Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?neues Thema
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?
   Männliche Unfruchtbarkeit geht mit erhöhtem Risiko für Prostatakrebs einher.

  gebärmutterhals zu eng? BS empfohlen, macht das Sinn?
no avatar
  telefon
schrieb am 31.03.2009 17:26
Hallo an alle !

Also jetzt mal eine seltsame Frage.

Ich habe bei IUIs immer einen Spezialkatheter gehabt, der
irgendwie weicher war, da bei mir die 1.IUI mit Schwierigkeiten
verbunden war und die Ärztin bestimmt 15min gebraucht hat
den Katheter einzuführen, sie meinte damals, es könnte an den
Innereien liegen die würden darauf drücken und somit wäre ein
einführen manchmal etwas schwieriger, mit dem anderem Katheter
war alles ok.

Nun, nachdem ich 4 erfolglose IUIs hatte, wurde mir angeraten eine Eileitercurchgängikeit
zu checken, die eine Ärztin meint Echovist, die andere BS und die dritte sagt gleich IVF.

So, die Ärztin die nun zur BS rät, meint es könnte sein dass am Gebärmutterhals Verwachsungen
sind da es ja da so eng war und man die auch gleich entfernen könnte, falls man zur IVF
übergehen würde, wäre der Transfer dann auch besser.
Meine Anmerkung dazu, hm, am ss werden kann das ja nicht EINFluss haben, da ja sonst die IUIs erfolgreich gewesen wären.

Macht die Aussage Sinn ???

Die machen mich noch alle Wahnsinnig !!!

LG telefon


  Re: gebärmutterhals zu eng? BS empfohlen, macht das Sinn?
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 31.03.2009 19:35
hm... weisst du überhaupt ob deine EL durchgängig sind???


  Re: gebärmutterhals zu eng? BS empfohlen, macht das Sinn?
no avatar
  telefon
schrieb am 31.03.2009 20:34
@goschibär, nein, man geht aber davon aus weil ich bereits ss war, aber ich möchte es halt jetzt nochmal checken lassen.

Mal ne Frage du schreibst Echovist+GMS in einem Monat. Wie geht das? Bei mir sagen sie das kann man nicht in einem Zyklus machen lassen.

Danke für die Info.

LG telefon


  Re: gebärmutterhals zu eng? BS empfohlen, macht das Sinn?
no avatar
  *Jane*
schrieb am 31.03.2009 21:08
Wenn bisher die Eileiterdurchgängigkeit nicht geprüft wurde, würde ich auch dazu raten, ein Echovist oder eine Bauchspiegelung machen zu lassen. Es sei denn, ihr wollt sowieso zu IVF wechseln. Dann sind die Eileiter nicht mehr wichtig.

Ob die Verengung tatsächlich bei einer Bauchspiegelung beseitigt werden könnte, weiß ich nicht. Aber wenn es mit einem speziellen Katheter funktioniert, erscheint es mir unnötig. Man könnte natürlich gleich nachschauen, wenn man sowieso eine BS wegen der Eileiter macht, aber extra wegen des Transfers würde ich eine solche OP nicht machen lassen.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019