Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Muss man den Hormonhaushalt bei Endometriose unterdrücken? neues Thema
   Wie wirksam ist das Drilling bei PCO-Syndrom?
   Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig?

  Gonal Pen falsch angewendet???
no avatar
   insel
schrieb am 13.11.2004 10:28
Hallo,
heute konnte ich endlich mit der Stimu beginnen.
Ich soll immer zwischen 112,5 und 150 Einheiten wechseln.
Also heute morgen auch schön auf 112,5 gestellt und nach einiger Überwindung in den Bauch gehauen...

Als ich mir den Pen gerade nochmal angeschaut habe, ist mir
aufgefallen, dass der Injektionsknopf nicht ganz fest hineingedrückt ist. Man kann noch eine rote 75 lesen (ohne Pfeil)

Hab´ ich jetzt nicht richtig "abgedrückt"???
DAchte eigentlich schon, dass ich komplett reingedrückt habe
Es hat auch geknackt - weiß allerdings nicht genau ob 2 oder 3 mal....

Bin jetzt unsicher, ob ich zu wenig gespritzt habe

Habe mir mal den noch nicht benutzten Pen in der zweiten Packung angesehen.
Der hat die gleiche Ausgangsstellung

Wer kann mir helfen?

Falls ich zuwenig gespritzt habe - kann ich das jetzt noch nachholen? 1. Dosis war heute morgen 6 Uhr...

danke und Gruß

Insel


  Re: Gonal Pen falsch angewendet???
no avatar
   ritamarlene
schrieb am 13.11.2004 10:34
Hallo insel,

wenn du Hinten drückst und es ist wiederstand, so dass du nicht mehr weiterdrücken kannst ist alles heraus.
Kannst du aber drücken und Vorne aus der Nadel kommt ein klein wenig Flüssigkeit heraus, hast du nicht alles gespritzt.

Aber wenn kein Pfeil mehr zu sehen ist, müsstest du alles herausgespritzt haben.

smile marlene


  Re: Gonal Pen falsch angewendet???
no avatar
   Margit25
schrieb am 13.11.2004 13:48
Hallo,

ich habe letzten Monat das erste Mal mit diesem Pen gespritzt- und definitiv beim ersten Mal viel zu wenig! Natürlich am WE, wo keiner in er Praxis war und dann auch noch bei kaputtem PC, so daß ich hier auch nicht fragen konnte- das war ein schreckliches WE! Habe dann montags in der Klinik angerufen und die meinten, gerade am 1. Tag wäre das nicht so schlimm, ich hatte ja jetzt im Endeffekt sogar eine ÜS. Aber diese Angst, etwas falsch gemacht zu haben, war schrecklich! Nach ein paar Tagen bin ich dann mit dem Pen ganz gut klargekommen.

Viele Grüße,

Margit


  Re: Gonal Pen falsch angewendet???
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 15.11.2004 00:00
Liebe insel,

einmal die falsche Dosierung gespritzt zu haben ist nicht weiter schlimm, vor allem nicht zu Beginn, da kann ich Margit nur zustimmen

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020