Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Endometriose
no avatar
   Ewus28
schrieb am 03.04.2009 12:11
Ich habe mal immer wieder fest gestelt bekommen (bei ultraschal)durch verschiedne Ärzte das ich endometriose habe.
Vor ca. 2 jahre her hatte ich mein Bauschspiegelung und da es ist nicht festgestellt worden.

Heute habe ich erfahren durch Blut untersuchung das mein Tumprmarker???( so habe ich das verstanden) erhört ist.
Die sprechstundehilfe sagte das ist immer so wenn man endometriose hat.
Stimmt das? Hat man das wirklich, oder soll ich mir sorgen(die habe ich leider genug) machen das es was ernstes sein kann.
Ich habe meine liebe schwegerin durch krebs verlohren, da ist man doch sehr empfindlich

Ich hoffe ihre können mir helfen


  Re: Endometriose
avatar    **Hopeful**
schrieb am 03.04.2009 13:29
ja, davon habe ich auch schon gehört, wenn da ein bestimmter wert erhöht ist, könne das ein hinweis auf endometriose sein.

ich würde mich da jetzt nicht verrückt machen und das alles mit dem arzt im detail besprechen. der kann dir das bestimmt alles erklären...


  Re: Endometriose
no avatar
   atti 68
schrieb am 03.04.2009 13:29
liebe Ewus,
ich meine, dass es Tumormarker heißt, aber ob der immer erhöht ist bei Endo, weiß ich nicht. Frage auf jeden Fall noch mal genau nach.
Habe auch erst vor zwei Wochen erfahren, dass ich 1.Grad Endo habe, allerdings bei einer Bauchspieglung festgestellt.
LG atti


  Re: Endometriose
no avatar
   Katja 24
schrieb am 03.04.2009 14:29
Hi

Eigentlich ist es komisch das man das bei der Bauchspiegelung nicht bemerkt hat, weil Endometriose ja zu verwachsungen in der Bauchhöhle führt. Manchmal aber auch zu Gebährmutterschleimhautschichten in der Muskulatur oder in Organen. Hatte selbst eine Bauchspiegelung wobei die Endometriose gleich enfernt wurde.
Endometriose kann aber manchmal sehr schnell wachsen bzw. nachwachsen. Weitere Anzeichen können starke Blutungen und Schmerzen vor und während der Regel sein, sowie Zwischenblutungen. Vielleicht wäre eine Gewebeprobe angebracht oder eine zweite Bauchspiegelung?

Grüßle Katja


  Werbung
  Re: Endometriose
no avatar
   Belen
schrieb am 03.04.2009 15:26
Liebe Ewus,


ich habe auch seit ich nur denken kann Endometriose und bin schon 8x operiert worden. Allerdings kenne ich diese Methode, von der Du schilderst, gar nicht. traurig

Habe aber hier eine Internetseite für Dich. Da kann Du Dich auch beraten lassen. Es sind sehr nette Frauen, die selber davon betroffen sind.

[www.endometriose-vereinigung.de]

Und wie Du an meinem Ticker sehen kannst, bin ich nach etlichen IVF- und Kryo-Versuchen nun Schwangerschaft geworden.

Es gibt also auch Hoffnung. Drücke Dir die Daumen, dass es bals klappt.


LG, Belen


  Re: Endometriose
avatar    FIRE
Status:
schrieb am 03.04.2009 16:31
Huhu Ewa,

guck mal:

>>Und wenn gewisse Tumormarker im Blut erhöht sind, nicht gleich aus allen Wolken fallen. Auch bei der Endometriose, die ja nun gutartig ist, KÖNNEN Tumormarker erhöht sein.<<

Das habe ich in einem anderem Forum *schäm* gelesen. Gib mal "Tumormarker" und "Endometriose" bei google ein.

Bis später mal im Messi!!


  Re: Endometriose
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 03.04.2009 16:41
Aha. Ist mir ja ganz was Neues, dass man das per US und Blutbild sehen kann. Also ich habe auch Endometriose. Diese wurde bei mir voriges Jahr bei einer BS festgestellt. Ein Teil konnte auch entfernt werden. Den anderen Teil habe ich mit Hormonen "behandelt". Finds halt schon merkwürdig, dass die bei deiner BS damals nix davon gefunden haben Ich hab ne Frage


  Re: Endometriose
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 03.04.2009 20:10
LIebe Ewus,

das dürfte der CA125 sein, der sehr unspezifisch ist und sogar erhöht ist, wenn eine Frau kurz vor dem Eisprung steht. Als Diagnostikum für Endometriose ist er aus meiner Sicht ungeeignet und führt (wie bei Ihnen jetzt auch) nur zu Verunsicherungen. Wobei mir da bei Ihnen jetzt der Geasmtzusamenhang fehlt (ist ja schon ein Weilchen her zwinker )

Aber vor Krebs brauchen Sie sicherlich keine Angst zu haben

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021