der Doc schon wissen wird ob es einen Sinn macht am Sonntag IUI durchzuführen. Es wird bei mir so oder so ein Ultraschall am Tag der Insemination gemacht und ich hoffe bis dahin(in 2 Tagen) tut sich was.......Ansonsten müssen bei mir Medikamente umgestellt werden, damit so etwas nicht mehr eintrifft.

Ich wünsche euch auch allen alles Gute


  Re: Meine erste IUI....
avatar    susa68
schrieb am 06.11.2009 16:28
Hallo Winter,

das gleiche Problem hatte ich auch schon mal, aber die Gebärmutterschleimhaut hat sich dann innerhalb von nur drei Tagen von megaflach auf normale Höhe aufgebaut!

LG
Susa


  Re: Meine erste IUI....
avatar    ellis83
Status:
schrieb am 06.11.2009 19:07
Die niedrige GMS kann in der Tat am Clomi liegen. Aber um deine Prachtfollis beneide ich dich
Ich denke auch, dass dein Doc wissen wird was er macht. Du kannst im Moment nicht mehr machen als trinken, trinken, trinken...

Ich wünsche dir viel Erfolg,

Ellis


  Re: Meine erste IUI....
no avatar
   Andiadm
schrieb am 06.11.2009 19:28
Sildenafil (Cialis, Viagra) vaginal gegeben kann die GMS relativ schnell nach oben treiben.


  Re: Meine erste IUI....
no avatar
   Donza
schrieb am 06.11.2009 20:25
Zitat
winter
ich hatte im spontanem Zyklus bis jetzt nie mit Gebärmutterschleimhaut probleme, es muss an das Medikament Clomhexal liegen

So ist es.
Hauptsache ist jedoch, dass die GMS dreischichtig ist, was Dein Arzt ja bestimmt weiß.

Alles Gute und viel Glück,
Donza


  Re: Meine erste IUI....
no avatar
   dagobert123
schrieb am 18.11.2009 12:45
Hallo Winter,

ich bin zwar noch nicht in der Kiwu-Klinik, aber die Klinik in Würzburg wäre auch die Klinik, die für uns in Frage kommen würde. Bist du zufrieden mit der Klinik? Alle nett? Wie war der erste Beratungstermin bei Euch und wie war der Ablauf? Hat man Euch gleich untersucht?

Ich würde mich freuen wenn du mir berichten könntest, vielleicht können wir uns gegenseitig austauschen. Ich habe vor den ersten Termin für Ende Dezember zu vereinbaren. Mal sehen was mein Gyn. dazu meint.


  Re: Meine erste IUI....
avatar    Schnucki
Status:
schrieb am 24.11.2009 21:53
Hallo zusammen,

ich wollte mich kurz melden und allen die mir Daumen gedrückt haben sagen: es hat bei uns geklappt schon beim ersten IUI. "Ich bin SCHWANGERIch freu mich"schwanger
Ich finde nicht mal passende Worte um meine Gefühle zu beschreiben. Ich bin einfach überglücklich und hoffe so sehr, dass alles gut läuft und wir unser erstes Kind im Sommer bekommen.

LG Winter


  Re: Meine erste IUI....
avatar    Schnucki
Status:
schrieb am 24.11.2009 22:25
Hallo dagobert123,

über die Kiwu-Klinik in Würzburz kann ich nur gutes berichten. Alle sehr nett und freundlich, kann ich nur weiterempfehlen. Der Ablauf war: telefonisch Erstgesprächstermin ausmachen,von der Kiwu-Klinik bekommt man dann Formulare gleich am nächsten Tag zugeschickt. Bei uns war dann so, dass ich überweisung vom Frauenarzt gebraucht habe, mein mann aber hatte keine überweisung gehabt,allerdings hat er dort in der Praxis halt die 10 Euro bezahlt. Das geht auch. Das Erstgespräch war sehr ausführlich und Informativ, der Arzt hat so detailiert alles erklährt, dass wir gar keine Fragen mehr stellen wolltensmile) Hat ca. 25 Min gedauert das Gespräch. Bei mir würde dann gleich Ultraschall gemacht.Zwei Wochen später, nach dem meine Periode kam haben wir mit der ersten IUI begonnen........und seit gestern weiss ich, dass es geklappt hatschwanger.Ich bin Schwanger.
Dort wird man sogar, wenn es notwendig ist am Sonntag behandelt. Das hat mich positiv überrascht.Ich hatte die Insemination dort auch an einem Sonntag.

wir können uns gerne gegenseitig austauschen.

Melde dich einfach, wenn was ist.

Ich wünsche dir viel Glück für das Jahr 2010, ist ein schönes Jahr um Baby zu bekommenSchnuller


  Re: Meine erste IUI....
avatar    dagobert123
Status:
schrieb am 03.12.2009 09:21
Hallo Winter,

Ich hatte heute meinen letzten Gyn.-Termin. Bei mir ist alles soweit i.O. Follikel groß genug, Hormone i.O,Rötel-Titer auch ok.! Der Gyn. meinte entweder jetzt weiter probieren oder einen Termin in WÜ vereinbaren. Wenn mich der Mut nicht verlässt, werde ich anrufen und einen Termin wenn möglich noch für Dezember 2009 vereinbaren. Es liegt also bei uns wirklich nur am OAT meines Mannes. Bei welchem Arzt von den dreien warst du?
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu der Schwangerschaft Elefant!
Das heißt wirklich der 1. Versuch hat geklappt mit IUI. Hattest du mit Stimulation?
Wollte die Praxis bei dir die Eileiter überprüfen? Mein Gyn. hat gemeint, er sieht bei mir keine Veranlassung hierzu, da das Problem beim Mann liegt.

Meld dich wieder!

Und eine schöne schwanger!


  Re: Meine erste IUI....
avatar    Schnucki
Status:
schrieb am 04.12.2009 13:22
Hallo Dagobert123,

ist doch schön, dass es zumindest bei dir alles i.O. ist. Mit OAT kenne ich mich leider gar nicht aus.
Wenn ihr Ende Januar mit der Behandlung beginnen wollt, solltest du jetzt schon dort in der KIWU einen Termin vereinbaren.
Den Schritt zu machen war für uns auch nicht leicht.....Rötel-Titer Untersuchung hast du auch hinter dir,die Befunde brauchst du für die KIWU.
Die Befunde dürfen halt nicht älter als 6 Monate sein,wenn ich mich nicht irre.
Wir waren beim Dr. Schmitt. Wir wußten aber bis zu dem Termin nicht wer uns behandelt. Nach welchem Prinzip die Einteilung der Patienten geschieht, kann ich dir wirklich nicht sagen. Dr. Schmitt ist bestimmt im Rentneralter,ich würde tippen so um die 70 Jahre Alt,dafür hat er bestimmt viel mehr erfahrungJaLOL

Ja unglaublich, aber es hat tatsächlich beim ersten IUI geklappt bei uns.Elefant
Ich hatte zwischen 3-7 Tag Clomhexal eingenommen,am 8 Tag Ultraschallkontrolle da hatte ich schon 3 sprungreife Eizellen, am Tag 9 mit Predalon 5.000 Eisprung ausgelöst und tag darauf war Insemination in KIWU,seit dem nur noch Utrogest vaginal für die bessere Einnistung und jetzt für die erhaltung der Schwangerschaft.

Mein FA hat bei mir Bauchspiegelung gemacht, er wollte ganz sicher sein, dass bei mir wirklich alles in Ordnung ist.

Ich wünsche dir und deinem Partner ganz viel Glück.

Ich würde mich sehr freuen bald von dir eine gute Nachricht zu hörenschwanger
Ganz liebe Grüsse Winter


  Re: Meine erste IUI....
avatar    Schnucki
Status:
schrieb am 04.12.2009 13:31
Sorry dagobert123, über meine IUI Behandlung kannst du auch in dem ersten Beitrag von mir oben lesen. habe ganz vergessen, jetzt steht alles doppelt smile und ich habe mich auch um einen Tag vertan was Insemination und Predalonspritze angeht.

LG Winter




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020