Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  ÜS Vermeidung
no avatar
  romy76
schrieb am 30.03.2009 15:32
Hallo Ihr Lieben,

vor 1,5 Jahren hatte ich meinen ersten ICSI-Versuch mit 150 E Gonal f. Da ich extrem (über 30 Follikel) darauf reagiert habe, wurde vor Punktion abgebrochen, da ich sonst ziemlich sicher in eine schlimme ÜS reingeschlittert wäre.

Ab heute startet mein 2. Versuch mit 75 E. Mein FA meinte, er bekommt das große Zittern, wenn er meine Eierstöcke sieht. Sehr viele unreife Follikel. Ich hoffe, jetzt natürlich, dass wir mit dem 75 E richtig liegen.
Was kann ich tun, um eine ÜS von meiner Seite entgegenzuwirken? Viel Trinken (jetzt schon?) und Eiweiß habe ich schon gelesen. Kann mit jemand die medizinische Erklärung für das Eiweiß liefern?
Und wenn ich extrem viel trinke, kann sich ja um so mehr Wasser einlagern. Habe schon voll die Horrorszenarien von Wasser in der Lunge usw. Ist manchmal auch nicht gut, wenn man zuviel weiß...

viele liebe Grüsse und Daumen an alle, in welchem Behandlungsstadium Ihr Euch auch befindet.
Romy


  Re: ÜS Vermeidung
no avatar
  christianeg
schrieb am 30.03.2009 16:19
Hallo Romy,

Also das mit dem Wasser einlagern ist genau umgekehrt, je mehr du trinkst desto weniger Wasser wird eingelagert. Der Körper "merkt" sich, dass er genügend Wasser kriegt und lagert daher nix ein.

LG
Christiane


  Re: ÜS Vermeidung
no avatar
  Tante38
schrieb am 30.03.2009 16:36
Hallo romy,
ich denke mal, mit 75 EH brauchst du dir keine Sorgen machen. Ich hatte bei meiner 2. icsi auch extrem viele kleine Follies, bin aber durch eine ähnlich niedrige Dosierung um eine ÜS herumgekommen. Leider war ich aber auch nicht ss.....
Aber trotzdem: 75 EH sind sehr niedrig. Ich denke, das ist ein guter Start.
Alles Gute für dich!
Gruß
Tante


  Re: ÜS Vermeidung
no avatar
  Nozilla
schrieb am 30.03.2009 18:04
Hallo

das viele Trinken (bis 4 l) und Eiweiß gilt erst für nach der Auslösespritze und ist lediglich eine Symptombekämpfung. Im Vorfeld kann man eine ÜS nur durch eine niedrige Stimulation, z.B. bei einem Antagonistenprotokoll verhindern. Ich habe noch Dostinex ab Auslösespritze für 8 Tage erhalten. Nach neuesten Studien soll es eine ÜS verhindern bzw. die Symptome vermindern. Und bei mir wurde extra mit Ovitrelle statt Predalon ausgelöst.


  Werbung
  Re: ÜS Vermeidung
no avatar
  *Jane*
schrieb am 30.03.2009 21:58
Verhindern kannst die Überstimulation leider gar nicht durch Trinken und Eiweiß. Das kann nur dein Arzt durch die sehr vorsichtige Stimulation. Er wird sicherlich häufig kontrollieren und die Dosis anpassen (notfalls wahrscheinlich noch weniger spritzen).

Viel trinken ist aber trotzdem gut, wenn es zur Punktion kommt. Es beugt den Folgen des Ü-Syndroms vor (v. a. Thrombosen) und hält den Kreislauf in Schwung. Trink dich schon mal ein! Wasser im Bauchraum bzw. in der Lunge kannst du mit viel Flüssigkeit entgegenwirken. Eiweißreiche Kost ist auch hilfreich.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019