Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Re: Aktion Kinderwunsch e.V. und die typisch deutsche Mentalität
no avatar
  Fischgrete
Status:
schrieb am 08.04.2009 13:02
Ich hau mich weg, Du bist nicht mal Mitglied in dem Verein??? ROFLROFLROFLROFLROFL

Wenn Du dem Verein von Anfang nur schaden wolltest, ist die das glänzend gelungen.
Tatsächlich glaube ich aber, dass man Dich einfach nicht ernst nehmen darf!

You' ve just made my day LOL

Das ist mir glatt ne Spende wert.

Beste Grüße, FGrete Blume


  Re: Aktion Kinderwunsch e.V. und die typisch deutsche Mentalität
no avatar
  Fischgrete
Status:
schrieb am 08.04.2009 13:08
oops doppelt


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.04.09 13:16 von Fischgrete.


  Re: Aktion Kinderwunsch e.V. und die typisch deutsche Mentalität
no avatar
  Giräffchen
schrieb am 08.04.2009 19:22
Ich bin schockiert schweigen mir fehlen die Worte.


  Re: Aktion Kinderwunsch e.V. und die typisch deutsche Mentalität
avatar  Stolbist
Status:
schrieb am 08.04.2009 21:38
Hey Leute,

Forum ist dafür da, dass man die Meinung sagt. Ich finde Petry-s Posting sehr direkt und ehrlich, auch wenn es vielleicht ein wenig zu krass formuliert ist. aber man sieht, dass es ihr weh tut, dass die Mädels den Ar§$%& aufreissen und die Mehrheit einfach ignorrant bleibt....

Andere Frage, wie so eine öffentliche Bekundung ankommt...und die letzte Kommentare zeigen leider, dass einige hier falschen Hals bekommen haben....Ich finde, man muss nicht gleich auf einander prügeln....

Ich bin sicher, dass Petry kein Schadensfreude beim Schreiben des Beitrages erleben wollte!!!


  Werbung
  Re: Aktion Kinderwunsch e.V. und die typisch deutsche Mentalität
avatar  *g*m
Status:
schrieb am 08.04.2009 21:40
Also ihr Lieben- ich bin echt geplättet über diesen Verlauf und wie erwachsene Menschen(Frauen!) sich verhalten können! auch ich : schweigen
Werde diesem Verein bald richtig beitreten und bin super gespannt, was Frau alles so machen kann und ob WIR was erreichen können, was auch mir leider nicht mehr wirklich helfen wird- wir haben unsere 3 Versuche leider schon `verschossen´, aber am Anfang der Behandlungen ist man noch so euphorisch, daß es klappt und das es schon wird und schwupp ist ein Jahr rum- man hat gar nicht richtig mit den richtigen menschen kommuniziert und mitbekommen, daß es Menschen gibt, die sich richtig engagieren!
Hmmmmmmmmmh... ob ich so richtig viel Zeit haben werde was zu machen weiß auch ich nicht, aber frau kanns ja wenigstens versuchen!Ja

Ich wünsche allen eine gute Zeit- fröhliche Ostern und wünsche mir, daß man sich hier nicht so anstenkert Ja Ich bin nämlich gern hier zwinker


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.04.09 21:38 von mgrinsms.


  Re: Aktion Kinderwunsch e.V. und die typisch deutsche Mentalität
no avatar
  mara1970
schrieb am 09.04.2009 15:49
Also das sehe ich irgendwie differenzierter und es bringt nichts, wahllos draufzuhauen....

Die alten Hasen, die entweder bereits mit Plan A erfolgreich waren oder mit Plan B endlich erfolgreich sind, haben leicht reden.

Das weiß ich von mir selbst. Ich hab zwar noch so richtig wahnsinnigen Schiß, dass bei meiner Schwangerschaft was schiefläuft, aber so langsam werde auch ich relaxter und kann mich engagieren...

Und wenn das Kind erst da ist, dann WERDE ich mich erst recht engagieren - nämlich weil ich dann endlich die Kraft dazu habe.

Vergesst eines nicht: diejenigen, bei denen es sozusagen auf Anhieb klappt, die sind nicht die Zeilgruppe des Vereins bzw. der Aktionen.

Die können sich nämlich sowohl die ersten oder sogar einmaligen Behandlungen leisten und müssen sich niemals mit dem Gedanken und den Schwierigkeiten, die mit Plan B (Ado, Pflegschaft, EZS, HI/HIVF, Embryonenspende oder eben Kinderlosigkeit) verbunden sind, quälen.

Und sie wissen ja auch NULL-KOMMA-NIX davon!! Eine Kollegin von mir, die vor 4 Jahren mit mir am Anfang stand und gleich bei der 2. IUI schwanger wurde, die weiß nicht mal wie ICSI geschrieben wird - die schreibt mir regelmäßig "die wievielte IXI machst Du jetzt eigentlich?" --> diejenigen sind sicherlich nicht die Zielgruppe.

Und dann kommen die anderen: die echt Betroffenen, die von einem Negativ ins andere fallen und zwischen der totalen Verzweiflung und Hoffnung schweben. Die sich um Plan B Gedanken machen müssen und völlig überfordert und gelähmt sind, von all den Hürden, die es zu überwinden gilt....

Sorry - aber von denen kann man in diesem Stadium häufig nicht erwarten, dass sie sich auch noch ehrenamtlich engagieren.

Ich werde mich jetzt einsetzen und zwar exakt für diese Mädels, die heute vor lauter Verzweiflung nicht mehr ein noch aus wissen. Die werden es sehr wohl irgendwann zu schätzen wissen, dass sich da ein paar Leute eingesetzt haben und sie deshalb bspw. nicht zur Eizellspende nach Polen müssen...

Für mich war es bspw. eine echte Riesen-Last, die von mir abgefallen ist, dass man seit neuestem in NRW keine Erlaubnis der Ethikkommission mehr für HIVF benötigt oder für Unverheiratete. Ich habe das ganze Prozedere für Unverheiratete 2006 hinter mich gebracht und sah mich dazu nicht mehr in der Lage für HIVF. Stattdessen habe ich die Belastung auf mich genommen X-mal nach Berlin zu HI zu gondeln, was der absolute Mega-Streß jeden Monat war. Bis ich dann entspannt Anfang des Jahres in Essen HIVF machen konnte.

Und ich darf gar nicht daran denken, nochmal Plan C oder D in Angriff nehmen zu müssen, falls jetzt noch was schief geht.... dazu reicht meine Kraft gar nicht mehr.

Deshalb ist mir diese Sicht zu polemisch, zu schwarz und weiß.

Ich weiß doch, wie schnell man wieder in das tiefe schwarze Loch fallen kann und wie wenig man dann noch zu kämpfen in der Lage ist. Wie dankbar man dann ist, andere für eine Sache kämpfen zu sehen, die einem wichtig ist, man slebst aber leider momentan alle Kräfte aufgezehrt hat.

Das müssen die machen, die stark sind (ich wünsche mir nichts sehnlicher, als bald wirklich richtig zu denen gehören zu können - aber das ist eben nicht jedem vergönnt - es gibt NULL Garantie).

Gruß
Mara


6 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.04.09 16:26 von mara1970.


  Re: Aktion Kinderwunsch e.V. und die typisch deutsche Mentalität
avatar  miezi
schrieb am 09.04.2009 16:07
Danke Mara...für dieses Posting!!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019