Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  Fragen nach Arztbesuch ZT 10 wegen ICSI
no avatar
   monimaus69
schrieb am 26.03.2009 10:20
Hallo Mädels,

... ich hoffe Ihr könnt mir helfen ...?!
War gestern zum BT und US an ZT 10. Rechts 4 Follies ca. 19 mm groß, links leider gar nichts (obwohl es eher links zwickt als rechts). Die Ärztin meinte während der Untersuchung, am Freitag wäre wahrscheinlich PU - wir müssen aber noch das Blut abwarten. Aber sie tippt auf Freitag. Okay, ... ich also nach Hause. Gegen Mittag habe ich das Ergebnis erfahren. Ich muss am Freitag (also morgen) noch einmal zum US und BT, da der Progesteronwert noch nicht so weit ist. Ich habe mich dann noch mit der Ärztin verbinden lassen, weil ich noch Fragen hatte. U. a. wie es denn sein kann, dass sie während der Behandlung sagt, Freitag wäre PU (sie war sich relativ sicher) und jetzt sagt sie Freitag US und PU am Montag. Auf meine Frage, ob Montag nicht viel zu spät sei und die Follies nicht evtl. schon gesprungen seien, sagte sie "das ist eher unwahrscheinlich, da Sie Cetrotide nehmen". Hm, ...
Meine Frage ... wenn die Eibläschen jetzt aber schon so groß sind, ist es dann nicht am Montag zu spät???
Ich habe doch nur 4 Eibläschen ...
Lt. Auskunft der Sprechstundenhilfen wird am WE auch nicht gearbeitet. Das werde ich die Ärztin morgen auch noch fragen ... ob nicht Sonntag ein besserer Zeitpunkt wäre als Montag.
Mein Gefühl sagt mir, Montag ist zu spät.
Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen.

Liebe Grüße, Moni


  Re: Fragen nach Arztbesuch ZT 10 wegen ICSI
no avatar
   *Jane*
schrieb am 26.03.2009 10:28
Hallo Moni,

es war sicherlich nicht der Progesteronwert um den es ging, sondern der Östrogenwert. Dieser hat wahrscheinlich angezeigt, dass die Eizellen nicht reif genug sind, um sie morgen zu punktieren. Laut Ultraschall sind sie zwar groß genug, aber wenn die Blutwerte nicht stimmen, kann es passieren, dass die Eizellen trotzdem unreif sind. Daher wird die Kontrolle ja gemacht.

Punktionen werden in meiner Praxis am WE auch nicht gemacht, daher ist immer Freitag oder Montag Punktion. Einen Spielraum von einem Tag vorher oder nachher (wenn der ideale Tag Samstag oder Sonntag wäre) gibt es eigentlich fast immer.

Vorzeitig springen werden sie aufgrund der Cetrotide nicht, sie könnten höchstens überreif sein. Wenn die Blutwerte aber etwas anderes sagen, dann sind sie vermutlich am Montag genau richtig. Ich kann deine Sorgen gut verstehen, aber vertrau deiner Praxis. Die machen so etwas täglich und haben viel Erfahrung damit.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Fragen nach Arztbesuch ZT 10 wegen ICSI
no avatar
   monimaus69
schrieb am 26.03.2009 10:37
Hallo Jane,

danke für Deine schnelle Antwort!
Es wurde definitiv nach dem Progesteron geschaut. Ich habe extra ein zweites Mal in der Praxis angerufen und hatte eine andere Kollegin am Telefon. Habe ihr erklärt, warum ich noch einmal anrufe und sie hat auch "Progesteron" gesagt.
Komisch ...
Was passiert, wenn Eizellen "überreif" sind? Können sie dann noch verwendet werden oder war alles umsonst?
Ich habe ein bißchen Angst, da dieses meine dritte und wahrscheinlich auch letzte ICSI ist.

LG, Moni


  Re: Fragen nach Arztbesuch ZT 10 wegen ICSI
no avatar
   *Jane*
schrieb am 26.03.2009 10:49
Der Progesteronwert sollte eigentlich vor der Punktion so gut wie nicht nachweisbar sein (Hormon der zweiten Zyklushälfte). Es wird zwar kontrolliert, aber dass es "noch nicht soweit ist" klingt merkwürdig. Wenn das Progesteron steigen würde, hättest du nämlich einen vorzeitigen Eisprung.

Ich denke, die Östrogenwerte haben den Ausschlag gegeben für die Umentscheidung. Überreife Eizellen lassen sich wahrscheinlich nicht mehr befruchten, aber unreife ebenso wenig. Der Montag wird schon richtig sein. Wie gesagt gibt es etwas Spielraum.

Viel ändern lässt sich am Termin vermutlich sowieso nicht mehr. Ich drück die Daumen!

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Werbung
  Re: Fragen nach Arztbesuch ZT 10 wegen ICSI
no avatar
   sammybayern
schrieb am 26.03.2009 11:12
Hi Moni,

ich kenne mich mit den Werten nicht aus, wollte dir aber nur kurz schreiben dass bei mir genau dasselbe passiert ist! Zuerst war Punktion am Freitag, aber dann ist sie auf kommenden Montag verschoben. Ich habe mich da auch Sorgen gemacht, ob dass nicht zu spät sei, aber der Arzt meinte, mit den Medikamenten haben wir alles im Griff! Und das wird bei dir auch so sein. Die Ärzte würden nicht das Risiko eingehen, dass es am Montag zu spät ist! Wie Jane auch sagt: vertraue auf die Praxis (obwohl dass nicht so einfach ist manchmal zwinker.
LG,
Sammy


  Re: Fragen nach Arztbesuch ZT 10 wegen ICSI
no avatar
   monimaus69
schrieb am 26.03.2009 11:14
Hallo Jane,

mir lässt das alles keine Ruhe ... habe eben doch noch einmal in der Praxis angerufen.
Eine sehr nette Sprechstundenhilfe hatte ich am Telefon. Sie sagte mir, dass mein Progesteronwert bei 0,86 liegt (und somit für eine Punktion zu niedrig und für diesen Zeitraum okay ist) und dass Östrogene gar nicht mitbestimmt werden. Sie sagte weiter, dass der Östrogenwert evtl. morgen mit bestimmt wird, weil mein linker Eierstock gar nicht produziert hat.
Alles in allem meinte sie, der Progesteronwert passt zu der Größe meiner Eibläschen (2 x 19 mm und 1 x 17 mm) und der Termin für evtl. Samstagabend auslösen wäre okay.
Puh, ... ich bin echt durch den Wind. Aber momentan schon ein wenig beruhigter.
Ich hoffe, die wissen, was sie machen.
Vielen Dank für Deine Hilfe!!!knuddel

LG, Moni


  
no avatar
   Anonymer Benutzer
schrieb am 13.04.2010 07:45


Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023