Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Immunisierung?
avatar    kirsche2
schrieb am 23.03.2009 11:01
Hallo Ihr Lieben,

wir sind seit 6 Jahren in KIWU Behandlung und haben mittlerweile 4 Icsi und 1 Kryo hinter uns alle leider negativ. Mein Mann hat OAT III und ich Endometriose.

Im Januar dieses Jahres waren wir zur Blutuntersuchung zwecks Partnerimmunisierung.
Nach telefonischer Rücksprache mit der Ärztin wären die Werte nicht auffällig, aber sie rät uns zu einer aktiven Immunisierung. Die Befunde selber habe ich nicht in der Hand oder auch gesehen.

Meine Frage nun macht eine aktive Immunisierung da überhaupt Sinn?
Ist das Risiko für mich dann nicht höher wie der Nutzen?

Ich habe noch 3 Eisbärchen in meiner KIWU und weiß nun nicht, ob ich die jetzt holen soll oder doch erst diese Immunisierung machen lassen soll.

Wäre über Eure Antworten und Einschätzungen sehr dankbar.


  Re: Immunisierung?
no avatar
   *Jane*
schrieb am 23.03.2009 11:13
So ganz ohne Begründung, warum euch zur aktiven Immunisierung geraten wird, finde ich die Entscheidung dafür oder dagegen schwierig. Wenn es eine pauschale Empfehlung ist, dann könnte man sich rein theoretisch die aufwändigen Tests vorher sparen... Ich würde noch mal das Gespräch mit der Ärztin suchen und nach dem Grund für die Empfehlung fragen. Das hilft vielleicht schon weiter. Und die Befunde würde ich mir auch zuschicken lassen, allein schon um sie der Kiwu-Praxis aushändigen zu können (falls diese nicht bereits dort schon vorliegen). Mit der Kiwu-Praxis selbst könntest du das auch noch mal besprechen, vorausgesetzt dass diese nicht prinzipiell etwas gegen aktive Immuhat.

Wie sieht es denn bei euch mit der Embryonenqualität aus? Ist die akzeptabel?

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Immunisierung?
avatar    kirsche2
schrieb am 23.03.2009 13:07
Hallo Jane,

meine Eizellqualität war bis jetzt immer ok. Es ließen sich im Schnitt immer von 10-12 reifen EZ 6-9 gut befruchten, wobei einige Lufteinschlüsse hatten und dadurch nicht für Kryo geeignet waren.

Ich werde versuchen die Befunde zu bekommen um sie mir mal genau anzuschauen.

Ich bin mir halt unschlüssig, ob es überhaupt sinnvoll ist, das machen zu lassen.

Die Meinungen bei Partnerimmunisierung gehen ja sowieso weit auseinander.

Viele Dank
Nadine


  Re: Immunisierung?
avatar    kirsche2
schrieb am 23.03.2009 13:09
Die Embryonenqualität war beim Transfer meistens A, selten B.


  Werbung
  Re: Immunisierung?
no avatar
   *Jane*
schrieb am 23.03.2009 15:36
Wurde denn bei der Untersuchung nur nach Partnerimmunologie geschaut? Es gibt ja noch wesentlich mehr, was die Einnistung stören könnte.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Immunisierung?
no avatar
   atti 68
schrieb am 23.03.2009 16:22
darf ich mich mal einschalten.
@ jane welche Gründe gibt es denn alle bei Einistungsstörung. Mein Doc meint, die Eizellen können trotz A Qualität der Grund sein und sich eben doch verabschieden. (Ich hatte drei A-Blastos, nothing...)
Er meint, so richtig läßt sich das nicht nachweisen, was der Grund ist.
Was hast du denn noch für Erkenntnisse?

LG atti




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020