Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Frage zum Auftauzyklus - sorry lang
avatar    kleinesev
Status:
schrieb am 26.03.2009 21:16
Liebe Mitstreiterinnen,
ich habe eine Frage zum Auftauzyklus, nachdem der erste BT nach 1. ICSI negativ war, was ich auch schon durch verfrühtes Eintreffen der "Pest" wusste...
Mein Arzt hat ohne großen Kommentar eine Vorbereitung mit Östrogenen und Gelbkörperhormonen angesetzt (mit Progynova und Estrifam), obwohl ich einen ganz normalen Zyklus mit ES habe und alle Werte und auch die GS ok sein sollen.
Deshalb frage ich mich, ob nicht auch ein Transfer der Kryos im normalen Zyklus oder mit einer milden Stimulation der Eierstöcke ausreicht?
So nach und nach mache ich mir auch mehr Sorgen und gehe nicht mehr soooo positiv an die Sache heran. Ich habe auch nur zwei Kryos und habe Angst, dass sie nicht "aufwachen"
Dieses Forum ist aber super und ich finde es toll, wie sich hier gegenseitig alle Mut machen!Viele Grüße von kleinesev


  Re: Frage zum Auftauzyklus - sorry lang
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 26.03.2009 21:41
Hallöchen,
das ist eine Frage der Bequemlichkeit. Freilich kann man auch im Spontanzyklus oder unter Stimulation einen Kryoversuch machen, aber den Eisprung, den man hierbei abwartet, braucht man ja eigentlich nicht. Trotzdem muss man dann unter diesen Bedingungen den Eisprung auch abwarten bzw. auslösen und dann damit das Auftauen timen. Das geht und ist durchaus machbar - wesentlich bequemer (und billiger, weil wesentlich weniger Ultraschalluntersuchungen notwendig, ferner auch weniger Medikamente - abgesehen vom Spontanzyklus) ist die Variante mit Östrogenen und Gestagenen. Denn hier wird die Schleimhaut mit Hilfe der Östrogene aufgebaut und wenn man dann sieht, dass sie hoch genug ist (bei mir genügte zuletzt ein einziger Ultraschalltermin dafür), nimmt man das Progesteron = Gestagen mit dazu und täuscht somit dem Körper einen Eisprung vor. Die Schleimhaut wandelt sich um wie für die 2. Zyklushälfte, man transferiert und fertig ist die Kiste. Megaentspannend - ich hatte mal einen Kryoversuch im Spontanzyklus, das war einfach nur stressig, weil sich mein Eisprung verschob (was er bisher nie getan hatte, aber unter der Aufregung...) und alles irgendwie über den Jordan ging...

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: Frage zum Auftauzyklus - sorry lang
no avatar
   Giräffchen
schrieb am 26.03.2009 21:42
Huhu du Liebe!
Wenn du einen schönen Zyklus hast, könntest du die Kryo auch im natürlichen Zyklus machen, man empfielt dann aber meist mind. 1 Pausenzyklus nach der Stimu.
Ich hab das auch so gemacht und fand es sehr angenehm, so ohne Medis die Sache zu machen. Die Erfolgsraten sind wohl auch im natürlichen Zyklus gut.
Schwanger geworden bin ich damit allerdings leider nicht.
Die Krümel wachen übrigens schon meist auf, mach dir mal keine Sorgen.



  Re: Frage zum Auftauzyklus - sorry lang
avatar    kleinesev
Status:
schrieb am 26.03.2009 21:48
Hallo Claudia,
das ging ja schnell - vielen Dank für die Antwort, die sehr einleuchtend klingt und super erklärt!!
Ich habe sowieso auch noch einmal einen Telefontermin mit dem Arzt vereinbart, bevor der nächste Zyklus startet und damit auch die Medikamente genommen werden müssen!
Viele Grüße
Eva




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021