Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

Wir wünschen allen Forumsteilnehmern einen schönen Nikolaustag und prall gefüllte Stiefel :-)
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  eileiterschwangerschafft??
no avatar
  Emmiii
schrieb am 02.04.2009 15:54
hallo,

ich bin total verzweifelt!!!

Ich habe am 22 marz regelblutung gekriegt die aber nur ein tag ging und wenig war wie sont, habe daraufhin ein schwangerschaftstest gem acht positiv. Dann fing ich wieder an zu bluten ganz leicht war in Krankenh. Die dr. sagte es sei noch zu frü ( es war am 8 marz auch der zeugungstag) am 27. war ich bei meiner fa sie sagte ich habe eine frühe fehlgeburt gehabt ich habe auch wieder ganz leichte blutungen gehabt. Test war aber noch positiv, blut wurde abgenom m en. der wert liegt bei 366.
die blutung ist nun weg gin alles ca 9 tage aber die letzten 4 tage nur noch braune schb.
Ddann war ich wieder am 1.april bei fa. jeztzt sagt sie sie siht was in der gebrmutter aber sie weis nicht was das ist. Es kann sein das ich eine eileiterschwangerschaft habe.

ich habe große angst .

würde die blutung nachlassen und aufhoren wenn es eien eileiterschwangerschaft ware.

was meint denn ihr so .

ich rechne ab 8 m arz, weil davor war noch kein kinderwunsch und es sin grad 3 wochen und 3 tage kann sie das denn +berhaupt schon sehen.

lg


  Re: eileiterschwangerschafft??
avatar  Funny1976
schrieb am 02.04.2009 16:22
hallo,

eine EileiterSS kann man an den steigenden Werten einfach erkennen. Ich hatte das bereits 2 mal schon.

Die Werte verdoppeln sich nicht und steigen nur langsam an. Man bekommt meist Schmerzen in der Leiste die beim Gehen ziemlich schmerzen und man hat Blutungen.

Ich würde an deiner Stelle nochmal zu einem anderen Arzt gehen und US machen lassen. Vielleicht ist es einfach zu früh. Bei mir hat man es frühstens in der 6. Woche gemerkt, da nichts in der Gebärmutter sichtbar war. Auch die Schmerzen kamen erst später.

Falls es soweit kommt musst du sofort ins KH !

LG


  Re: eileiterschwangerschafft??
no avatar
  emmiiii
schrieb am 02.04.2009 16:39
tut mir echt leid für dich.

Es würde doch noch weiterbluten normakerweuse ider


  Re: eileiterschwangerschafft??
no avatar
  *Jane*
schrieb am 02.04.2009 18:22
Hallo Emmiii,

dein Beitrag war etwas schwierig nachzuvollziehen, ich hoffe, ich habe alles richtig verstanden.

Du hattest am 8. März deinen Eisprung bzw. Sex und vermutest an diesem Tag die Zeugung. Es stimmt, dass das reichlich 3 Wochen her ist, aber ein Frauenarzt berechnet eine Schwangerschaft ab Zyklusbeginn (1. Tag der Regelblutung). Wenn der Eisprung bei dir am 14. Zyklustag war, dann wärst du jetzt also bei 5+3 (5 Wochen und 3 Tage).

Zu diesem Zeitpunkt muss man in der Gebärmutter noch nicht zwingend etwas sehen. Wenn deine Ärztin etwas in der Gebärmutter sieht, dann könnte sich das in ein paar Tagen als Fruchthöhle herausstellen. Wenn das so ist, dann ist es keine Eileiterschwangerschaft.

Es wäre günstig gewesen, den HCG-Blutwert auf einen normalen Anstieg hin zu kontrollieren. Das geht nur, wenn an mehreren Tagen Blut abgenommen wird. Bei einer intakten Schwangerschaft sollte sich der Wert ungefähr alle 2 Tage verdoppeln.

Blutungen sind der in Frühschwangerschaft übrigens gar nicht so selten und nicht in jedem Fall folgt eine Fehlgeburt. Manchmal hat es auch andere Ursachen als eine nicht intakte Schwangerschaft. Wenn das Blut jetzt braun ist, dann ist es kein frisches. Es ist also gut möglich, dass es aufgehört hat und jetzt nur noch Reste kommen.

Warte noch ein paar Tage und lass die Ärztin dann noch mal nachsehen. Blutungen sind zwar nicht so schön in einer Schwangerschaft, müssen aber nicht zwangsläufig Eileiterschwangerschaft oder Fehlgeburt bedeuten. Kontrollieren lassen solltest du das aber auf jeden Fall.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019