Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  IVF mit 6 Eizellen und keine Befruchtung
no avatar
   Jonna
schrieb am 19.03.2009 09:44
Hallo Ihr Lieben, hallo liebes Team,
ich bin schon lange nicht mehr im Kinderwunsch-Forum gewesen, da ich heute -nicht zuletzt Dank Eurer Unterstützung und Hilfe- glückliche Mutter von zwei Söhnen bin.
Nun habe ich eine Frage für eine Freundin, die gerade ihre 4. IVF hinter sich hat. Sie hatte insgesamt 6 reife Eizellen, von denen sich nicht eine einzige befruchtet hat. Das Labor sagte, es hätte sich überhaupt nichts getan. Das Spermiogramm ist super, ich würde sagen überdurchschnittlich.
Bei den letzten IVFs waren immer so ca. 6 reife Eizellen da, es fand auch eine Befruchtung statt, aber nur höchstens zwei Embryonen haben sich normal weiter entwickelt. Leider "nur" zu Zweizellern. Die restlichen, die sich befruchtet haben, enthielten fast alle 3 Vorkerne.
Meine Freundin hatte bis heute noch keine Bauchspiegelung, ein Eierstock ist sehr schwer zu finden, aber er ist wohl noch da und wider Erwarten auch noch etwas aktiv (zwei Eizellen wurden bei diesem Versuch hier entnommen, bei den letzten Versuchen, meiner Kenntnis nach, keine).
Wichtig zu wissen ist noch, dass sie eine 3-jährige Tochter hat, die auf natürlichem Wege "entstanden" ist (während einer Behandlungspause). Davor hatte sie auch noch eine Fehlgeburt ca. in der 11. Woche (nach Hormonbehandlung, aber keine IVF). Die Schwangerschaft war schwierig aufgrund massiver Nierenprobleme und einer Blinddarmentzündung. Ach ja, sie ist jetzt 39 Jahre alt.
Weiß vielleicht jemand, wie man in so einem Fall weiter vorgehen könnte (sollte), welche Untersuchungen in jeden Fall gemacht werden sollten, ob IVF noch Sinn macht oder ob man nicht lieber mal ICSI versuchen sollte?
Vielen Dank für Eure Hilfe, herzliche Grüße von Jonna und ihren beiden Zwergen


  Re: IVF mit 6 Eizellen und keine Befruchtung
no avatar
   *Jane*
schrieb am 19.03.2009 10:31
Aufgrund der Vorgeschichte wird es wohl eher nicht an einer Interaktionsstörung zwischen Eizellen und Spermien liegen. Ich hätte jetzt am ehesten die Eizellqualität in Verdacht, da es bei den vorherigen IVFs offenbar auch nicht so gut lief, was die Entwicklung der Embryonen angeht. Ein Problem mit den Spermien kann man auch nicht grundsätzlich ausschließen, aber aufgrund ihres Alters und der guten Spermienqualität liegt das nicht so nahe.

Sie sollte auf jeden Fall ein Gespräch mit der Kiwu-Praxis führen, was diese als Ursache sieht. Die Eizellqualität wird leider durch ihr Alter negativ beeinflusst, woran man nicht viel ändern kann. Was man ändern kann, ist eventuell die Stimulation, denn auch diese hat Einfluss auf die Eizellqualität. Wenn hier bisher nichts geändert wurde, könnten durch andere Medikamente oder ein anderes Protokoll noch Möglichkeiten bestehen.
Ob man das dann mit einer ICSI kombiniert, muss man abwägen, aber ich persönlich würde aufgrund dieser negativen Erfahrung dazu tendieren, auch wenn die Kosten höher liegen.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: IVF mit 6 Eizellen und keine Befruchtung
avatar    ozean
schrieb am 19.03.2009 11:25
ja das ist ja nicht so toll gelaufen,

hmmm haette man die follis denn nicht im nachhinein noch per icsi -- besamen --können.

soweit ich weis laesst sich das machen, ob es einen sinn gehabt haette, ist natürlich eine

andere frage. ich denke, ich würde su einer icsi tendieren.

lg grüsse

ozean




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021