Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig? neues Thema
   Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft
   Granulozyten-Kolonie-stimulierendem Faktor (Granozyte) zur besseren Einnistung bei IVF?

  Endometriose & Antikörper
no avatar
   sasi
schrieb am 13.11.2004 16:28
Hallo an Alle,

nach 3 erfolglosen Inseminationen wurde nun gestern bei mir eine Bauchspiegelung durchgeführt (stationär).

Die Eileiter sind wunderbar durchgängig, aber es wurde an 3 Stellen Endometriose festgestellt und diese auch gleich entfernt (geschnitten).

Insoweit ist also alles ok. Aber wie geht es nun weiter. Da kein medizinisch zwingender Grund besteht, wird die Kasse (auch die private) wohl kaum eine ICSI oder dergleichen bezahlen, oder?

Oder habe ich nun nach Entfernung der Endometriose mehr Chancen durch eine Insemination schwanger zu werden?

Ich lese auch immer wieder etwas das es möglich ist das Antikörper gegen das Sperma des Mannes bestehen können, habe aber ehrlich gesagt keinen Schimmer um was es da genau geht. Mein Arzt hat jedenfalls noch nie ein Wort drüber verloren. Kann man das auch testen?

Über eure Antworten würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße

Sasi


  Re: Endometriose & Antikörper
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 13.11.2004 17:28
Hallo Sasi,

hast du ja irgendwie noch Glück im Unglück gehabt, wenn die Eileiter frei sind trotz Endo...bei mir leider nicht der Fall.

Welche Therapie ihr für eine geplante Schwangerschaft nun anwenden solltet...darüber berät am zuverlässigsten ein Kinderwunschzentrum - auf dieser Seite findest du einen "Praxis-Finder" für was bei dir in der Nähe:

[www.wunschkinder.net]

Endofrauem können jede Menge Antikörper im Schlepptau haben - gegen alles mögliche, nicht nur gegen Spermien, die sich eventuell auch negativ auf eine Empfängnis auswirken können. Dazu mal dieser Link für mehr Infos:

[www.wunschkinder.net]

Endo zu haben heißt nicht gleichzeitig auch Abschied vom Kinderwunsch, aber es ist sicher sinnvoll, wenn ihr euch gut beraten und testen laßt (nicht beim normalen Gyn, sondern beim Reproduktionsmediziner in der Fachpraxis).

Viel Glück und Erfolg auf dem Weg zum Wunschkind

winken Reaba




  Re: Endometriose & Antikörper
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 15.11.2004 00:15
LIebe Sasi,

die Antikörper gegen Spermien sind von untergeordneter Bedeutung und kein echter Sterilitätsfaktor. Eine IVF würden die Kassen sicherlich bezahlen, wenn man mit Inseminationen das erhoffte Ziel nicht erreichte. Ansonsten kann ich mich nur Reaba anschließen

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020