Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Zeitraum zwischen Auslösespritze und Punktion
no avatar
   erlenkind
schrieb am 21.03.2009 22:21
Meine Lieben

Wie viele Stunden nach der Auslösespritze wird bei euch punktiert? Das letzte Mal waren es bei mir 36 Stunden und dieses Mal 35 Stunden. Hab mich jetzt ein bisschen gewundert...

Wie funktioniert das überhaupt - es müsste ja eigentlich kurz vor, und nicht kurz nach ES punktiert werden. Oder seh ich das falsch?

Danke und liebe Grüsse, rozi


  Re: Zeitraum zwischen Auslösespritze und Punktion
no avatar
   Hope810
schrieb am 22.03.2009 00:42
Hallowinken

ich hab immer gegen 22 Uhr ausgelöst & am übernächsten Tag gegen halb zehn die PU gehabt. Ne Stunde macht da nix.


  Re: Zeitraum zwischen Auslösespritze und Punktion
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 22.03.2009 11:22
Ich meine schon mal irgendwo hier gelesen zu haben, dass es nicht tragisch ist, wenn die Follis teilweise schon geplatzt sind.... die Eier befinden sich ja noch in der Flüssigkeit und diese wird abgesaugt!


  Re: Zeitraum zwischen Auslösespritze und Punktion
no avatar
   *Jane*
schrieb am 22.03.2009 21:19
Der Eisprung findet wohl ziemlich verlässlich frühestens 36 Stunden nach der Auslösespritze statt, zum Teil aber auch erst später (bis 48 Stunden). Es gibt also etwas Spielraum.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Werbung
  Re: Zeitraum zwischen Auslösespritze und Punktion
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 22.03.2009 21:45
So isses, wie Jane sagt. 36 Stunden sind üblicherweise der früheste Zeitpunkt, wo nach der Auslösespritze der Eisprung erfolgen würde. Wenn ich so zurückdenke, wurde bei mir meistens so zwischen 34 und 36 Stunden nach dem ES punktiert - früher sollte es ja auch nicht sein, da ja durch die Auslösespritze die Eizellen noch mal eine Reifeteilung machen (wie beim natürlichen Eisprung auch durch das LH-Signal aus der Hypophyse, hier wird ja der Ovutest positiv und 1-2 Tage danach erfolgt dann erst der ES), die wichtig ist, damit die Eizellen überhaupt befruchtungsfähig sind. Sonst könnte man ja einfach die Follikel abpunktieren und die Eizellen befruchten, aber man braucht diese allerletzte Ausreifung. Und genau diesen Zeitpunkt individuell bei der Patientin rauszufinden (is ja natürlich nicht bei jeder gleich - wär ja sonst auch zu einfach zwinker), das ist die Kunst - nicht zu früh und nicht zu spät.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020