Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Wer hat 1/2 Auslands-IVF/ICSI von der gesetzlichen KK bezahlt bekommen?
avatar    raise
Status:
schrieb am 18.03.2009 13:50
Hallo Ihr Lieben,

meine KK hat mir gerade eröffnet, dass sie nicht die Hälfte der Kosten meiner Auslands-IVF bezahlen will, weil da ihrer Meinung nach die Regeln des Embryonenschutzgesetzes nicht eingehalten wurden, was allerdings nicht aus der Dokumentation unseres Kinderwunschzentrums hervorgeht (Es geht allerdings auch nicht daraus hervor, dass das ESCHG eingehalten wurde - es bleibt offen).

Wenn die KKs klug sind, dann übernehmen sie ja in solchen "Zweifelsfällen" die Hälfte der Kosten, weil diese Hälfte natürlich billiger ist als eine Hälte einer deutschen IVF und außerdem weniger solcher Hälften zu bezahlen sind, weil die Erfolgsraten besser und insofern die nötigen Versuche weniger sind. So klug ist meine KK aber offenbar nicht. Ich habe mit Kassenwechsel gedroht, weil wir noch Geschwister für unsere Kleine haben wollen, und möchte die Drohung auch wahr machen, wenn sich nichts bewegt.

Also, wer hat bei seiner gesetzlichen KK eine Hälfte einer Auslands- IVF oder ICSI bezahlt bekommen? Welche KK war das? (Eventuell per PN antworten, wenn Du Deinen Sachbearbeiter bei der KK nicht in Schwierigkeiten bringen willst).

Danke im Voraus.


  Re: Wer hat 1/2 Auslands-IVF/ICSI von der gesetzlichen KK bezahlt bekommen?
no avatar
   baloubet
Status:
schrieb am 18.03.2009 14:06
Hallo raise,

also meine gesetzliche KK hätte eine ICSI in Österreich bezahlt. Leider spielte die PKV meines Mannes nicht mit. Trotzdem haben wir jetzt in Deutschland eine Klinik unseres Vertrauens gefunden.


  Re: Wer hat 1/2 Auslands-IVF/ICSI von der gesetzlichen KK bezahlt bekommen?
no avatar
   sunkid1977
schrieb am 18.03.2009 15:57
Hallo!
Grds. muss eine Kostenübernahme fürs Ausland (bzw. die 50%) vorher beantragt werden.
Mit "klugen" KK hat das erstmal nichts zu tun, denn es gibt klare Vorschriften. Und wenn z.B. ein Sachbearbeiter einfach mal so die Rechnungen aus dem Ausland erstattet, dann kann der in Teufels Küche kommen.
Ob Deine KK nun die Kosten übernimmt, weil Du eine Kündigungsandrohung ausgesprochen hast, wage ich zu bezweifeln...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021