Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Embryotransfer - trotzdem zum heulen
no avatar
   moorhexe78
schrieb am 30.03.2009 10:48
Hallo alle zusammen,

ich gehöre auch zu den ungeduldig wartenden - und ich bin leider sehr ungeduldig.

Am 25.03. habe ich 2 Embryonen eingesetzt bekommen, da war ich auch voll happy, am Tag drauf dann Decapeptyl gespritzt zur Einnistung, abends bissl Blut, aber nur ganz wenig, und ganz hell. Seither verunsichert, ob das so ne Einnistungsblutung war oder ob alles schon vorbei ist, bevor es richtig angefangen hat.
Am Sa. hab ich noch meinen Eltern von den Sorgen berichtet, die meinten nur, ich soll nicht alles immer so negativ sehen, da bin ich dann voll zusammengeklappt (soviel zu Verständnis) und seither hab ich nur noch Angst, dass unsere 2 "weg" sind.

Auch von mir sorry fürs Gejammere. Erzählt doch mal, ob ihr auch mit so was zu kämpfen hattet.

PU am 20.03.09
Transfer am 25.03.09
Decapeptyl am 26.03.09
abends leichte Blutspur mit Schleim
Blutkontrolle am 08.04.09


  Re: Embryotransfer - trotzdem zum heulen
no avatar
   naddel1983
Status:
schrieb am 30.03.2009 11:06
Hallo Moorhexe!

Mach dir mal nicht sooo viele Gedanken (das sagt zwar grad die richtige, bin auch so)
Eigendlich kann nach einem 1 noch keine Einnistungsblutung gewesen sein!War bestimmt noch von der Punktion, bei mir Blutet es auch immer etwas nach! Die Warteschleife ist mit das schlimmste was es gibt! Bin auch ständig am sehr treurig , kommt bestimmt von den ganzen Hormonen! LOL! Leider hilft nur warten!
Ich wünsche dir das du ein bisschen abschalten kannst....und glaub an deine Krümel!
LG
Nadine


  Re: Embryotransfer - trotzdem zum heulen
no avatar
   Echolyn
schrieb am 30.03.2009 11:17
Also soweit ich mich erinnern kann habe ich auch etwas geblutet nacht dem Transfer.
Ich kann Dich sehr gut verstehen wie Du Dich fühlst auch in Bezug auf Eltern!
Die WS ist grausam und denkt sich für jeden für uns etwas anderes aus, glaub ich!!

Viel Erfolg!
Deine Echolyn


  Re: Embryotransfer - trotzdem zum heulen
avatar    ~Annika~
schrieb am 30.03.2009 12:24
Hallo liebe Moorhexe,
also ich würde auch sagen, dass Du Dir keine Sorgen machen mußt.
Das kann alles heißen.... wenn die Blutungen wieder weg sind, dann ist alles ok.
Es kann durchaus die Einnistungsblutung gewesen sein, da Du ja einen BlastoTransfer hattest, aber sicher sagen kann das Dir leider keiner - auch nicht, ob sie bleiben ..
Da hilft "nur" abwarten Ja und mach ich dann mal ganz feste!
Alles Liebe
Annika


  Werbung
  Re: Embryotransfer - trotzdem zum heulen
avatar    Catblue
Status:
schrieb am 30.03.2009 12:57
Liebe moorhexe,

leider ist die Kinderwunschbehandlung emotional nicht gerade das Erhebendste, was frau so in ihrem Leben mitmachen muss, und wenn Du denkst, Du alleine hast damit zu kämpfen, dass du in der Warteschleife alles negativ siehst und alles ist verloren - bei weitem nicht, Du bist nicht allein, das denkt jede, ich wiederhole, jede mehr oder weniger...streichel

Lass Dich nicht unterkriegen, dass Du die Behandlung machst und durchstehst, ist bewunderswert. Wie jede Frau, die diese Behandlung meistert. Aussenstehende können das seltenst nachvollziehen.

Ach ja, das Negativ denken beeinflusst in der Regel nicht den Ausgang des Versuches zwinker

Viel Glück!


  Re: Embryotransfer - trotzdem zum heulen
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 30.03.2009 18:10
Hallo

ich kann dich so gut verstehen.
Die ganze WS ist eine psychische Tortur. Ich schwanke auch immer von himmelhochjauchzend (schwanger) bis zu Tode betrübt (warum sollte es dieses Mal klappen?).
Dazu noch die ganzen Hormoncocktails, oh weh.

Deshalb einfach nur einen verständnisvollen knuddel




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021