Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Vorstellung / Fragen zu Clomi bei Eireifestörung / Dosierung (lang)
avatar  nani
schrieb am 07.04.2009 23:43
Erstmal ein freundliches Hallo in die Kinderwunsch-Runde winken
Ich hoffe ihr habt noch ein gemütliches Plätzchen für mich frei smile

Ich komme aus dem Ruhrgebiet, bin 30 Jahre alt, seit 10 Jahren mit meinem Mann zusammen, und wir haben bereits einen Sohn von 6,5 Jahren. Lange Zeit wussten wir nicht ob wir noch ein zweites Kind möchten oder nicht... irgendwie ja schon... aber irgendwas kam auch immer dazwischen, und auch war meine erste Geburt traumatisierent, dass ich erstmal nicht mehr wollte... jetzt schlummerte der Kinderwunsch aber doch immer in mir, und wurde letztes Jahr nach unserer Hochzeit dann immer stärker, so dass mein Mann und endlich für ein zweites Kind entscheiden konnten, und auch im letzten Jahr mit dem üben angefangen haben.

Ich war ja sooo naiv, dachte nix wäre einfacher als schwanger werden... komischerweise werden aber alle in meinem Umfeld schwanger, die gar keine Kinder wollten, nur ich nicht...

Ende das Jahres konnte ich meinem Mann zu einem Spermiogramm überreden, einfach um nicht ewig zu hibbeln und schon mal abklären zu lassen, ob alles okay ist. Ergebnis war:

Karrenzeit: 4 Tage
vor 20 min zu Hause
milchig weiß
Geruch normal
Vikosität normal
Volumen: 2 ml
ph-Wert: 7,5
Mobilität: 40 % lebhafte
40 % mäßig bewegliche
20 % unbewegliche

Anzahl: 22 Mio
Morphologie
60 % normal geformte
40 % abnorm geformte
Vitalität: 90 % lebende Spermatozoen
Beurteilung: unauffälliges Spermiogramm

Naja, soweit ja ganz okay, bis auf die geringe Spermiendichte von 22 Mio,
laut FA ist es wichtig, da genau den ES zu treffen...

Gesagt, Ovus gekauft, Persona angeschafft... aber nix ausser starke PMS mit allen möglichen Mist den es so gibt. In der zweiten Zyklushälfte geht´s bei mir leider immer rund, ich denke immer ich bin schwanger, habe alle Anzeichen, Brustspannen, Ziehen im Bauch wie Muskelkater teilweise, Stimmungschwankungen, bekomme Pickel, Hitzewallungen oder Schwitzen, unterschwellige Übelkeit...

Das Mönchi (Agnus Castus) hat nix gebracht und so hab ich das nach drei Monaten abgesetzt, einfach weil ich davon juckende Pusteln im Gesicht bekommen habe, hab eh schon genug mit unreiner Haut zu kämpfen.

Im Februar war ich das letzte Mal bei meinem Frauenarzt - ich brauchte einfach mal ein bisschen Abstand von allem... dachte wenn ich mal nichts unternehme klappt es besser!

Vor dem ES im Feburar wurde mir Blut abgenommen, und nach dem ES.

ZT 12 US - Follikel erst 1,2 cm - der FA meinte, der ES dauert noch ein paar Tage, also nochmal eine Woche später zum Blutabnehmen NACH dem ES... Ich habe durch Ovus / Mittelschmerz und nun auch Persona raus gefunden, dass mein ES immer so ca ZT 13/14 ist - dann noch viel zu klein, hab mir das nach dem letzten US schon irgendwie gedacht... sollte wegen den Blutergebnissen vorbei kommen, aber irgendwie habe ich das immer vor mich hin geschoben, auf der einen Seite hatte ich Angst genau das zu hören, auf der anderen Seite dachte ich dass sowieso alles in Ordnung ist, hab ja immer Traumkurven und einen regelmäßigen Zyklus... nur halt diese PMS ist echt schlimm ;-(

Mano warum bin ich nicht direkt im Februar nochmal hin ich Blöde?!

Mein Mann meinte direkt von wegen es liegt an ihm... weil er ja angeblich die geringe Spermiendichte von ca 22 Mio hat... naja das war alles was er dazu gesagt hat...

Mein FA hat mir ein Rezept für Clomifen gegeben, ich soll nächsten Monat auch zur US-Überwachung kommen.

Ich soll ZT 3 anfangen dann 10 Tabletten und ab ZT 12 bis zum ES zum US kommen...

Habt ihr Erfahrungen?

Ach man... irgendwas ist immer...

Jetzt haben wir meine Eireifestörung + wenig Sperma...

Wem geht es auch so`?

Und wegen dem Clomi - ich lese überall von niedrigeren Dosen - nichts von 10 Tabletten?!

Wäre lieb wenn ihr mir weiter helft, und sorry für den langen Text smile

Viele liebe Grüße


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.04.09 23:53 von kleine nan.


  Re: Vorstellung / Fragen zu Clomi bei Eireifestörung / Dosierung (lang)
no avatar
  *Jane*
schrieb am 08.04.2009 08:18
Hallo und herzlich willkommen!

Mit Clomifen und hormoneller Stimulation allgemein haben fast alle hier Erfahrung. Wenn es dich tröstet: Viele hier haben noch größere Probleme (überhaupt kein Eisprung, so gut wie keine Spermien, dichte Eileiter etc.) und trotzdem können Ärzte vielen von ihnen zu einem Wunschkind verhelfen. Dass ihr schon ein gemeinsames Kind habt, ist schon mal eine gute Voraussetzung, denn es zeigt, dass es grundsätzlich funktionieren kann, wenn vielleicht auch mit medizinischer Hilfe.

PMS kommt meist von einem hormonellen Ungleichgewicht, wobei das nicht automatisch eine Schwangerschaft verhindert. Was genau haben denn die beiden Blutabnahmen ergeben?

Ich kenne Clomifeneinnahmen eigentlich auch nur über 5 Tage. Wenn du unsicher bist, dann frag noch mal nach, warum du es so lange nehmen sollst.

Was deinen Mann angeht: Gegenseitige Schuldzuweisungen bringen nichts. Es ist gut, dass er ein Spermiogramm gemacht hat, damit ihr Bescheid wisst und entsprechend handeln könnt. Nicht selten liegt das Problem bei beiden Partnern (so wie bei euch auch, auch wenn es eher leichte Probleme sind).

Wenn du gut auf Clomi ansprichst und ihr dann zum richtigen Zeitpunkt Sex habt, dann klappt es hoffentlich schnell. Aber stell dich darauf ein, dass ihr mehr als einen Versuch braucht. Ansonsten gibt es auch noch andere Möglichkeiten, euch zu helfen.

Viel Glück!

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Vorstellung / Fragen zu Clomi bei Eireifestörung / Dosierung (lang)
avatar  nani
schrieb am 10.04.2009 00:26
Vielen Dank für deine liebe Anwort Jane!!!

Ich hatte keinen Termin sondern wollte eigentlich nur kurz nach dem Ergebnis fragen und habe meinen Arzt quasi nur kurz zwischen Tür und Angel gesprochen. Ich mache die Tage nochmal einen Termin um das nochmal ausführlicher zu besprechen.

Habe schon ab und an hier gelesen und wünsche allen nur das Beste und dass es schnell klappt!

Liebe Grüße


  Re: Vorstellung / Fragen zu Clomi bei Eireifestörung / Dosierung (lang)
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 10.04.2009 07:44
Hallo,

ich habe auch eine Tochter von 6,5 Jahren. Sie ist Mithilfe von Clomi entstanden. Ich mußte 5 Tabletten einnehmen, Kontrolle durch US, auslösen des Eisprungs mit Predalon. Hat damals gleich beim ersten Mal geklappt, leider versuchen wir nun seit 4,5 Jahren ein zweites zu bekommen und es klappt nicht. Ich habe jetzt 13 Behandlungen GV nach PLan hinter mir und eine IVF.
Ich wünsche dir alles Gute , dass es bei euch bald klappt.

Viele Grüße
Inka


  Werbung
  Re: Vorstellung / Fragen zu Clomi bei Eireifestörung / Dosierung (lang)
avatar  nani
schrieb am 10.04.2009 14:54
Hallo Inka,

vielen Dank für deine liebe Antwort! Das macht Mut, dass es mit dem Clomi bei dir damals schon im ersten Zyklus geklappt hat! Ich habe ja ein klein bisschen Angst... Hach ich weiß auch nicht warum, sollte doch froh sein.

4,5 Jahre? Puuuuh, das ist eine gaaaaanz schön lange Zeit! Ich drücke dir gaaaaaanz fest die Daumen, und wünsche dir von Herzen, dass es jetzt aber gaaanz schnell klappt!!!

Alles Liebe für dich!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019