Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Gute Erfahrung mit milder Stimu für IVF/ICSI?
no avatar
   Stina06
schrieb am 05.11.2009 18:15
Hallo,

ich möchte beim nächsten Versuch mit einem milden Antagonistenprotokoll arbeiten. Wer hat eigene Erfahrungen bezüglich der EZ Qualität und Anzahl, der Kosten, gerne natürlich auch im Vergleich mit dem langen Protokoll und höherer Stimu?

Ich hatte beim langen Protokoll 17 EZ, 5 befruchtet, 2 transferiert (negativ), aber nur 1 aufgewachten Kryo und ich wüsste gern, ob man die EZ Qualität nicht steigern kann, wenn man wirklich weniger stimuliert. Mir würden ja so 6-7 EZ zur PU völlig reichen, würde dann eh nur 2 zurücknehmen und ggfs. lieber auf Kryos verzichten, da unsere Auftaurate auch nicht so dolle ist.

Danke für Eure Antworten,

Stina


  Re: Gute Erfahrung mit milder Stimu für IVF/ICSI?
no avatar
   Birthe
schrieb am 05.11.2009 18:30
Hallo Stina,

ich habe meine ICSI mit dem kurzen Protokoll begonnen.
Und mit dem Ergebnis war ich zufrieden: ich hatte 10 Eizellen, davon wurden 8 befruchtet.

Gesamtkosten für die Medikamenten waren bei der ICSI dann ca. 600.


  Re: Gute Erfahrung mit milder Stimu für IVF/ICSI?
no avatar
   ronja78
schrieb am 05.11.2009 19:03
Hallo Stina,
ich hatte 2 IVFs mit langem und dann 2 IVFs mit kurzem Protokoll.
Beim langen Protokoll hatte ich immer ca 13 Eizellen, davon 7 befruchtet, keine Kryos.
Beim kurzen Protokoll hatte ich immer 9 reife Eizelle, davon 5 befruchtet und nur einmal einen Eisbären.
Es haben sich bei jedem Versuch Blastos entwickelt. Die Qualität war jetzt beim 4.Versuch (kurzes Pr.)mit 2AB am
schlechtesten.
Ich kann also nicht feststellen, dass das kurze Protokoll beim mir von der Qualität her bessere Eizellen
gebracht hat, wobei das einfach nur meine Wahrnehmung ist.
Ein Vorteil bei mir war, dass ich durch das Antagonistenprotokoll von Überstimmulation total verschont
geblieben bin. Mir gehts nach der Punktion schon nach 2 Tagen sehr gut und ich spüre meine Eierstöcke
kaum noch.
Schwanger werden wär halt nicht schlecht grins
Wünsch Dir viel Erfolg
lg
Ronja


  Re: Gute Erfahrung mit milder Stimu für IVF/ICSI?
avatar    Storch75
Status:
schrieb am 06.11.2009 02:39
Hallo STina,

ich hatte 3 ICSI Zyklen mit langem Protokoll und die 4. ICSI mit Antagonisten Protokoll. In der Signatur siehst du die EZ-Anzahl.

Mit dem Antagnonisten Protokoll war ich viel glücklicher als mit dem langen, hatte weniger extreme Gefühlsschwankungen und auch nach der ICSI war meine Periode jetzt fast pünktlich (nur 2 Tage drüber), daher pendelt sich danach auch alles wieder schneller ein.

Nächstes Mal wieder nur Antagonisten!

LG STorch


  Werbung
  Re: Gute Erfahrung mit milder Stimu für IVF/ICSI?
avatar    Floydine
Status:
schrieb am 06.11.2009 05:52
Hallo Stina,
ich hatte beim 1. Mal ein langes Protokoll mit 150Menogon HP + 150 Puregon und 4 EZ bei PU.
Beim 2. Mal war's ein Antagonistenprotokoll mit 3 Tage 225 Puregon und dann 5 Tage 175 Puregon und 12 EZ bei PU. Obwohl die EZ-Anzahl beim Antagonistenprotokoll deutlich höher war, habe ich mich damit tausendfach wohler gefühlt und es total gut vertragen - und die Ausbeute war letztendlcih ja auch besser. Von den Kosten brauch ich nciht reden, die waren beimAntagonistenprotokoll logischerweise, aufgrund der niedrigeren Dosis, deutlich geringer. Man muss halt ausprobieren, was einem mehr zusagt bzw. was das bessere Ergebnis liefert...

LG


  
no avatar
   Anonymer Benutzer
schrieb am 09.11.2009 22:03
  
no avatar
   Anonymer Benutzer
schrieb am 09.11.2009 23:54


Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021