Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Kosmobiologische Empfängnisplanung - Definition Zeugung etc.
no avatar
   Micki
schrieb am 09.11.2004 10:04
So, jetzt tickt sie ganz aus zwinker)).

Habe mir o. g. Buch besorgt. Und nun stehen dort immer die Begriffe "fruchtbarster Zeitpunkt" "Zeugung" "Empfängnis".

Da ich diese Begriffe auf eine IVF übertragen möchte, kann ich die Begriffe zeitlich irgendwie nicht richtig zuordnen.

Z. B. "Der günstigste Zeitpunkt für eine Zeugung liegt jedoch in den 24 Stunden vor deinem fruchtbarsten Punkt".

Ist mit "Zeugung" die "Befruchtung" gemeint? Demnach ist der günstigste Zeitpunkt gleich "Punktionstag"?

Wie habt ihr es interpretiert oder würdet es interpretieren?

Liebe Grüße
Micki

Beitrag geändert am : (Di, 09.11. 10:20)


  Re: Kosmobiologische Empfängnisplanung
no avatar
   Rehauge
schrieb am 09.11.2004 10:10
Hallo!!

Ich glaube nicht, das Zeugung und punktion auf eine Stufe gestellt werden kann!!
Denn bei normalem GV brauchen die Samen bis zu 76 Stunden um sich in Gelbkörper umzuwandeln und dann zum Ei zu gelangen!!
Bei Punktion ist der Samen ja schon darauf vorbereitet!!




  Re: Kosmobiologische Empfängnisplanung
no avatar
   suleika
schrieb am 09.11.2004 10:19
aus samen werden gelbkörper???
nie gehört


  Re: Kosmobiologische Empfängnisplanung
no avatar
   Micki
schrieb am 09.11.2004 10:19
Hallo Rehauge,

sorry, aber da verwechselst du etwas.

Nach dem Eisprung wird aus dem geplatzten Follikel der Gelbkörper. Mit dem Samen hat das nichts zu tun.

LG
Micki


  Werbung
  Re: Kosmobiologische Empfängnisplanung
no avatar
   Rehauge
schrieb am 09.11.2004 10:20
Ja, sonst kommen sie nicht ins Ei rein!!!




  Re: Kosmobiologische Empfängnisplanung - habe etwas gefunden...
no avatar
   Micki
schrieb am 09.11.2004 10:40
Haben die verbleibenden Samenzellen die Eizelle erreicht, dringen sie durch die Corona radiata und schließlich mit Hilfe der im Akrosom gelagerten hydrolisierende Enzyme durch die Zona pellucida. Die dabei stattfindenden Prozesse werden als sog. Akrosomreaktion zusammengefasst. Berührt das erste Spermium die Eizelle, kommt es zu Reaktionen der Oozyte, die das Eindringen eines weiteren Spermiums nicht mehr erlauben. In den sehr seltenen Fällen, in denen dennoch ein zweites Spermium eindringt, entsteht eine sog. fehlgebildete Zygote mit einem triploiden (3fachen) Chromosomensatz, was bald zu einem Frühabort führt.

Verkürzt gesagt löst sich das Kopfteil der Samenzelle nun in der Eizelle auf, und setzt den enthaltenen haploiden (1fachen) Chromosomensatz frei. Dieser vereinigt sich mit dem ebenfalls haploiden Chromosomensatz der Eizelle zu einem diploiden (2fachen) Satz.


Damit ist der Vorgang der eigentlichen Zeugung abgeschlossen.


Die befruchtete Eizelle, die jetzt als Zygote bezeichnet wird, beginnt einen Tag nach der Zeugung mit der Zellteilung, und erreicht schließlich im 12- bis 16-Zellen-Stadium, somit nach etwa 3 Tagen, die Gebärmutter, wo sie sich etwa 5-6 Tage nach der Ovulation in der Gebärmutterschleimhaut einnistet.


  Re: Kosmobiologische Empfängnisplanung - Definition Zeugung etc.
avatar    Dannina
schrieb am 09.11.2004 12:42
@ Micki

Zitat

Die befruchtete Eizelle, die jetzt als Zygote bezeichnet wird, beginnt einen Tag nach der Zeugung mit der Zellteilung, und erreicht schließlich im 12- bis 16-Zellen-Stadium, somit nach etwa 3 Tagen, die Gebärmutter, wo sie sich etwa 5-6 Tage nach der Ovulation in der Gebärmutterschleimhaut einnistet

Im günstigsten Fall zwinker

Aber ich gebe Dir recht: der geplatzte Follikel wird zum Gelbkörper, nicht der Samen!




  Re: Kosmobiologische Empfängnisplanung - Definition Zeugung etc.
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 10.11.2004 17:40
Liebe Micky,

was sie im ersten Zitat beschreiben ist der günstigste Zeitpunkt für den Verkehr. Im zweiten Zitat die Befruchtung der Eizelle.

Zeugung wird hier also mit Verkehr gleichgesetzt und hat kein Pendant bei der IVF. Die Befruchtung beginnt am Tag der Punktion

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020