Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?neues Thema
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?
   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswoche

  IVF-Kosten, wieviel kann man steuerlich absetzen?
no avatar
  Future
schrieb am 01.04.2009 18:24
Hallöchen,

unsere erste IVF-Behandlung rückt immer näher, wir bekommen, da verheiratet und ich noch keine 40 Jahre alt, 50 % der Kosten erstattet.
Nun meine Frage: Wieviel kann man denn davon steuerlich absetzen? D. h. wieviel Prozent der Gesamtkosten hat man letztendlich nach Steuerabsetzung noch selbst zu zahlen?

VG,

Future


  Re: IVF-Kosten, wieviel kann man steuerlich absetzen?
no avatar
  *Jane*
schrieb am 01.04.2009 19:23
Ich bin keine Steuerexpertin, aber meines Erachtens kann man das im Voraus nicht wirklich bestimmen. Es kommt ja darauf an, wie hoch euer Einkommen ist, wie viel Lohnsteuer ihr zahlt, wie die anderen Werbungskosten sind und ob ihr mit den Arztkosten über den zumutbaren Bereich hinauskommt. Bei uns lohnt sich das immer (allerdings haben wir momentan wohl auch etwas für uns ungünstige Steuerklassen), so dass wir relativ viel zurück bekommen.

Einreichen kannst du im nächsten Jahr (für dieses Jahr) alles, was du für die Behandlung selbst bezahlt hast, also Medikamentenrechnungen und Arztkosten, zum Teil wohl auch Fahrtkosten, wenn die Praxis weit entfernt ist.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: IVF-Kosten, wieviel kann man steuerlich absetzen?
avatar  löckchen_1979
schrieb am 02.04.2009 07:14
Genau, es zählt erst der Betrag, der die zumutbare Eigenbelastung übersteigt. Wenn eure zumutbare Eigenbelastung bei sagen wir mal 2500 EUR liegt, dann wird auch nur der diesen Betrag übersteigende Teil sich steuerlich auswirken. Man sagte mir mal, dass es dann ca. 30% wiedergibt (aber das lässt sich nicht genau sagen).
Daher kann es sein, dass man erst mit zwei oder drei Versuchen in den Bereich kommt, der sich steuerlich auswirkt.

LG
löckchen


  Re: IVF-Kosten, wieviel kann man steuerlich absetzen?
no avatar
  Future
schrieb am 02.04.2009 10:09
Hallölech und danke für Eure Infos!!

VG,

Future


  Werbung
  Re: IVF-Kosten, wieviel kann man steuerlich absetzen?
no avatar
  Belen
schrieb am 02.04.2009 11:55
Ich würde Dir auch raten alles, aber auch wirklich alles was Du rund um die IVF-Behandlung machst, einzureichen.

z.B.

-Massagen
-Akkupunktur / TCM
-Quartalsbazahlungen (10Euro beim Arzt)
-zusätzliche Medikamente, wie Folsäure, Medyn (Vitamin B), Thyronajod (Schildrüsen Medikament), die nicht auf Rezept ausgestellt werden
-Homöopathie
usw.

Schau, was Du so alles gemacht hast und notfalls wird euer Steuerberater, falls ihr das nicht selber macht, das genau wissen.

Viel Erfolg,

Belen




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019