Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

Wir wünschen allen Forumsteilnehmern ein frohes Osterfest.
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesundneues Thema
   Mehr Risiken bei PCO-Syndrom in der Schwangerschaft nach IVF
   Blastozystenkultur ohne zusätzliche Risiken für die Kinder

  Bis total traurig, hilfe?
avatar  noly
schrieb am 02.04.2009 16:38
Hallo Ihr lieben,

ich brauche Eure Erfahrungen. Es betrifft das Spermiogramm meines Mannes.
Bin total fertig und hab den halben tag nur geheult.

Folgendes: Diag.: Asthenospermie

SG.Befund: 1. 0% schnell progressive bewegliche Spermatozoen
2. 1% progressiv bewegliche Spermatozoen
3. 0% nicht progressiv bewegliche Spermatozoen
4. 99% unbewegliche Spermatozoen sehr treurig

Dichte: 31 Mio Sperm./ml
Volumen: >2ml
pH: 8,3

Ist es mölich mit so einem Befund auf natürlichem Weg schwanger zu werden?
Mit dem 1% können wir trotzdem weiterhoffen?

Der Befund kam per Post. Mein Mann hat mir erlaubt sie zu öffnen wenn sie kommt.
Es weiss noch gar nichts davon. Ich möchte ihn auch nicht erschrecken.
Wie soll ich vogehen?

Danke für Eure Hilfe

lg
sad noly


  Re: Bis total traurig, hilfe?
no avatar
  sternenklar
Status:
schrieb am 02.04.2009 16:49
*knuddel Hallo liebe noly. Ich kann mich noch vor 3 Jahren erinnern wie das bei uns war. Mein Mann kam vom Urologen wieder und sagte da ist nichts und ich wie? Ja der Arzt hat gesagt wir können keine Kinder bekommen. Ich war total geschockt und konnte die Aussage nicht glauben. Dann habe ich ihn noch gefragt ob der Arzt gesagt hätte was man dagegen tun könnte. Mein Mann meinte nur, der Arzt hätte gesagt man könnte nichts machen und hat ihm ein Buch empfohlen. Irgendwas mit Kinderwunsch war das. Ich habe es gelesen (jetzt verschenkt) und alles was ich da gelesen habe hat mir total den Mut genommen. Ich war wochenlang verzweifelt und habe nur gebrüllt. Unsere Beziehung in Frage gestellt, weil ich mir ein Leben ohne Kinder einfach nicht vorstellen kann. Dann habe ich mir irgendwann gesagt wir stellen uns dem. Egal wie: Künstliche Befruchtung oder Adoption. Wir würden es versuchen. Es waren harte Jahre. Ich habe unendlich viel geweint und wir haben lange gekämpft. Am Ende hatten wir dann das sehr sehr große unwahrscheinliche Glück ein Kind durch künstliche Befruchtung zu bekommen.

Ich drücke dich ganz fest und nehme dich noch mal ganz feste in den Arm. So eine Diagnose trifft einen sehr hart.

Ich wünsche euch viel Glück und drücke euch ganz feste die Daumen auf euren weiteren Weg.


  Re: Bis total traurig, hilfe?
no avatar
  ich bins
schrieb am 02.04.2009 16:52
hallo noly,
lass bitte den kopf nicht hängen knuddel.

zur qualität kann ich nichts weiter sagen,ist halt meines erachtens wenig.habt ihr es im kiwu machen lassen oder bei einem urologen? die genaueste antwort,denke ich,können dir nur die leute vom kiwu geben,wie ihr mit dem sg zur erfüllung eures wunsches kommt.

aber zu deiner zweiten frage,wie du es ihm sagst.....es ist ein großes vertrauen,wenn er möchte,dass du seine post öffnest.gerade noch so eine heikle post.also vertrau auch dir und deiner beziehung,er wird bestimmt von sich auch nachfragen,ob das ergebnis schon in der post war.
ich kann mir vorstellen,dass er auch erstmal betroffen reagieren wird,denn es ist ja nichts,was man(n) körperlich spürt.aber nach der anfänglichen traurigkeit werden bestimmt 2 kämpfer sich behaupten,die genau wissen,wo sie als nächstes nachfragen und weiter ansetzen können.
ich drück euch die daumen

lg
kati


  Re: Bis total traurig, hilfe?
avatar  BeaSun
schrieb am 02.04.2009 17:11
Hallo Noly,

zu eurem SG kann ich leider nichts sagen, da würde ich mir Auskunft vom Arzt geben lassen.

Aber wie du dich gerade fühlst kann ich total nachvollziehen. Als wir 2007 in der Kiwu Klinik ein SG machen ließen, war ich genauso wie du traurig. Das Ergebnis war niederschmetternd. Ohne ICSI ist keine Schwangerschaft möglich, so der Arzt.. Ich war nur am heulen und stellte sogar, ja es mag sich jetzt fies anhören, unsere Beziehung in Frage. OK dachte ich mir auch das schaffen wir und fing mich. Das ganze brauchte ca 1 Jahr. Ist ja bei jedem anders. Unsere erste ICSI endete leider vor 2 Wochen mit einer Ausschabung. Jetzt bin ich wieder am Boden und weiß auch nicht wie es jetzt weiter gehen soll. Bin ja auch schon 38J.und meine Uhr tickt.

Ich wollte dir nur kurz unsere Geschichte erzählen und dir zeigen, dass du nicht alleine bist.
Ich wünsche euch für die Zukunft viel Kraft .

Liebe Grüße Bea


  Werbung
  Re: Bis total traurig, hilfe?
no avatar
  Sappho
Status:
schrieb am 02.04.2009 17:22
Hallo!
Ich würde auch sagen: Jetzt erstmal den Schock verdauen, aber sich dann nicht unterkriegen lassen: Ein SG ist nur eine Momentaufnahme, sprecht mit dem Arzt, es muss abgeklärt werden, ob evtl. Entzündungen dafür verantworlich sind oder die "Lebensweise" Deines Mannes (meiner hatte auch einmal nur 1% voll bewegliche Sperms, weil er so gerne gebadet und gesaunt hat), das Ganze also ein temporäres Problem ist. Das weitere Vorgehen müsst Ihr mit den Ärzten absprechen! Aber nicht den Kopf hängen lassen! Das ist, wie gesagt, erst mal nur ein SG! Je nach Ursache kann man das verbessern!
Zu dem, wie Du es Deinem Mann sagen sollst: Das ist, egal, wie Du es sagst, ein Schock für ihn, das war damals bei uns genauso, wir fühlten uns abwechselnd voll "verantwortlich" (s. Sign.). Damit muss man erstmal klarkommen. Was hilft: Viel reden, keine Verantwortung zuschieben, keine Bitterkeit zulassen, Hoffnung nicht aufgeben und kämpfen!
Und, ehrlich gesagt: Wir waren ganz froh, als dieses blöde verkrampfte "wir versuchen's nochmal mit GV nach Plan" endlich aufhörte und wir die ganze Sache in die erfahrenen Hände von Spezialisten legen konnten.
Lasst Euch nicht unterkriegen!
Liebe Grüße,
Sappho


  Re: Bis total traurig, hilfe?
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 02.04.2009 18:06
Hallo liebe noly. Komm doch mal her knuddel. Ich denke mit diesem SG ist es fast unmöglich spontan schwanger zu werden. Aber Du, das bedeutet ja nicht das aus. Nicht verkriechen jetzt, sondern den Hörer in die Hand nehmen und einen Termin in einer KIWU Klinik geben lassen. Ich kann nur aus meinen Erfahrungen sprechen. Zeig Deinem Mann nicht zu sehr das Du am Boden bist. Versteh mich bitte nicht falsch. Er wird ja merken, dass es Dir nicht gut damit geht. Aber unsere Männer sind was das angeht doch sehr sensibel. So ist es bei uns. Wenn ich ihm zeigen würde wie traurig ich wirklich bin, dann würd hier wirklich Land unter sein. Also muss ich stark für uns beide sein. Ich wünsch Dir ganz viel Kraft. Wenn Du noch was wissen möchtest, kannst mir gern eine PN schreiben.


  Re: Bis total traurig, hilfe?
avatar  Sporky
Status:
schrieb am 02.04.2009 18:25
Befasst euch mit der Sache und der Situation.
Informiert euch darüber, sprecht darüber und lasst euch vom Frauenarzt oder einem anderen Arzt eures Vertrauen aufklären und informieren, was man tun kann.
Diese Schritte haben meiner Frau und mir sehr geholfen. Bei mir war eine ähnliche Diagnose. Nur 2-3 % normal bewegliche Spermien.
Jeder siebte Mann leidet inzwischen an vermindeter Spermienqualität, aber man darf nicht den Fehler machen und glauben, dass dies auch etwas mit der Potenz zu tun hat. Das sind zwei verscheidene paar Schuhe.
Man ist nicht impotent, sondern nur vermindert Zeugungsfähig!!
Ein wichtiger Satz für die meisten Männer. zwinker

Auf natürlichem Weg wird es sehr schwer werden bei nur 1%, aber ich bin der Meinung, dass wir eigentlich heutzutage froh darüber sein können, dass die Möglichkeit zur künstl. Befruchtung besteht. Und so ungewöhnlich ist das auch nicht mehr.

Lasst euch nicht entmutigen, sondern informiert euch reichaltig, welche Möglichkeiten ihr wahrnehmen könnt.
Wir haben es so gemacht und seit 9 Wochen ist mein Frauchen schwanger. smile
Zwar nach mehreren Versuchen, aber immerhin.

Hier im Forum ist auch eine sehr nette Community. Scheut euch nicht Fragen zu stellen, sie werden hier im allgemeinen beantwortet.
Hier sind viele nette Leute, die auch mir und meiner Frau schon oft geholfen haben. smile


  Re: Bis total traurig, hilfe?
avatar  noly
schrieb am 02.04.2009 21:09
klatschen Danke Euch allen für die netten und hilfreichen Antworten.

Mir und meinem Mann geht es schon besser. Habe ihn heute Abend für 2 Stunden alleine
gelassen und er hat sich im Netz informiert. Bin so froh, dass er sich damit befast.
Ich liebe ihn so.

Er hat mich gebeten morgen den Urologen anzurufen.
Ich fände es sinnvoll, wenn er den Befund mit uns persönlich besprechen würde.
Wie kann man so was einfach so raus schicken? Naja, egal. Werde das regeln.

Wir haben beschlossen nach vorne zu schauen und für unseren Kinderwunsch zu kämpfen

Nochmals Danke für den Trost
wünsche Euch allen alles Gut


lg
noly




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019