Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig? neues Thema
   Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft
   Granulozyten-Kolonie-stimulierendem Faktor (Granozyte) zur besseren Einnistung bei IVF?

  Heparin selber zahlen?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 07.04.2009 17:04
Hallo ihr Lieben,

ich hatte soeben meinen Telefontermin mit Fr. Dr. Reichel-Fentz. Wirklich eine ganz liebe Frau.. Das ist super

Nun ist bei mir nichts wirklich gravierendes gefunden worden. Sie rät jedoch beim nächsten Versuch Heparin ab 1. Stimutag zu spritzen. Wir haben am 21.04. unser Beratungsgespräch in der KiWu-Klinik um den nächsten Versuch zu besprechen. Ich möchte das Heparin beim nächsten Versuch auch gerne anwenden.

Kann mir vielleicht jemand ein paar Fragen beantworten?

Muss ich das Heparin komplett selbst bezahlen oder nur einen Anteil? Mit wie viel muss ich in etwa rechnen?

Wo wird das hingespritzt? Wann?

Also wieder etwas Neues und ich habe wieder Grundsatzfragen.. crazy

Danke für eure Hilfe..klatschen


  Re: Heparin selber zahlen?
no avatar
   Bone204
schrieb am 07.04.2009 17:44
Hallo Michaela,
ich kann dir nicht sagen, wie die Lage ist.
Ich selbst habe folgende Erfahrung gemacht. Meine PKV hat auf telefonische Anfrage die Kostenübernahme abgelehnt. Begründung: Es sei nicht erwiesen, dass Gerinnungsstörungen sich auf die Einnistung auswirken, daher würde weder Analyse noch Therapie bezahlt.
Ob das Blödsinn ist oder rechtens, weiß ich allerdings nicht.
LG
Bone


  Re: Heparin selber zahlen?
no avatar
   Tante38
schrieb am 07.04.2009 19:07
Hi Michaela,
also bei meiner Icsi wurde das Heparin von der Kasse übernommen. Ich habe die Faktor V-Leiden-Mutation.
Beim meinem Kryo-Versuch musste ich es dagegen selbst zahlen.
LG
Tante


  Re: Heparin selber zahlen?
no avatar
   diemanumaus
schrieb am 07.04.2009 19:33
Hallo Michaela,

das Heparin wird auch in die Speckfalte oder den Oberschenkel gespritzt. Die Kosten hab ich nicht mehr im Kopf...
Ich habe von der KIWU ein Attest verlangt, dass ich das Heparin brauche. Die GKV hat daraufhin 50% der Kosten bezahlt!

Liebe Grüße!
Manu


  Werbung
  Re: Heparin selber zahlen?
no avatar
   Hope810
schrieb am 07.04.2009 23:10
Hallowinken

Selbstzahler bei Kryo, bei ICSI weiß ich es nicht.... habe aber auch "nur" aus Prophylaxe gespritzt. Gespritzt habe ich erst in den Bauch, später in der schwanger hab ich mich dann von meiner männlichen Hälfte in den Hintern (Speckfalte) spritzen lassen, weil es mir im Bauch zu heikel war & im Oberschenkel zu weh tatIch werd rot


  Re: Heparin selber zahlen?
avatar    ~Annika~
schrieb am 07.04.2009 23:57
Huhu liebe Michaela,
ich habe festgestellt, dass das von Praxis zu Praxis unterschiedlich ist, aber bisher hatte ich da immer irgendwie Glück - hab bei der Überstimu nämlich n Rezept bekommen grins und dann bei der jetzigen ohne Probleme zur PU Ja !!
Ich feste meine Daumen, dass bei Euch alles super läuft,
alles Liebe,
Annika




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020