Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  kontrollierte SS auf linkem Eierstock, wer hat Erfahrungen???Amor
no avatar
   neuesLeben
schrieb am 25.03.2009 17:25
Liebe Mädels,
ich hatte eine Beratung bei Fr. Dr. Reichel-Fentz.Arzt
Es soll jetzt überlegt werden ein kontrollierte Schwangerschaft auf nur einem Eierstock zu planen. Um den belastenen Eierstock (bei dem schon eine Eileiterschwangerschaft nachgewiesen ist) zu umgehen. Dazu sollen die Eier vor dem Eisprung mittels Ultraschall beobachtet werden und evtl. vorher noch stimmuliert werden und die Eizellreifung optimiert.
Ich hoffe nun alles richtig wiedergeben zu haben.crazy
Im Vorfeld wird noch Polaktin und Anti-Müller-Hormon getestet. > macht Fr. Dr. Reichel-Fentz
Eine Eileiterprüfung soll auch vorher gemacht werden, dazu und und weiteren Behandlung soll ich in ein KIWU-Zentrum.
Habt ihr mit sowas Erfahrung? Ich freu mich über jede Rückmeldung!vertragenIch freu mich


  Re: kontrollierte SS auf linkem Eierstock, wer hat Erfahrungen???Amor
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 25.03.2009 17:49
Du kannst auch schwanger werden, wenn du einen ES auf der "falschen" Seite hast... der andere Eileiter fängt das Ei trotzdem auf!


  Re: kontrollierte SS auf linkem Eierstock, wer hat Erfahrungen???Amor
no avatar
   *Jane*
schrieb am 25.03.2009 18:13
Das klingt vernünftig. Soweit ich weiß, ist das Risiko einer Eileiterschwangerschaft höher, wenn es bereits eine gab.

Es kann allerdings etwas schwierig werden, vor allem wenn man stimuliert. Welcher Eierstock aktiv ist, lässt sich schwer voraussagen, so dass es passieren kann, dass Zyklen abgebrochen werden, weil die Follikel auf der falschen Seite oder - bei Stimulation - auf beiden Seiten reifen. Das solltest du einplanen, damit die Enttäuschung dann nicht gar so groß ist. Auf diese Weise könnte es etwas länger dauern, als wenn beide Eierstöcke "im Einsatz" sind.

Das Ganze wird per Ultraschall überwacht, d. h. du musst einige Tage nach Beginn des Zyklus in die Praxis zur Kontrolle. Die Kiwu-Zentren haben damit viel Erfahrung. Dort bist du in guten Händen. Man kann dann in der Regel auch den Zeitpunkt für den Sex gut optimieren, indem man den Eisprungtag eingrenzt oder sogar den Eisprung auslöst.

Was Goschibär schrieb, bezieht sich auf Fälle, in denen ein Eileiter entfernt wurde. Ob das "Auffangen" allerdings in jedem Fall funktioniert, weiß ich nicht.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: kontrollierte SS auf linkem Eierstock, wer hat Erfahrungen???Amor
no avatar
   neuesLeben
schrieb am 25.03.2009 18:25
Danke für Eure Rückmeldungen!!!

hallo Goschbär: bei mir sind noch beide Eileiter aktiv, ich hatte jedoch eine Eileiterschwangerschaft auf der rechten Seite + eine Schwangerschaft außerhalb der Gebährmutter (der Ort wurde auch durch drei verfahren nicht gefunden: AS, EL-OP, Kamera im Bauchraum)
Fr. Dr. Reichel-Fentz nimmt an das auch einige andere Schwangerschaft mit einem schlechten Eileiter zu tun haben könnten, aber dafür soll es ja die Untersuchungsreie geben.

hallo Jane, kann man nicht gezielt nur einen Eileiter stimmulieren?

Übernimmt die Stimmulaztion die Kasse? Ich bin nicht verheiratet-


  Werbung
  Re: kontrollierte SS auf linkem Eierstock, wer hat Erfahrungen???Amor
no avatar
   *Jane*
schrieb am 25.03.2009 18:29
Eine gezielte Stimulation eines Eierstocks ist meines Wissens nach nicht möglich. Es heißt zwar, dass die Eierstöcke sich abwechseln, aber darauf kann man nicht fest vertrauen und bei Stimulation können trotzdem an beiden Eierstöcken Eizellen reifen, wenn es mehrere sind. Man muss also sehr vorsichtig stimulieren.

Die Kosten für die Stimulation übernimmt die Kasse, auch wenn ihr nicht verheiratet seid. Allerdings nur, wenn GV nach Plan folgt. Für Insemination müsstet ihr zuzahlen. Hier die genaue Regelung: [www.wunschkinder.net]

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: kontrollierte SS auf linkem Eierstock, wer hat Erfahrungen???Amor
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 25.03.2009 19:09
Zitat

hallo Goschbär: bei mir sind noch beide Eileiter aktiv, ich hatte jedoch eine Eileiterschwangerschaft auf der rechten Seite

Achso... sorry... dann hab ich vorhin was falsch verstanden.


  Re: kontrollierte SS auf linkem Eierstock, wer hat Erfahrungen???Amor
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 25.03.2009 20:35
Bitte die zwei völlig unterschiedlichen Organe Eierstock und Eileiter unterscheiden. Die sind zwar nebeneinander und haben in gewisser Weise auch miteinander zu tun, aber man muss doch sie getrennt voneinander beachten in deinem Fall. Der Eierstock ist der Ort, wo die Eizellen heranreifen, hier entstehen praktisch keine Schwangerschaften außerhalb der Gebärmutter, während Schwangerschaften in Bauchhöhle und Eileiter häufiger vorkommen. Wenn man die Eizellreifung stimuliert, dann ist das Zielorgan der Eierstock - eine separate Stimulation ist nicht möglich. Aber man kann darauf achten, dass der Eisprung auf der "richtigen" Seite erfolgt, dann ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass der bisher unauffällige Eileiter dieses Ei auffängt und seiner Bestimmung zuführt. Trotzdem ist es möglich, dass a) in diesem unauffälligen Eileiter ebenfalls eine Eileiterschwangerschaft stattfindet und b) ggf. auch der andere Eileiter die Eizelle auffängt, das ist aber sehr unwahrscheinlich, da der vorgeschädigte vermutlich eh durch die Operation der Eileiterschwangerschaft Verwachsungen davon getragen hat, die ihn weniger beweglich machen.

Es kann gut gehen, aber es kann auch ein ziemliches Gefussel werden. Toi toi toi für einen guten Treffer, immerhin weißt du, dass du unter den widrigsten Umständen schwanger werden kannst.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020