Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Zurück von KiWu, nun IVF... aber null Ahnung
no avatar
   linchen1001
schrieb am 27.03.2009 15:17
Hallo Ihr Lieben
Nachdem ich gestern ja schon gpostet habe nun heute das Ergebnis
Dr. S hat mir die Worte aus dem Mund genommen und bei 5% Morphologie und nurWHO A:5% und B:10% eine IVF vorgeschlagen
Wir machen jetzt nen Pausenzyklus , hab ja seit heute endlich die Mens und der Antrag an die KK ist schon raus
Nächsten Zyklus geht es dann mit IVF los

Aber irgendwie hab ich völlig vergessen zu fragen wie das abläuft
Hab in 3 Wochen noch nen Kontroll US und kann auch da fragen aber irgendwie dauert mir das zu lang
Könnt Ihr mir was berichten ?
Danke


  Re: Zurück von KiWu, nun IVF... aber null Ahnung
no avatar
   mykonos
schrieb am 27.03.2009 15:20
Hallo Du!
Es ist ziemlich unterschiedlich- ich würde an Deiner Stelle mal den Theorieteil durchsuchen. Hier bekommst Du sicher schon die ersten Antworten.
Ich selbst habe auch schon 3 hintermir- es ist schon nicht so leicht, aber es ist alles zu schaffen!

Lieben Gruss
Nicole


  Re: Zurück von KiWu, nun IVF... aber null Ahnung
no avatar
   *Jane*
schrieb am 27.03.2009 15:23
Es gibt verschiedene Protokolle, so dass ich dir keine genaue Auskunft geben kann. Da du in 3 Wochen einen Kontrolltermin hast, wird vermutlich das sog. lange Protokoll angewendet. Bei diesem beginnst du am 21. Zyklustag mit der Downregulierung (Ausschaltung der natürlichen Hormone) und es wird gleichzeitig noch mal per US nach Zysten geschaut, die hinderlich sein könnten. Dann wird mit Eintritt der nächsten Blutung mit der Stimulation begonnen und nach ca. 2 Wochen wäre dann Punktion und ein paar Tage später Transfer, 14 Tage nach Transfer Bluttest. Das wäre ganz grob der Ablauf, aber wie gesagt, es ist nur eine Vermutung, dass es das lange Protokoll ist.

Genaueres zu den Protokollen kannst du im Theorieteil nachlesen: [www.wunschkinder.net]

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Zurück von KiWu, nun IVF... aber null Ahnung
no avatar
   Beate74
schrieb am 27.03.2009 16:40
Hallo Linchen,
Jane hat dir eigentlich schon alles geschrieben, was es zu wissen gibt. Bei mir war allerdings so, dass ich erst 1. Woche NACH meiner Mens mit dem Spritzen angefangen habe. Durch das Down-Regulieren ist es relativ egal, wann man damit anfängt und meiner Praxis in Dortmund passte es so wohl besser.

Für die Downregulierung gibt es Synarela Nasenspray oder andere Mittelchen. Manche bekommen auch Spritzen 1 oder 2x. Ich hab das Spray, dass ich 2x am Tag nehmen muss. Ich finde es nicht unangenehm, habe auch so gut wie keine Nebenwirkungen davon. 1 Stunde danach ist mit nur etwas schwindelig und 1x hatte ich eine richtige Hitzewelle. Das war ganz komisch. Jetzt weiß ich, wie sich die Frauen in den Wechseljahren fühlen. Aber schlimm war das nicht.

Seit Montag spritze ich täglich Puregon. Das tut überraschenderweise gar nicht weh (an einigen Stellen merke ich null, an anderen zwicket es leicht). Ist aber alles nicht schlimm.

Montag habe ich mein erstes Folli-TV. Mehr kann ich dir noch nicht erzählen.

Ich glaube den nächsten Zyklus wirst du noch nicht mitnehmen können. Es sei denn deine Kasse ist richtig schnell. Bei uns hat es nämlich 3 Wochen gedauert und dann musste ich erstmal den Termin in der Kiwu haben. Aber ich drück dir ganz fest die Daumen, dass es schnell losgehen kann.

lg
Beate


  Werbung
  Re: Zurück von KiWu, nun IVF... aber null Ahnung
no avatar
   linchen1001
schrieb am 27.03.2009 20:05
vielen lieben dank das hat mir schon sehr geholfen
daher war es dem Doc anscheinend auch so wichtig das ich an ZT 19 wiederkomme
Hoffe nur das klappt so alles denn mein letzter unstimulierter Zyklus war nur 19 Tage
Wir werden es sehen

Okay und die Downregulierung wird gemacht damit mein Körper nich alleine Eizellen produziert bzw springen lässt ?! hab ich das so richtig verstanden ?
Das sollte ja kein Problem sein, mein Körper schafft das ja nicht mal mit Hormonen alleine

Den Antrag für die IUI bekam ich nach 5 Tagen zurück daher bin ich erstmal zuversichtlich das es schnell geht. Der Doc sagte meine Bewilligung wäre am wichtigsten und wenn nur die da wäre, könnten wir schon anfangen

Vor dem spritzen hab ich weniger Angst, kenne das ja von den IUIs und den anderen Stimuzyklen
Hab aber Angst vor eine Überstimu da ich recht gut auf die Medis reagiere.

Und wie ist es dann mit dem Einfrieren ?
Das kostet doch extra oder ?
Wie schaut es aus mit dem Tag der IVF bzw Eizellentnahme ?

Wie wird das gemacht ? was ist zu beachten ?
Wann muss sein Mann seine Spermien abliefern ?
Wann werden sie wieder eingesetzt ?

Sorry, ich les mir den Theorieteil aufjedenfall durch, bin im Moment noch ein bischen durch den Wind


  Re: Zurück von KiWu, nun IVF... aber null Ahnung
no avatar
   linchen1001
schrieb am 27.03.2009 20:13
Puh jetzt hab ich den Theorieteil durch
ist ja gut verständlich aber da kommt ja wirklich einiges auf einen zu
aber ich bin optimistisch




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020