Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?neues Thema
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?
   Männliche Unfruchtbarkeit geht mit erhöhtem Risiko für Prostatakrebs einher.

  1.Clomi-Zyklus und Fragen
no avatar
  smileshe
Status:
schrieb am 02.04.2009 13:47
Hallo ihr lieben

Nun geht auch bei mir endlich etwas und ich nehme zum ersten Mal Clomismile Leider habe ich mitte des Zyklus keinen US (sie meinte, das brauche ich im ersten Zyklus sicher nicht, danach weitersehn, wobei ich allerdings darauf bestehen werde, ist total mühsam so, muss allerdings am ZT 3 hin, also beim nächsten Zyklus) zum US wegen allfälligen Zysten.
Was ich mich frage: mein Zyklus dauert ca. 30-32 Tage (jedoch nur mit einem ES-Anlauf am ZT 22-24, Eireifung war wohl ungenügend, laut FA) Kann ich denn nun mit dem ES früher rechnen, also ca 16.ZT wies sein sollte, oder kann der ES auch erst zb am 22 ZT kommen und danach der Zyklus einfach länger dauert, also zb 36 Tage...!?
Lh Tests mach ich auch, meint ihr, damit sollte der ES zu bestimmen sein? Tempi mess ich auch noch, aber die spielt total verrückt seit dem ersten Clomi-Tagirre
Ansonsten bin ich etwas beunruhigt, dass ich so gar keine Nebenwirkungen habe ausser etwas Müdigkeit und natürlich frage ich mich gleich, ob es nicht wirkt!?Ich bin sehr sauer

Ich danke euch und grüsse euch ganz lieb und allen einen schönen Nachmittag!!!

liebe Grüsse

Miri


  Re: 1.Clomi-Zyklus und Fragen
no avatar
  schremmi
schrieb am 02.04.2009 13:54
hallo,
wieso deine fa meint, du bräuchtest nich zum us, verstehe ich ehrlich gesagt gar nicht. macht doch gerade sinn, wo du nicht weißt, wann dein es ist und jetzt nimmst du auch noch hormone ein. ich würde mir z.b. am tag 11 einen termin geben lassen, zum check, wie weit du bist. sonst hast du ja gar keine ahnung, ob follis reifen, wenn ja, wie viele usw. mein eisprung war unter clomi immer etwas früher als normal. mich haben diese ovulationstests immer etwas verunsichert. nebenwirkungen hatte ich keine, nur vom utrogest, was ich später noch nehmen musste.
viel glück,
carmen


  Re: 1.Clomi-Zyklus und Fragen
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 02.04.2009 13:55
Also,das finde ich ja sehr merkwürdig, dass Du nicht per US überwacht wirst! Macht Ihr denn GV nach Plan, oder wie ist es bei Euch? Wird der ES ausgelöst?


  Re: 1.Clomi-Zyklus und Fragen
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 02.04.2009 13:58
Hallo smileshe,

ich nehme auch Clomi, bin aber schon im 4. Zyklus!
Ab welchem Tag nimmst denn Clomi? und welche Menge? Ich habs bis jetzt immer von 3. bis 7. ZT genommen!
Ultraschallüberwachung ist aber eigentlich schon sehr wichtig, auch im ersten ÜZ! Damit geschaut wird, ob die Dosis reicht und sich überhaupt was tut, oder vielleicht sogar zu viele Follikel reifen!
Ich hatte im 1. Clomizyklus meine Eisprung ca. am 18. ZT! Vorher hatte ich entweder sher sehr spät nen Eisprung oder gar keinen!
Seit dem 2. Clomizyklus bekomm ich aber immer, wenn die Follikel reif sind, die Auslösespritze!
Nebenwirkungen sind bei mir unterschiedlich mal schlimmer, mal weniger schlimm. Teilweise hab ich starke Kopfschmerzen und Augenflimmern! Und dann ab dem ca. 8. ZT ein ziehen im Unterleib! Das kommt wohl dann vom wachsen der Eierchen!

Ich hoffe, dir ein bisschen geholfen zu haben!
Wenn du noch fragen hast, kannst du mich gern fragen!


  Werbung
  Re: 1.Clomi-Zyklus und Fragen
no avatar
  _stan_
Status:
schrieb am 02.04.2009 14:10
Also ich habe jetzt auch meinen 1. Clomi Zyklus und hatte Termin am 13. ZT und abends war dann auch schon der Eisprung ..... Komisch finde ich das ja schon bei dir bzw. der Ärztin. Also ich denke auch, dass du auf einen Termin bestehen sollst ..... Termin wäre immer so zwischen den 12-14. tag ....... also zumindest bei mir, da mein Zyklus so ziemlich genau ist ( im Durchschnitt 27 - 28 Tage)


  Re: 1.Clomi-Zyklus und Fragen
no avatar
  smileshe
Status:
schrieb am 02.04.2009 14:37
Hallo Farfallina

Nein, ES wird nicht ausgelöst, sie meinte, der sollte wohl von selber erfolgen (hoffen wirs mal...) GV nach Plan sollen wir ab ZT 10 haben, alle 2-3 Tage...

Aber es ist schon blöd nicht zu wissen wann ES ist...naja...

liebe Grüsse


  Re: 1.Clomi-Zyklus und Fragen
no avatar
  smileshe
Status:
schrieb am 02.04.2009 14:41
Hallo Mieze

Ich nehme Clomi von Tag 5-9 (bin heute ZT 8, habs also bald geschafftzwinker)
Bin gerade nicht zu Hause und kann die Dosis nachschauen, aber ich glaub es sind 50mg Tabletten...!? Sind wohl die schwächsten, denn die Fä meinte, man könne sonst immer nach oben gehen mit den mg. Aber genau das ist es ja....woher will sie denn wissen, ob ich es brauche, wenn kein US stattfindet!? Naja...werd diesen Monat einfach mal GV nach Plan haben und dann werd ich auf US bestehen. Mal wieder Typisch ich, dass ich nicht darauf bestanden habeAchso!

Liebe Grüsse


  Re: 1.Clomi-Zyklus und Fragen
no avatar
  smileshe
Status:
schrieb am 02.04.2009 14:43
Ja, das seh ich eigentlich auch so, dass es wichtig wäre (vorallem auch für meine Beruhigung, ob alles gut wächst oder eben nicht...)
Aber wie oben geschrieben, werde beim 2.Clomi-Zyklus darauf bestehen (und natürlich hoffen, dass es den gar nicht erst brauchtzwinker)

liebe Grüsse


  Re: 1.Clomi-Zyklus und Fragen
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 02.04.2009 15:56
Am 22. ZT ist normalerweise eine Blutentnahme, und je nachdem wie die ausfällt, kann die FÄ sagen, ob die Clomi-menge gereicht hat, oder nicht!
Wird dir denn Blut abgenommen?
Clomifen gibts nur in 50mg! Wenn die Dosis erhöht wird, dann nimmst du einfach 2 oder 3 Tabletten! smile Also wenn du jetzt eine nimmst, nimmst du 50mg! SO wird normalerweise auch immer angefangen! ich nehm seit dem 2. Comi-Zyklus jetzt 100mg!

Ich wünsch dir viel Glück und drück dir die Daumen dass es klappt!

Und wie gesagt, wenn was is, einfach melden!


  Re: 1.Clomi-Zyklus und Fragen
no avatar
  Sappho
Status:
schrieb am 02.04.2009 17:38
Hallo, Smileshe,
US-Überwachung muss unbedingt sein: Clomi ist als Medi nicht ohne, da es nur 6x direkt hintereinander oder 12x insgesamt eingenommen werden sollte, solltest Du in den Clomi-Zyklen alles richtig machen, bzw. Deine Ärztin, denn die Zeit für Clomi ist begrenzt: Lass Dich nicht mit vagen Aussagen abspeisen, wechsel gegebenenfalls den Arzt, wenn der jetzige nicht so will, wie er soll!! Die Überwachung durch US des ES und der Reifung steht übrigens auch in der Packungsbeilage!
Dass Deine Gyn das nicht macht, ist echt fahrlässig!
Zu der Frage des Termins: das kommt darauf an, wann Du mit dem Clomi startest, und welche Dosierung: Die genaue Bestimmung des ES erfolgt gewöhnlich dann durch den US, mein Doc hat sogar noch einen US danach gemacht, um zu sehen, ob der ES auch dann war, wann er ihn prophezeit hatte.
Viel Erfolg dabei!
Sappho


  Re: 1.Clomi-Zyklus und Fragen
no avatar
  *Jane*
schrieb am 02.04.2009 18:53
Geh auf jeden Fall zum US!!! Gerade beim ersten Zyklus ist das extrem wichtig, denn es ist doch gar nicht klar, wie gut du auf das Clomi reagierst. Manche Frauen haben damit gar keine Eizellen (dann wechselt man meist das Medikament) und manche haben viel zu viele. Sind es mehr als 3 Follikel muss abgebrochen werden, da sonst das Mehrlingsrisiko viel zu hoch ist.

Wenn deine Ärztin sich weigert, dann such dir bitte eine andere! Ich werde selten so deutlich, aber das ist wirklich unverantwortlich.

Dein Eisprung sollte mit Clomi eigentlich früher sein, da es die Eizellreifung verbessern soll. Garantieren lässt sich das nicht. Mit Ultraschall und Auslösespritze könnte man das besser eingrenzen. Die zweite Zyklushälfte sollte dann ca. 14 Tage lang sein.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: 1.Clomi-Zyklus und Fragen
no avatar
  smileshe
Status:
schrieb am 03.04.2009 11:00
Ach Mensch...bin gerade total verunsichert...meine Fä ist sonst ne liebe, aber ich bin halt schon auch der Meinung, dass man es überwachen soll...naja...werde diesen Zyklus trotzdem jetzt so mitmachen und danach nur noch MIT überwachungJa

Nein, auch Blutentnahme hab ich keine...:/

Irgendwie stell ich hier wohl einen Einzelfall dar, aber verstehe einfach nicht, wieso sie alles so anders macht als eure FA s...traurig

Danke für eure Antworten und lg

ps: hat man denn bei 100mg mehr Nebenwirkungen?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019