Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  Spermiogramm - und nun?
no avatar
   bone
schrieb am 28.03.2009 15:03
Hey Leutz,

mein GöGa war beim Spermiogramm - 0% schnell progressive, 5% progessive und 95% unprogressive (also unbewegliche) Spremien. 60% deformiert - 40 % gesund! Was nun? Helft mir, ist eine Schwangerschaft auf normalem Weg machbar, oder nicht? Ist eine Schwangerschaft überhaupt noch möglich???

Gyn erreich ich erst nächste Woche aber ehrlich gesagt ihr kennt das ja, will ich schon mal wissen wie es weiter geht!

Danke für eure Hilfe und ein schönes WE!


  Re: Spermiogramm - und nun?
no avatar
   sonnenschein74
Status:
schrieb am 28.03.2009 18:36
Hallo,

die schnell progressiven sollten 25% sein und die schnell progressiven und die progressiven sollten zusammen 50% sein. Da seit ihr leider sehr unter der Norm. Sicher ist es nicht unmöglich damit auf natürlichem Weg schwanger zu werden ... aber es ist nicht sehr wahrscheinlich. Mit dem Prozentsatz der gesunden Spermien sieht es bei euch gut aus - das sollen mind. 30% sein.

Bei einer ICSI habt ihr mit diesen Werten auf jeden Fall die Chance schwanger zu werden.

Spermiogramme können auch schwanken, daher solltet ihr auf jeden Fall ein Kontrollspermiogramm machen.


  Re: Spermiogramm - und nun?
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 28.03.2009 18:40
Liebe Bone,

wieviele Spermien es pro Milliliter waren wäre auch noch eine wichtige Information, um sagen zu können, ob überhaupt eine Chance auf eine ASchwangerschaft besteht. Von der Beweghlichkeit her ist es eher unwahrscheinlich.

Dann wäre auch wichtig, nach den Ursachen zu suchen. Eine Infektion kann die Beweglichkeit der Spermien durchaus nachhaltig beeinflussen (negativ). Auch sollte man den Hormonhaushalt checken und eine urologische Untersuchung veranlassen. Denn ohne eine Diagnose kann man auch naturgemäß keine gezielte Therapie durchführen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023