Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?neues Thema
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?

  total blöder Kommentar in unserer Zeitung
no avatar
  sonnemondundsterne
schrieb am 08.04.2009 08:26
Hallo Ihr lieben
Heute Morgen hol ich die Zeitung
und da stellt euch vor was da drin steht ...

Baby tödlich für Karierre...klasse oder??

mit dem Bericht blabla ... und eben wegen Von der Leyen das sie mehr
Babys erwartet hat..

aber so eine Doofe Überschrift oder
was sagt ihr dazu ??

euch einen wunderschönen Frühlingstag
liebe Grüße Sonne


  Re: total blöder Kommentar in unserer Zeitung
no avatar
  *Jane*
schrieb am 08.04.2009 08:51
Naja, die Überschrift ist ziemlich reißerisch, aber wenn man mal genau hinsieht, dann ist das neue Elterngeld eben tatsächlich nicht das einzige, was man einführen muss, damit mehr Kinder geboren werden.

Frauen sind beruflich immer noch benachteiligt (geringeres Gehalt, weniger in Chefetagen vertreten etc.). Eine Frau, die unbedingt Karriere machen möchte, überlegt sich gut, ob ein Kind in ihr Leben passt. Viele Konferenzen und Meetings gehen weit über Öffnungszeiten der Kita hinaus, manche beginnen sogar erst um diese Zeit. Überstunden sind in vielen Jobs üblich, vor allem in leitenden Positionen. Wenn dann auch noch der Mann voll berufstätig ist und keine Oma in der Nähe wird es schwierig. Ich bin im Vorstellungsgespräch auch schon gefragt worden, wie ich denn den Job mit meinem Kind vereinbaren will (das würde ein Mann vermutlich nicht zu hören bekommen...).

Und Betreuungszeiten der Kitas sind ja nicht das einzige Problem: Wenn ich ein Kind habe, dann möchte ich auch Zeit mit ihm verbringen und es nicht nur von anderen Menschen betreuen lassen. Das heißt, man braucht eigentlich Arbeitszeiten, die mit der Familie besser vereinbar sind und eine kinderfreundliche Arbeitsatmosphäre. Sprich: Einen Arbeitgeber und Kollegen/ Kolleginnen, die nicht schief gucken, wenn man pünktlich den Arbeitsplatz verlässt oder die Besprechungen grundsätzlich auf den späten Nachmittag legen.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: total blöder Kommentar in unserer Zeitung
no avatar
  Selena76
schrieb am 08.04.2009 09:22
Also ich lebe im Ausland und hier scheint sich Baby mit Karriere gut zu vereinbaren.
Die kleinen werden mit 6 Wochen schon in die Krippe oder zur Kinderfrau abegeben, aber persönlich wirft sich mir da folgende Frage auf: Warum ein Kind machen, wenn man sich sowieso nicht darum kümmern will?
Ich mache bestimmt keine künstliche Befruchtung und warte jahrelang sehnsüchtig auf ein Kind, um es dann mit 6 Wochen 10 Std am Tag abzugeben. Bei mir kann die "Karriere" ruhig hinten anstehen. zwinker


  Re: total blöder Kommentar in unserer Zeitung
avatar  Stolbist
Status:
schrieb am 08.04.2009 09:54
selena: bist zufällig in Frankreich oder in Dänemark? grinszwinker

ja, Überschrift ist daneben. Aber im ganzen gebe Jane vollkommen Recht - es ist sehr schwer zu verienbaren -die Familie und Karriere.

Und bitte, das Beispiel von Fr.von der Leyen, mit zig.Kindermädchen&Co. darf nicht ernsthaft in Betracht gezogen werden!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019