Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  blutung eine woche nach transfer,
no avatar
   lorli
schrieb am 10.11.2004 17:36
Hallo, ich habe auch mal eine Frage. Ich hatte am 3.11. Transfer von 2 Blastos und heute leichte Schmierblutungen. Ist eine ICSI behandlung. Hatte das schon mal jemand? Was bedeutet das? Für die Periode ist es laut Praxis noch zu früh. Daaaanke für eine antwort

Grüßle Lorli


  Re: blutung eine woche nach transfer,
no avatar
   friedaK
schrieb am 10.11.2004 17:38
hallihallo,

ja, mir gings genauso, dann kam aber gleich die mens...
hoffe, dass bei dir noch alles gut geht.

liebe grüße, friedak


  Re: blutung eine woche nach transfer,
no avatar
   Anonymer User
schrieb am 10.11.2004 17:40
Hm, ich will dir ja nciht den Mut nehmen. aber wenn du am 3.11. Blastos hattest, dann war am 28.10 oder 29.10. PU sprich ES und dann ist es leider überhaupt nciht zu früh für ne Mens.
Kann aber auch die berühmte Einnistungsblutung sein.
Wann ist denn offizieller SST? Geh einfach morgen hin. wenn sie angebissen haben, dann ist auch schon hcg da. ODer hast du auch HCG nachgespritzt?




  Re: blutung eine woche nach transfer,
no avatar
   lorli
schrieb am 10.11.2004 17:44
Hallo Mietz, ja, hatte PU am 29.10. Diese blutungen gehen aber ganz leicht und ohne Schmerzen von statten. Normal gehe ich da immer die Wände hoch. Gibt es Einnistungsblutungen häufiger? Der SST ist nächsten Mittwoch. Ich muss Ustrogest nehmen. Könnte ich da eigentlich auch selber einen Test machen? Danke wenn Du mir vieleicht nochmal antworten könntest
Grüßle Lorli


  Werbung
  Re: blutung eine woche nach transfer,
no avatar
   Anonymer User
schrieb am 10.11.2004 17:50
Ja, kannst selbser einen test machen. Bist heute 12. tag nach PU, da würde ich am freitag mal auf son test pieseln.
Kauf dir die Persona-Test, die sind schön billig und viel empfindlicher.
Du weißt ja, LH und HCG sind sich sehr ähnlich.
Viel Glück




  *grübel*
no avatar
   Hummelbienchen
schrieb am 10.11.2004 18:21
hallo Lori! winken

Ich hab ne Frage
ich hatte auch am 29.10. PU!
habe aber meine Krümel schon am 1.11. bekommen.
der Test ist am 15.11.!

und jetzt denke ich, dass du ZEITGLEICH mit mir testen können müsstest Ja ob Blastos hin oder her Ich hab ne Frage

d.h. endweder wir beide schon am Freitag (= 2 Wochen nach PU) oder beide am Montag (= 2 Wochen nach ET) Ja

aber dass du erst am Mittwoch zum Test kommen sollst, macht für mich keinen Sinn?? Ich hab ne Frage (nur, dass die wohl nach Schema F gerechnet haben: 2 Wochen nach ET ohne Rücksicht, dass du ja Blastos bekommen hast Hammer)

alles Gute!!

Hummelbienchen winken




  ich hatte mal eine...
no avatar
   sandy1
schrieb am 10.11.2004 20:03
mh bei der 2. icsi hatte ich am 9.tag eine miniblutung mit einem krampf im unterleib, war dann wenn auch nur 8 wochen aber dennoch ss das heisst bei mir war das damals eine art von einnistungsblutung...übrigens haben das 20% der frauen...



Beitrag geändert am : (Mi, 10.11. 20:08)


  Re: blutung eine woche nach transfer,
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 10.11.2004 21:43
Liebe Lorli,

bei einem Tranfer mit Blastos ist die zweite Zyklushälfte im Nichterfolgsfalle deutlich kürzer als sonst. Es ist bei Ihnen zwar trotzdem ein wenig zu früh, aber ich kann nicht ausschließen, daß es nicht der Beginn der Mens ist. Ich drücke die Daumen, daß dies nicht der Fall ist


Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite




  Re: blutung eine woche nach transfer,
no avatar
   Heidrun
schrieb am 11.11.2004 18:57
Hallo Lorli,

also ich hatte am 27.10 PU und am 2.11. ET von Blastos – also fast gleich wie DU!
In meiner "neuen" KiWu-Praxis machen sie immer SST exakt 14 Tage nach ET, also nächsten Dienstag. Ich dachte aber dasselbe, wie ja auch der Doc bestätigt hat, dass dann die 2. Zyklushälfte kürzer ist, denn die Befruchtung hat ja bei PU stattgefunden, nicht bei ET, oder?
In meiner "alten" KiWu-Praxis wird 12 Tage nach ET, also bei ET 2 Tage nach PU 14 Tage nach PU SST gemacht. Wenn später ET stattfindet, machen sie jedoch trotzdem 12 Tage nach ET Test.
Bis jetzt hat mir noch keiner so richtig erklären können, warum man ab ET rechnet und nicht ab PU!!!

Hast Du denn HCG nachgespritzt (Choragon??) beim ET?
Wenn nicht, sollte jetzt schon bald HCG nachweisbar sein, Pipitests zeigen aber erst ca. 3 Tage später als Bluttest sicher an, dafür ist es meiner Meinung nach noch zu früh.

Ich bin auch am Überlegen, ob ich früher testen soll, aber im Moment will ich das Ergebnis gar nicht wissen!

Ich drück Dir alle Daumen!!!






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020