Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Bleibende Schmerzen nach ICSI auch @ doc bitte, sorry lang
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 09.11.2004 16:10
Hallo Mädels,

ich habe ein Problem, das mich ständig beschäftigt und worüber ich mir ständig Gedanken mache!

Im Juni diesen Jahres hatte ich meine erste ICS und es wurden 6 EZ punktiert! Seitdem habe ich ständige Unterleibs-Schmerzen! Beim Sitzen, beim Gehen und ganz schlimm ist es beim Wasserlassen! Es ist wie ein ständiges schmerhaftes Ziehen im Bereich der Eierstöcke auf beiden Seiten! (so ähnlich wie kurz nach der PU) Auch beim Auf-den-Bauch-Drücken mit der Hand tut es weh!
Da auf dem US aber nichts Verdächtiges zu sehen war, haben wir trotzdem noch eine zweite ICSI im September dran gehängt! Aber die Schmerzen sind bis heute noch immer da!
Ich habe es bereits bei meinem KIWU-Doc angesprochen, aber er sagte: O-Ton: "Sie dürfen nicht so viel in sich hineinhorchen!" Ich bin sauer Und damit war für ihn die Sache vom Tisch!
Da ich schon einmal wegen starken Verwachsungen per Bauchschnitt operiert worden bin, habe ich nun Angst das wieder alles verwachsen ist durch die Punktionen! Ich mache mir große Sorgen, dass vielleicht dadurch sogar jetzt die Eileiter zu sind, da wir nächstes Jahr zur HI wechseln wollen und es dann eigentlich auf normalem Wege klappen sollte! Bei mir war nämlich sonst vorher alles einigermaßen ok!

Nun sitze ich hier und frage mich, ob ich auf einer weiteren BS bestehen sollte, um die Schmerzen abzuklären. Das wäre allerdings schon die 5. innerhalb von 1,5 Jahren! Außerdem treten ja nach der BS auch wieder Verwachsungen auf!
Bin verzweifelt, aber ich kann doch nicht den Rest meines Lebens mit diesen Schmerzen verbringen!

Wenn ich ehrlich bin, bereue ich das ich mich auf diese Behandlungen eingelassen habe! sehr treurig Ich hatte vorher keine Beschwerden, keine Schmerzen, alles top! Nun habe ich innerhalb von einem Jahr einen Bauchschnitt, vier BS, eine Zystenpunktion und 2 EZ- Punktionen hinter mir, bin aber dem KIWU keinen Schritt näher gekommen! Statt dessen habe ich Dauer- Schmerzen und meinen Körper mit Hormonen vollgestopft! Ganz toll!
Entschuldigt bitte heute das Rumjammern aber ich bin im Moment darüber sehr verbittert! Für mich steht fest, dass auf jeden Fall keine weitere ICSI/PU bei mir mehr in Frage kommt!
Deshalb bin ich so froh, wenn wir endlich zur HI wechseln können!

Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht oder kann mir einen Tip geben? Oder lieber Doc haben Sie einen Rat?
Danke fürs Zulesen, freue mich auf eure Antworten!



Beitrag geändert am : (Di, 09.11. 16:15)


  Re: Bleibende Schmerzen nach ICSI auch @ doc bitte, sorry lang
no avatar
   maigodai
schrieb am 09.11.2004 16:50
Hallo Alana,
ich will dir nicht den Mut nehmen, aber deine Symptome hören sich stark nach Endometriose an.
Ich weiß ja nicht wo du herkommst, aber ich war damals bei Prof. Schweppe (Westerstede/Norddeutschland) in Behandlung, der eine Koryphäe auf diesem Gebiet ist und zu dem auch viele Frauen aus Süddeutschland gefahren sind. Die haben da gute Therapie- und Operationsmöglichkeiten.
In jedem Fall, laß das abklären und fang nicht einfach so eine neue ICSI an. Ich habe am eigenen Leib erfahren, das man in solchen Dingen immer nach seinem Gefühl gehen sollte und nicht nach den Ärzten, Endometriose wird gerade von einigen nicht so ernst genommen, vielleicht ist sie ja auch nicht bekannt genug.
Ich wünsch dir auf jeden Fall alles gute und bleib hartnäckig.
Maigodai




  Re: Bleibende Schmerzen nach ICSI auch @ doc bitte, sorry lang
no avatar
   Tulpine
schrieb am 09.11.2004 20:02
Liebe Alana,
das mit deinen Schmerzen hört sich wirklich schlimm an und ich drücke dir die Daumen, dass es bald besser wird.
Dein Bericht hat mich allerdings bestärkt vielleicht keine IVF mehr machen zu lassen. Mein Mann hat auch immer Angst um mich und vielleicht hat er ja Recht, denn ich bin gesund und mache mich durch die KiWu -Behandlung vielleicht krank?
Ich wollte dir nur danke sagen für deinen Bericht, denn von ernsten Nebenwirkungén hört man hier im Forum eigentlich nur selten etwas.

Alles Gute winken
Tulpine


  Re: Bleibende Schmerzen nach ICSI auch @ doc bitte, sorry lang
no avatar
   Anonymer User
schrieb am 10.11.2004 07:56
Liebe Alana,
ich habe zwar keine Dauerschmerzen, seit der 1. ICSI, aber ich bin wesentlich empfindlicher geworden. Ich habe seither immer in der Woche vor dem ES genau diese Schmerzen, die du beschreibst und dann SB, diesen Zyklus sogar richtig Blutung, wo auch keiner weiß, wo die her kam. Und eine woche vor Mens schlägt PMS zu mit Kreuzschmerzen und Kopfschmerzen.
endometriose habe ich nicht. Ich denke eher, das ist Psychosomatisch.
Versuche es mal mit Bryophyllum oder Mönchspfeffer. Das beruhigt und reguliert die Hormone.




  Werbung
  Re: Bleibende Schmerzen nach ICSI auch @ doc bitte, sorry lang
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 10.11.2004 19:23
Liebe Alana,

die Problematik, die Sie da schildern, ist von außen schlecht beurteilbar. Wenn Sie seit der Behandlung Schmerzen haben, dann kann natürlich ein direkter Zusammenhang bestehen, aber sicher ist das nicht und über die Ursache der Schmerzen kann man ohne Ultraschall und Untersuchung wenig sagen. Wenn die Schmerzen sehr lästig sind und das scheint der Fall zu sein und wenn Sie eine HI machen werden, dann ist es vielleicht wirklich am Besten, eine Bauchspiegelung durchführen zu lassen, auch damit die Funktionsfähigkeit der Eileiter geklärt werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020