Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Erste Predalon und Frage zu Synarela
no avatar
   Beate74
schrieb am 24.03.2009 08:12
Hallo Mädels,
ich hab gestern die erste Spritze Predalon überstanden. Ach, was hab ich Minuten mit dem Ding in der Hand verbracht und mich nicht getraut. Aber das kennt ihr bestimmt alle auch. Das war ja schon eine richtige Zeremonie. Zudem hat mein Mann neben mir gesessen und zugeguckt. Das ging ja dann gar nicht, also hab ich ihn rausgeschickt. Na ja, dann brauchte es noch 2 Anläufe und drin war das Ding. DAS TUT JA GAR NICHT WEH!!! Ich war echt überrascht und tat dies auch laut kund und mein Mann kam zurück, schmiss sich auf die Couch, so dass ich auf und ab hüpfte und schwups war die Nadel wieder draussen!!! Ich hab geguckt wie Elch vor Mercedes!!! Glaub ich doch nicht!!!!!!!!! Dumm Ich brauch hier ne halbe Stunde bis ich mich pickse und der kommt daher und lässt mich wie ein Flummi hüpfen.

(Läuft das eigentlich schon unter häuslicher Gewald was ich danach mit ihm machte?) *scherz*

Ich musste also nochmal rein damit. Diesmal ging es direkt, ich wusste ja schon, dass es nicht weh tut. Tse....

Mädels, ich bin mir nicht 100% sicher. Das Synarela Nasenspray muss ich doch weiter nehmen oder? Donnerstag hab ich den nächsten Termin. Ist das dann schon Folli-TV? Bißle früh oder? Da wird doch nur Blut abgenommen oder muss ich mich auch auf den schicken Stuhl lümmeln?

Die Auslösespritze ist doch ne andere Kanüle, nicht wahr?

lg
Beate


  Re: Erste Predalon und Frage zu Synarela
no avatar
   *Jane*
schrieb am 24.03.2009 08:39
Hallo Beate,

hast du dir wirklich Predalon gespritzt? Ich hab ne Frage Nach deiner Beschreibung würde ich vermuten, du hast Gonal F, Menogon oder irgendein anderes Stimulationsmedikament gespritzt, wenn du nächste Woche erstes Folli-TV hast. Predalon enthält nämlich HCG und ist die Auslösespritze.

Wenn du gerade stimulierst, musst du Synarela weiternehmen, da sonst der Eisprung nicht mehr unterdrückt wird und es zu einem vorzeitigen Eisprung kommen kann. Synarela setzt du erst ab, wenn du auslöst.

Nach ca. einer Woche wird in der Regel zum ersten Mal nach den Follikeln geschaut, damit man weiß, ob man die Dosis heraufsetzen oder eventuell auch herunterdosieren muss. Dazu muss man auf den Stuhl oder auf die Pritsche, je nach Praxis. Blut abgenommen wird auch meist, damit man vergleichen kann, ob Blutwerte und Follikelgröße und -anzahl zusammenpassen.

Zu Predalon bekommt man zwei Kanülen. Eine dicke zum Aufziehen (versuch ja nicht, dich damit zu spritzen - das tut wirklich weh zwinker) und eine dünnere zum Spritzen.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Erste Predalon und Frage zu Synarela
avatar    iris69
schrieb am 24.03.2009 10:15
Hallo Beate,
ich unterschreibe einfach mal bei Jane, besser hätte ich es nicht erklären können.

Aber schau bitte nochmal nach was du gespritzt hast - Predalon dürfte es nicht sein...

LG
Iris


  Re: Erste Predalon und Frage zu Synarela
no avatar
   Beate74
schrieb am 24.03.2009 17:36
Hallo Mädels,

Oooops, natürlich nicht Predalon sondern Puregon. Die heißen aber auch so doof ähnlich!

Was machen die denn dann nach den 3 Tagen mit mir in der Praxis. Da ist es doch für Folli-TV viel zu früh? Wie oft gibts denn Folli-TV überhaupt?
Ich hab ja jetzt Montag mit Spritzwen angefangen und Donnerstag früh wird Blut abgenommen. Das wurde mir schon gesagt. Aber Follikel gibts doch da noch nicht zu sehen, gell? Soooo schnell geht das ja nun nicht.

Nasenspray also weiter nehmen. Hab ich das doch richtig im kopf gehabt.

Bin mal gespannt, wie heute die 2. Runde klappt. Zumindest ist die Angst jetzt nicht mehr da. Nur noch etwas kriebeln.

Jane, gut, dass du mir das geschrieben hast. Ich hätte wohl wieder nen riesen Schrecken bekommen wenn ich das gesehen hätte. Eigentlich bin ich gar kein Schisser bei Spritzen, eher im Gegenteil. Ich muss immer gut hingucken können, was die da machen. Aber so selber ist das doch was anderes.

lg
Beate


  Werbung
  Re: Erste Predalon und Frage zu Synarela
no avatar
   *Jane*
schrieb am 24.03.2009 22:33
Solange du nur die Namen verwechselst und nicht die Medikamente, ist das halb so wild...

Ich hätte mich beinahe mal mit der dicken Nadel gespritzt, seitdem warne ich immer davor. grins Aber du hast ja auch eine nette Nummer gebracht mit deinem Mann. LOL Am besten sperrst du ihn das nächste Mal aus.

Die Follis werden bereits im Vorzyklus angelegt. Ob man nach drei/ vier Tagen schon sehen kann, wie viele durch die Stimu aktiviert werden, kann ich nicht genau sagen. Bei mir ist der US immer erst nach einer Woche. Möglicherweise wird tatsächlich nur Blut abgenommen. US ist bei den meisten zwei Mal, dann gibt es den Punktionstermin. Wenn es schneller geht, reicht ein Termin, wenn es länger dauert, können es auch 3 oder 4 Termine werden. Nach hinten hin muss engmaschiger kontrolliert werden.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020