Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Fruchtbare Tage erkennen: Wann genau ist eigentlich der Eisprung? neues Thema
   3 Links: Kindergesundheit nach IVF ? PID in Niedersachsen ? PKV: Alter kein Hindernis
   Zink und Folsäure zur Verbesserung der Spermien: Fakt oder Fiktion?

  Re: Ehemann meldet sich zu Wort...
no avatar
   erlenkind
schrieb am 02.04.2009 13:42
Ich hab den Beitrag deiner Frau gelesen, mich gewundert, es jedoch unterlassen, mich zu äussern.

Ihr seid seit 2 Monaten am Üben. Dieses Forum ist für Frauen, die teilweise seit Jahren versuchen ein Kind zu kriegen, Frauen, bei denen es einfach nicht möglich ist, dies nur mit "frommem Wünschen" hinzukriegen. Das konnte deine Frau nicht wissen, aber so wie ich mich erinnere, wurde sie darauf aufmerksam gemacht, dass ihr Beitrag besser ins Zyklusforum passt.

Sei's drum. Wenn in diesem Forum jemand ankommt und nach 2 Monaten Üben anderen Frauen Ratschläge erteilt, wie sie die Sache angehen sollen, mutet das - ich kann's nicht anders ausdrücken - überheblich an, selbst wenn das nicht beabsichtigt war

Zu deinen Aussagen:

Zitat
theaterclaudi
Wenn so ein Mensch nun aus purer Offenherzigkeit seine Geschichte erzählt, dann ist es nicht in Ordnung wenn man sie dafür verurteilt oder kritisiert. Urteile stehen den Menschen, wie ich meine, ohnehin nicht wirklich zu. Was wissen wir denn schon so genau über Andere???

Wenn man sich in einem öffentlichen Forum äussert, muss man auch gegenteilige Ansichten akzeptieren und Kritik einstecken können.

Zitat
theaterclaudi
Sie hat sich Frauen gewünscht, denen es ebenso ergeht. Sie hätte sich sehr über ein paar gleichgesinnte Antworten gefreut. Natürlich auch darüber, anderen mit einem -vielleicht neuen- Denkanstoß helfen zu können. Ist das verwerflich? Oder gar kritikfähig?? Ich finde NEIN!
So etwas negativ zu kommentieren ist das Letzte! HALLO???!!!

Gleichgesinnte wird deine Frau hier nicht finden können. Die Gründe habe ich bereits dargelegt. Zu den "neuen Denkanstössen": Die "Esoterik-Phase" haben hier die meisten durchgemacht und hinter sich. Leider ist es den wenigsten vergönnt, sich in dieser Hinsicht noch irgendwelchen Illusionen hinzugeben.

Zitat
theaterclaudi
Meine Frau hatte einen Nervenzusammenbruch. Sie konnte nicht fassen ,daß man ihr so den Unmut ins Gesicht schleudern würde. Sie war vollkommen außerstande das zu kapieren.
Was hat unser Glaube und die entstandene Gelassenheit mit EUREN vielen, sicher frustrierenden, Versuchen zu tun??? Das verstehe wer will. Ist das Neid? Ist das Überheblichkeit?? Ist das reine Boshaftigkeit??? Meine Frau wird deshalb nun ärztlich behandelt und ist ziemlich durcheinander über soviel Gedankenlosigkeit und Unfairneß.

Es tut mir leid, dass es deiner Frau schlecht geht. Jetzt stell dir mal vor, wie es den Frauen hier geht, die unzählige negative Versuche hinter sich haben, immer neue Enttäuschungen. Die Äusserungen deiner Frau wirkten irgendwie belehrend und daher überheblich. Es hat mich daher nicht erstaunt, dass teilweise bissige Kommentare erfolgten. Boshaft ist hier niemand. Nur verletzt. Ich wünsche es euch nicht, aber falls es nicht so einfach klappen sollte mit dem Wunschkind (und ich bin sicher diesfalls würde auch deine Frau nicht mehr so unbekümmert dahinreden wie nach 2 Monaten "üUben"), braucht sie starke Nerven. Denn das wird sie - und so ist leider die Erfahrung - erst recht umhauen.


Zitat
theaterclaudi
Wenn es bei Euch so lange nicht funktioniert, dann ist das nicht die Schuld meiner Frau. Vielleicht ist ja das lange, zwanghafte Versuchen auch nicht der rechte Weg. Wundert es Euch, daß es da nicht klappt?

Solche Aussagen machen mich sehr, sehr traurig. Warst nicht du es, der gesagt hat, man solle nicht über andere urteilen. Also lass es.


Zitat
theaterclaudi
Wie gesagt, Kinder zu bekommen hat nichts mit unbedingtem Wollen zu tun. Eher mit ein wenig Demut und Geschehen lassen.

Mit ein wenig "Demut und Geschehen Lassen" wird es den wenigsten hier vergönnt sein, Kinder zu bekommen. Das sind nun mal medizinische Fakten. Das kann man nach 2 Monaten "Üben" nicht beurteilen. Wenn das jemand tut, dann muss er damit rechnen, dass er in die Kritik gerät. So ist das auch im Leben.


Schau, ich wünsche euch wirklich, dass es für euch klappt, so wie ihr euch das vorstellt. Ihr müsst aber akzeptieren, dass es Frauen gibt, die andere Wege gehen müssen. Diese Wege sind auch richtig für diese Frauen. Wahrscheinlich war das Ganze etwas unglücklich, weil deine Frau ins falsche Forum geraten ist. Wie gesagt: das Zyklus-Forum hätte besser gepasst.

rozi


  Re: Ehemann meldet sich zu Wort...
no avatar
   reichundschön2
schrieb am 02.04.2009 13:45
also manu, das ist echt daneben...

obwohl ich diesen "ehemann" auch ein bisschen auffällig finde.

wenn die "ehefrau" wegen dieser pups-problematik schon einen nervenzusammenbruch erleidet, wie geht sie dann mit echten problemen um???

schönes wetter heut!


  Re: Ehemann meldet sich zu Wort...
no avatar
   tati7467
schrieb am 02.04.2009 13:54
Also ich finde , dass jeder mit seiner Kinderwunschphase anders umgeht. Ich bin auch ein gläubiger Mensch, aber ich kann nach meinen jetzigen eigenen negativen Erfahrungen mit zwei Eileiterschwangerschaften nicht mehr nur dran glauben, dass da irgendwann mal eine kleine Seele den Weg zu mir finden wird. Ohne ärztliche Hilfe würde ich den größten Wunsch meinens Lebens nicht realisiert bekommen. Und für den oder die Versuche bin ich einfach nur dankbar.Es soll von mir aus jeder das glauben was er will, wenns ihm hilft.
Deswegen andere anzugreifen oder schlecht zu machen, dass gehört sich einfach nicht!
Ich wünsche Euch, dass ihr mit eurer Einstellung Erfolg habt und ihr nicht dieses Tal der Tränen erleben müsst!
Aber deswegen einen Nervenzusammenbruch zu bekommen, sorry dass kann ich nicht ganz glauben.

LG Tati


  Re: Ehemann meldet sich zu Wort...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 02.04.2009 13:55
Hallo Ehemann,

beim Durchlesen des Berichts Deiner Frau sowie den Antworten darauf kann ich beide Seiten ein wenig verstehen.

Deine Frau hat eben nicht nur ihren Weg dargestellt, sondern auch mehr oder weniger direkt darauf verwiesen, dass ihr Weg auch ein Rezept für andere ist. Das mag noch akzeptabel sein, wenn es keine zu findende Ursache gibt für die Kinderlosigkeit. Für Paare, bei denen der natürliche Weg aber definitiv ausgeschlossen ist, ist das dagegen schwer erträglich. Schließlich sind die Behandlungen teuer, stressig und sowohl körperlich als auch seelisch ausgesprochen belastend. Da kommen solche Hinweise nicht wirklich gut an, auch wenn sie jemand naiv als netten Hinweis gemeint hat. Vielleicht haben deshalb manche sehr empfindlich reagiert.

Es tut mir leid für euch, dass ihr euch hier nicht angenommen fühlt. Aber ein kurzer Blick in die Beiträge hätte auch Deiner Frau schon zeigen müssen, dass sie hier mit ihrer Haltung "eher exotisch" ist und nicht zwingend auf Glaubensschwestern trifft. Dass Sie dennoch hier gepostet hat, ist ja völlig okay.

Mich überascht nun, dass das Forum die Schuld für die Nervenkrise Deiner Frau tragen soll. Das erscheint mir mehr als weit hergeholt. Sie sollte vielleicht Ihre Gelassenheit nicht nur für den Kinderwunsch, sondern auch für ihr restliches Leben finden. Ablehnung ist etwas alltägliches,jeder von uns muss damit umgehen. Das ist sicherlich schade und keiner hier wird das beabsichtigt haben, aber wenn Deine Frau so sensibel ist, dann sollte sie mehr darauf achten, wo sie sich outet.

Euch alles Gute, sweetlara Blume


  Werbung
  Re: Ehemann meldet sich zu Wort...
no avatar
   Belen
schrieb am 02.04.2009 14:10
@rozelina

Liebe Rozelina,

ich hätte keinen besseren Beitrag schreiben können. Meine Gedanken, meine Meinung zu diesem Thema so Punkt genau geschrieben!

Nach etlichen Jahren voller OP´s und IVF- Versuchen sind wir Schwangerschaft geworden.
Vom ganzen Herzen wünsche uns allen einen Mut, Erfolg, Unterstützung und alles was dazu nötig ist, um Schwangerschaft zu werden.

Belen


  Re: Ehemann meldet sich zu Wort...
no avatar
   Pmpersrocker
Status:
schrieb am 02.04.2009 14:15
ÄhmIch hab ne Frage
Das hier ist ein FORUM - Es ist ÖFFENTLICH!
Und wenn man seine Geschichte hier darlegt, MUß man auch damit rechnen
andere Meinungen und Kritik zu bekommen...
Wer dies nicht ertragen kann, ist hier falsch - meine Meinung!
Ich mußte dies auch einst lernen...
Aber wegen sowas einen NervenzusammenbruchIch hab ne Frage
Was macht Sie den erst nach so vielen Jahren und Versuchen die wir
hier mit machen müssen???


  Re: Ehemann meldet sich zu Wort...
avatar    Nina2282
Status:
schrieb am 02.04.2009 14:20
Hey ich kann mich rozelina auch nur aunschliessen. Ich kann auch keine bösartigen Antworten im ersten Thread deiner Frau sehen, alle haben ihr noch Glück gewünscht, sie weder böse angemacht odersonst was, nur drauf aufmerksam gemacht das solche aussagen Leuten weh tun die einen unerfüllten über viele Jahre bereits mit sich rumtragen.


theaterclaudi
Wenn es bei Euch so lange nicht funktioniert, dann ist das nicht die Schuld meiner Frau. Vielleicht ist ja das lange, zwanghafte Versuchen auch nicht der rechte Weg. Wundert es Euch, daß es da nicht klappt?

Das war auch nicht grade sehr nett von Dir. Ich möchte gerne mal wissen wie ihr euch fühlt wenn ihr erst mal gute 5 ein halb Jahre!!!! unerfüllten Kinderwunsch mit und vor euch herschiebt!

Lg Nina


  Re: Ehemann meldet sich zu Wort...
no avatar
   blume05
schrieb am 02.04.2009 14:22
@ Ehemann: ich habe leider das Problem, dass ich Dein Posting nicht nachvollziehen kann. Jeder hat eine ander Einstellung zu den Dingen und jeder sucht und findet Hilfe für sich in dieser Situation.
Aber ich habe als völlig Außenstehende das Problem, dass ich nicht verstehe, worum es bei Deinem Posting geht!!! Vielleicht könntest Du das konkretisieren - dann verstehe ich Dich auch!


  Re: Ehemann meldet sich zu Wort...
avatar    kleinesev
Status:
schrieb am 02.04.2009 14:41
@rozelina
Sehr gut geschrieben, so ruhig und überlegt zusammengefasst.

Ich muss zugeben, dass ich wohl etwas zu heftig war in meiner ersten Reaktion auf die "Ehefrau". Deshalb äußere ich mich auch gar nicht erst zum Beitrag des "Ehemanns".

Beide Beiträge muten an wie ein schlechter Aprilscherz oder so, wär das nicht 'ne Idee? Versteckte Kamera fand ich auch schon nicht schlecht...

Trotzdem viel Erfolg auf Eurem Weg!
Kleinesev


  Re: Ehemann meldet sich zu Wort...
no avatar
   Morphose
Status:
schrieb am 02.04.2009 14:48
Hallo Mädels,

ich wünsche uns Mädels, die nicht ohne medizinische Hilfe ss werden können, eine aufgeklärte Gesellschaft, damit wir uns nicht mehr ständig Ratschläge und Denkanstösse von oben herab anhören müssen a la fahrt mal in den Urlaub, dann klappt das auch mit dem Kind oder seid offen für die kleine Seele, die da zu euch kommen möchte, oder vielleicht auch nicht blabla... Vielleicht sind wir ja schlechte Menschen und deshalb will gar keine Seele zu uns.

Unser Weg ist hart und noch härter finde ich aber die unwissenden Menschen um uns herum, die glauben, sie wüssten alles besser. Wir werden ständig von diesen verletzt, wir sind angeblich total verbissen, wir sind angeblich voller Neid, wir probieren es "mit künstlichen Methoden" (klingt total wertend und negativ) etc. Ich kann all das nicht mehr hören.
Manchmal kommt es mir so vor, als würde ich als Mensch zweiter Klasse gesehen, weil ich in Sachen Fruchtbarkeit besonders gefordert bin.

Hey Ehemann, ich bin auch ein liebenswerter Mensch und ich fühle mich durch dein Posting und das dein Frau verletzt. Neidisch auf euch bin ich tatsächlich nicht. Worauf sollte ich denn auch neidisch sein? Auf eure Weltanschauung? Dann würde mich meine Tochter nicht jeden Tag wieder aufs neue mit ihrem Lachen verzaubern.

Ich wünsche euch wirklich viel Glück,

Morphose


  Re: Ehemann meldet sich zu Wort...
no avatar
   stefanmelanie
schrieb am 02.04.2009 14:53
Tja ich glaube irgend etwas stimmt da nicht.
Der Beitrag Deiner Frau hat den Titel "Mein Weg zur Gelassenheit".
Beim lesen habe ich zuerst gedacht "Na super. Die starten mit fast 40 Jahren ihren ersten Versuch und sind dann am Boden zerstört das es beim ersten Mal nicht geklappt hat und das nennen die dann gelassen???"
Dann habe ich weiter gelesen und verstanden warum dieser Beitrag den Titel trägt.

Nun muss ich aber sagen das nach Deinem Bericht, lieber Ehemann, Deine Frau wohl doch nicht den richtigen Weg zur Gelassenheit gefunden hat wenn sie von den, noch nicht einmal bösen Antworten auf ihren Beitrag, schon einen Nervenzusammenbruch erleidet.

Bevor Du hier die Leute im Forum runterputzt solltest Du erst einmal versuchen Dich in die Lage der meisten Forumsmitglieder versetzen und Dich fragen warum diese Antworten auf den Beitrag Deiner Frau gekommen sind.

Die meisten von uns haben mit Sicherheit schon einiges mehr mit gemacht als einen fehlgeschlagenen Versuch auf natürlichem Wege.

Den meisten hier sind mit Sicherheit viele Fehlschläge auf natürlichem Wege vorausgegangen bevor sie sich dazu entschlossen haben Hilfe bei Kiwu-Zentren in Anspruch zu nehmen.
Das haben wir mit Sicherheit nicht gemacht, weil das bei uns alles so super klappt.

Vielleicht denkst Du mal darüber nach anstatt uns hier so runter zu machen.

Ansonsten wünsche ich allen einen schönen Tag und bei ihren gerade laufenden und auch bei den zukünftigen Versuchen alles Gute und viel Glück.


  Du fragst: "Was habt IHR von der Kritik???"
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 02.04.2009 15:00
grins

Nunja, dieses ist ein Forum für Frauen, die JENSEITS des Übens sind, die KÜNSTLICHE BEFRUCHTUNG oder assistierte Befruchtung nutzen, aber nicht einfach nur Zykluskontrolle und Heilpraktiker.

Dafür ist das ZYKLUSFORUM da.

Wenn man zum ersten mal irgendwo was schreibt, schaut man vorher, WO man was schreibt, dann wird einem auch klar, mit welchen Reaktionen man rechnen muss.

Wer bei den Antworten einen NERVENZUSAMMENBRUCH kriegt, der sollte sich nie in die Nähe der künstlichen Befruchtung WAGEN. Sorry, das nur rasch für Blauäugige....

Und nun Abmarsch, ins Zyklusforum. Da sind Frauen, die noch ohne technische Hilfen probieren. AnfängerInnen. Die noch nicht alles brauchen. Nie brauchen werden vielleicht.

Da auch DU nicht gelesen hast, bevor Du gepostet hast, ärgert es mich gerad zum 2. Mal..... grmpf


  Re: Ehemann meldet sich zu Wort...
no avatar
   blume05
schrieb am 02.04.2009 15:13
@ Morphose - ich muss Dir unbeschränkt Recht geben.
@ Greta: Dir auch.

@Ehemann : Schau Dir mal die Wege der Frauen hier an, die Dir geschrieben haben.
Ich glaube, Ihr beide seit verzweifelt - dafür hat jeder hier Verständnis - aber deswegen einen Nervenzusammenbruch zu bekommen, halte ich aus meiner Position heraus - für sehr übertrieben. Vielleicht ist Deine Frau einfach zu ungeduldig und Euch nimmt das alles mit.
Frag doch mal , wie es den andern Paaren geht, die über 20 Versuche künstlicher Befruchtung hinter sich haben - und damit meine ich IVF oder und ICSI - das ist nicht nur mit einer enormen seelischen Belastung verbunden - sondern auch mit einer finanziellen Belastung!
der Beitrag Deiner Frau

Wir haben alle das selbe Ziel - und jeder geht damit anders um. Vielleich kann Euch - und das bitte jetzt nicht übel nehmen - ich meine es gut, weil ich das selber mache - ein Psychologe helfen.

Ich wünsche Euch viel Glück und Mut und Gelassenheit


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.04.09 16:12 von blume05.


  Re: Ehemann meldet sich zu Wort...
no avatar
   kischni
schrieb am 02.04.2009 15:53
Hallo!

Auch ich habe mir den Ursprungsbeitrag durchgelesen und fand bis auf eine Antwort
nichts Schlimmes daran!Ich hab ne Frage
Den User dieses Beitrages nenn ich jetzt nicht, ihr könnts euch ja durchlesen!
Aber das war eine Ausnahme!!!!
Die meisten haben ihren eigenen Leidensweg geschildert und zum Schluss noch eine Portion Glück hinterher geschickt!
Vielleicht sollte man diesen einen Beitrag nicht überspitzen und sich die Mehrzahl der
anderen Antworten durchlesen!
Ganz sicher aber ist dort nirgends auch nur annähernd ein Grund für einen Nerverzusammenbruch zu finden!!Ohnmacht
Wenn man psychisch etwas labil ist, aus welchen Gründen auch immer, sollte man
sich nicht in ein Forum begeben, das man wohl vorher offensichtlich nicht passend gewählt hat!
Schon gar nicht solte man dann einen Beitrag einstellen, wenn man nicht kritikfähig ist.

Und zum Guten Schluss sollte man als letztes ALLE über einen Kamm scheren wegen EINER
zugegeben etwas schroffen und unpassenden Antwort!!!


  Re: Ehemann meldet sich zu Wort...
no avatar
   Sappho
Status:
schrieb am 02.04.2009 17:04
Hallo an alle Aufgeregten!
Die wirklich interessanten Dinge passieren immer, wenn ich nicht da bin! Menno!
Kann mich den Vorrednern nur anschließen: Jeder hat da seinen eigenen Weg... Leben und leben lassen (gilt allerdings auch für "Ehemann" und Theaterclaudi).
Was ich aber zu bedenken geben möchte: Ehemann hat vmtl. dem Forum endgültig den Rücken gekehrt (wie "angedroht"), so dass alle verständnisvollen oder erklärenden Beiträge in den Nebel geschossen sind. Theaterclaudi wird wohl auch nie wieder hier auftauchen, nach dem ganzen "Unverständnis", was ihr ihrer Meinung nach hier entgegenschlug.
Seien wir doch froh, dass die beiden einen mehr oder weniger erfolgversprechenden Weg gefunden haben, mit der Situation umzugehen (das "Erwachen" folgt vmtl. früh genug, wollen wir hoffen, dass "die Seele sich beeilt"), aber auch, dass sie ihren Weg aus diesem Forum wieder herausgefunden haben, denn offensichtlich war das hier nicht das Richtige für sie. Bzw. sie nicht die "Richtigen" hier - Ihr wisst schon was ich meine...
Ich wünsche den beiden weiterhin Gelassenheit in allen wahren Lebenskrisen (auch in den eingebildeten), möge der Wind in ihrem Rücken sein! ( zwinker)
Liebe Grüße und tanzt Euch heute mal ein Eis!!!
Sappho


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.04.09 17:12 von Sappho.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020