Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Probleme beim ET - Katheder konnte nicht eingeführt werden
no avatar
  Peppone79
schrieb am 02.04.2009 19:10
Hallo,

ich melde mich hier nun zum ersten Mal - hab schon ne Weile mitgelesen und einige Tipps aufgesaugt - nun brauche ich aber mal euere Hilfe/Rat/Erfahrung:

habe bei meiner 1. ET (IVF/ICSI) das Problem beim ET gehabt, mein Doc hat es nicht einfach so geschafft den Katheder w/Transfer in meine Gebärmutter einzuführen. Beim ersten Mal hat er recht lang versucht und fixiert um es zu schaffen. Dies war sehr schmerzhaft und er hat dann entschieden, des Transfer unter Narkose durchzuführen.

Ergebnis des Bluttests nach 2 Wochen - leider negativ.

Beim zweiten IVersuch ist es ebenfalls zu Komplikationen gekommen beim Transfer, so dass der Arzt wieder entschieden hat es unter Narkose zu machen. Diesmal hat er auch nicht so lange "probiert" und mich "gequält", sondern hat dann recht fix entschieden er kommt nicht durch und wir machen wieder Narkose.

Ich habe vertrauen zu meinem Doc und habe auch mit ihm darüber gesprochen und gefragt, ob es Auswirkung auf den Erfolg hat - dies hat er auch verneint.

Mich quälen aber nun selbstzweifel, dass u.a. bei mir was nicht in Ordnung ist, da bei anderen Frauen dieses Problem nicht auftritt bzw. das die Schmerzen doch irgendwie die Chancen auf einen Erfolg der Behandlung mindern.

Habt Ihr diesbezüglich schon Erfahrungen gemacht was die Ursache sein kann bzw. ob es doch unbedenklich ist in Bezug auf den Erfolg der Behandlung????

Vielen Dank schonmal für Eure Antworten.


  Re: Probleme beim ET - Katheder konnte nicht eingeführt werden
no avatar
  *Jane*
schrieb am 02.04.2009 19:49
Ähnliche Probleme haben auch andere und hier gab es auch schon mal eine Antwort vom Doc darauf. Das hilft dir vielleicht etwas weiter: [www.wunschkinder.net]

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Probleme beim ET - Katheder konnte nicht eingeführt werden
avatar  elfeline
schrieb am 02.04.2009 19:49
Meine Güte, das tut mir ja leid, dass es für Dich so unangenehm ist. Ich glaube, Du wirst Informationen dazu in den News finden. Ich kann mich aber nicht mehr an die Ergebnisse erinnern und man muß sich ja auch immer klarmachen, dass es nur eine statistische Geschichte ist.
Alles Liebe,
elfeline


  Re: Probleme beim ET - Katheder konnte nicht eingeführt werden
no avatar
  Nic19672
schrieb am 02.04.2009 20:40
Bei mir gabs das gleiche Probelm im dezember: der Arzt sagte während des Transfers laufend, er käme nicht durch den Knick.... Da hab ich mir erstmal noch keine Sorgen gemacht, aber bei einer GS im Januar rausgekommen, daß der Gebärmutterhlas verengt war. Dieser wurde jetzt in einr Klinik per OP geweitet und soll angeblich jetzt dadurch offen bleiben für die nächsten Versuche. Der Arzt dort meinte, daß es sein könnte, wenn der Hals verengt ist, daß die EZ garnicht richtig platziert worden sind und es deswegen nicht zu einer Schwangerschaft gelkommen ist. Das hatte uns natürlich keiner gesgat und ich war ziemlcih geschockt. Ich muss jetzt ein Gespräch mit dem Arzt machen und mal danach fragen.


  Werbung
  Re: Probleme beim ET - Katheder konnte nicht eingeführt werden
no avatar
  Peppone79
schrieb am 02.04.2009 20:52
Vielen Dank ihr lieben für die Informationen.

Hab auch morgen wieder einen Termin beim Doc und werde das Thema nochmal ansprechen. Jetzt hoffe ich erstmal auf den BT in 13 Tagen und hoffe, dass ich mich völlig umsonst verrückt gemacht habe ;o).

Wünsche euch noch einen schönen Abend und drückt mir die Daumen, dass es vielleicht diesmal geklappt hat Sonne

VG
Peppone79


  Re: Probleme beim ET - Katheder konnte nicht eingeführt werden
no avatar
  Tina4
schrieb am 03.04.2009 09:38
Hallo,

das Problem kenne ich auch zur Genüge. Es sind eben einfach die anatomischen Voraussetzungen bei jeder Frau anders. Bei mir ist auch ein rechtwinkliger Knick im GM-Hals-Kanal. Dafür kann man nichts. Der Transfer dauert bei mir immer eine halbe Stunde und ist oft schmerzhaft. Aber geübte Docs schaffen das ganz gut.
Eine Weitung unter Narkose zum Ende der Regel hatte ich auch schon mal. Der Effekt hält ca. für 1 Jahr vor.

LG Tina




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019